Logo

Ammar analysiert

Val der Ama am Donnerstag den 13. Februar 2020

Fakten, Fakten, Fakten – wir haben sie.

Sie waren über Mittag besonders achtsam und wissen es längst: Das Bild zeigt, welcher Art die 41540 internationalen Fussballspiele zwischen 1872 und 2018 waren.

Noch viel mehr zu diesem Thema weiss Ammar Alyousfi. Er hat in Jordanien und Malaysia studiert und lebt aktuell in Dubai. Und beschäftigt sich – wer nicht? – ganz gerne mit Datenanalyse und Machine Learning, mit Data Visualization und Cloud Computing. Neulich, da hat er sich hier einen Datensatz besorgt und ein wenig damit rumgespielt.

Brandexklusiv hier schon mal ein paar interessante Dinge:

– Die meisten Länderspiele hat Schweden absolviert (1104 Spiele). Dahinter England (999), dann Brasilien und Argentinien (966).
– Brasilien und Deutschland haben je 109 WM-Spiele verbucht. Es folgen Italien (83) und Argentinien (81)
– Brasilien hat 617 Länderspiele gewonnen, England 565, Deutschland 548
– Grösster Loser ist Finnland (395 Spiele verloren), dann die Schweiz (342), dann Nordirland (329)
– Oder vielleicht noch ein Schmankerl für Geographieinteressierte: Die häufigste Paarung war Argentinien-Uruguay (175), gefolgt von Österreich-Ungarn (also Österreich gegen Ungarn und nicht Österreich-Ungarn gegen wen auch immer) (133).

Klar, Sie wollen noch mehr davon, also los!

« Zur Übersicht

22 Kommentare zu “Ammar analysiert”

  1. Herr Maldini (C) sagt:

    Herr der Ama, Sie gefallen mir.

  2. Je sagt:

    Herr der Ama, Sie gefallen mir.

    …und morgen ist Valentinstag!

  3. Val der Ama sagt:

    Und heute bereits ist Vizevalentin!

  4. Natischer sagt:

    Ich war verdammt nah dran!

    Spontan könnte ich quasi stellvertretend für die 83 WM-Spiele Italiens dieses Video anbieten:

  5. dres sagt:

    Machine Learning, mit Data Visualization und Cloud Computing.

    Ich habe es gesagt, bereits kurz nach dem Mittag. Und habe jetzt einfach wie Angst, dass mit dem neuen, sehr dynamischen, übermotivierten jungen Chef nur noch so Computerzeugs kommt. Der Alte konnte ja kaum faxen, da gab es einen Zweizeiler mit Bild und gut wars. Und jetzt sollte man plötzlich Cloud Computing.

  6. Val der Ama sagt:

    So herzig, Herr dres. Seit Herr Maldini am Ruder ist, befassen wir uns redaktionsintern mit extensiver Datenanalyse, um nützliche Business Insights zu generieren. Zur Analyse und Visualisierung und zur Erstellung von Dashboards arbeiten wir mit Python, SQL, Pandas und Matplotlib. Herr Briger, zum Beispiel, Herr Briger hat eben ein ETL Python Script erstellt, um den automatischen Transfer und die Synchronisierung unserer Companydaten mit dem Mutterkonzern sicherzustellen.

  7. spitzgagu sagt:

    Herr Natischer Video- und Erinnerungsgott vom anderen Stern! Pirlo! Grosso! Grazie!

  8. dres sagt:

    Ich bete für Sie, Herr der Ama, und alle anderen verlorenen Redaktionsseelen. Und jetzt – Apéro!!

  9. Eigentorschützenkönig sagt:

    Mit dem Tamedia-Datenroboter Tobi könnten Sie massiv Kosten senken, Herr Maldini.

  10. 12er sagt:

    Herr Briger, zum Beispiel, Herr Briger hat eben ein ETL Python Script erstellt, um den automatischen Transfer und die Synchronisierung unserer Companydaten mit dem Mutterkonzern sicherzustellen.

    Der Briger ist doch bei der Schreibmaschine hängen geblieben.

  11. Natischer sagt:

    befassen wir uns redaktionsintern mit extensiver Datenanalyse, um nützliche Business Insights zu generieren. Zur Analyse und Visualisierung und zur Erstellung von Dashboards arbeiten wir mit Python, SQL, Pandas und Matplotlib. Herr Briger, zum Beispiel, Herr Briger hat eben ein ETL Python Script erstellt, um den automatischen Transfer und die Synchronisierung unserer Companydaten mit dem Mutterkonzern sicherzustellen.

    Ebiz wie die Speisekarte damals im französischen Edel-Restaurant: Ich verstehe immerhin die Pronomen und habe eine leise Vermutung, um welchen Bereich es sich handeln könnte.

  12. Val der Ama sagt:

    Wenn Sie am Schluss betrunken und zufrieden rumfläzen, dann kommts auf die ganzen Fremdwörter doch gar nicht an, Herr Natischer.

  13. Natischer sagt:

    Helfen Python, SQL, Pandas und Matplotlib denn beim Betrunken- oder beim Zufrieden-Werden?

  14. Rrr sagt:

    Für mich bitte ein Python auf Eis, gerührt, nicht geschüttelt, und ein paar Erdnussflips. Bedankt.

  15. Val der Ama sagt:

    Herr Maldini, der Teilzeitler tut anspruchsvoll.

  16. Briger sagt:

    Pandas mag ich auch.

  17. Bäne II sagt:

    Python auf Eis, gerührt, nicht geschüttelt

    Ist das Zeugs dann weniger giftig?

  18. Aarhus GF sagt:

    gefolgt von Österreich-Ungarn (also Österreich gegen Ungarn und nicht Österreich-Ungarn gegen wen auch immer)

    da erwacht der historiker in mir. sehr schön, herr der ama!

  19. dres sagt:

    Das Gebet und / oder der Alkohol haben genützt. Es gibt wieder eine Art Normalität hier wie früher.

  20. passiver attacker sagt:

    endlich! ein historikerblog!

    für mich auch gerne so eine python. nein, senf brauch ich keinen. danke.

  21. Briger sagt:

    Historiker? Das sind doch alles so komische Leute, wenn Sie mich fragen.

  22. dres sagt:

    Wo mit den Dinosauriern studiert haben…
    Ich glaube in der Zwischenzeit läuft wieder Fussball. Wir googlen mal zwischen Gadmen und Brienzwiler.