Logo

Tolles Törchen (2)

Herr Maldini am Montag den 2. Dezember 2019

Öffnen wir gemeinsam das zweite Törchen.

Dieses schöne Trikot von Dynamo Kiew des FCZ kam in den 70er-Jahren zum Einsatz. Es besteht aus 45% Polyester und 55% Baumwolle und wurde vom renommierten Sportartikelhersteller Adidas gefertigt.

Schauen wir uns gemeinsam an, wie es in den Siebzigern beim FCZ zu und her ging (mit Timo Konietzka, einem schönen Alfa Romeo, GC-Schiris im Derby und Fussballrowdytum). Film ab:

Der Erfolg des FC Zürich hält bis heute an, zuletzt konnte er fünf Ligaspiele in Serie gewinnen. Seine letzte Niederlage datiert vom 6. Oktober (0:4 zuhause gegen Young Boys Bern).

Sie sind vom erfolgreichen FCZ angetan und möchten obiges Trikot günstig erstehen? Das können Sie hier tun.

« Zur Übersicht

15 Kommentare zu “Tolles Törchen (2)”

  1. dres sagt:

    Toller Beitrag, ich war schon immer Fan vom Zürcher!! Aber eine Halbzeit vor dem Fernseher liegt jetzt nicht einmal für uns drin. Ich habe gestern Abend mit Kleindres I entschieden, dass wir uns ab sofort von der Supiliig verabschieden für dieses Saison. Und bis zum nächsten Wochenende ziehen wir das also knallhart durch. Falls mal Beiträge kommen würden zu Inter oder ähnlich, wären wir noch dankbarere Leser. Weil beim Italiener sind wir erster.

  2. Rrr sagt:

    Super Plan, Herr dres! Nachdem YB jetzt zweimal verloren hat, interessiere ich mich auch nicht mehr für Fussball und eröffne morgen ein neuer Blog über Rhythmische Sportgymnastik.

  3. Rrr sagt:

    Aber abgesehen davon: Faantastischer Beitrag über den FCZ! Mir gefällt vor allem der Basler Sprecher zum Zürcher Beitrag.

  4. Shearer sagt:

    Faantastischer Beitrag über den FCZ!

    Dito! Mich erstaunt, dass er nicht von Ihnen geschrieben wurde, gRrrossartiger Herr ChefRrredakteur!

  5. Rrr sagt:

    Ah, ich sehe gerade, heute habe ich ja das bonusrelevante Mitarbeitergespräch mit Herrn Shearer.

  6. Val der Ama sagt:

    Herr Rrr, ich habe Ihnen ein Steak zu den Gipfeli und dem Stützbier auf den Schreibtisch gelegt. Schön, dass es Sie gibt.

  7. Rrr sagt:

    Sie sind ein Megaschnüggel, Herr der Ama! Passt nächsten Freitag 19 Uhr fürs MAG?

  8. Briger sagt:

    Ich bin ein grosser Fan von rhythmischer Sportgymnastik und täte mich für einen Transfer interessieren.

  9. Zürischnurre sagt:

    Grande Herr Maldini! Interessantes Törchen und sogar mit YB-Bezug: Wenn mich meine Hirnzellen nicht ganz im Stich lassen, lief Max Heer in den 70er-Jahren mit der Nummer 2 beim FCZ auf. Er wechselte von dem Young Boys zum FCZ.
    *in Erinnerungen schwelg* Jetzt muss ich gleich wieder Weinen und dies am Montagmorgen.

  10. Herr Maldini (C) sagt:

    Aber eine Halbzeit vor dem Fernseher liegt jetzt nicht einmal für uns drin.

    Das ist schade, Herr dres, das Studium dieses Kurzfilms würde sich nämlich lohnen.

    Wenn mich meine Hirnzellen nicht ganz im Stich lassen, lief Max Heer in den 70er-Jahren mit der Nummer 2 beim FCZ auf.

    Ah, endlich! Ich wusste, dass uns unsere Leserschaft aufklären wird.

  11. Baresi sagt:

    Guten Morgen. Wir es nicht langsam Zeit fussballerisch zu überwintern?

  12. gavagai sagt:

    ab sofort von der Supiliig verabschieden für dieses Saison

    Ah, Herr dres, so wie es im Moment aussieht, können Sie und Kleindres I diese Abwesenheit für längere Zeit planen – Unterstützung kommt nur noch aus Luzern.

  13. spitzgagu sagt:

    Das ist wirklich ein schöner Alfa Romeo. Und es hat noch viele weitere schöne Autos wie Renault R16, Jaguar XJ, Citroen GS Break. Wahnsinnsbeitrag, Herr Maldini!

  14. Alleswisser sagt:

    Renault R16, Jaguar XJ, Citroen GS Break

    schaue ich mir dann abends gerne an, ausnahmsweise ist heute BIP angesagt.

    Aber doch noch kurz zum Beitrag:
    Der beste Spieler aller Zeiten mit einer Rücken-Nummer-2 ist selbstverständlich ein Goalie.
    Ältere LeserInnen erinnern sich sicherlich an Jiří Holeček!
    (aufgrund meiner BIP Abwesenheit kann ich die nun folgende gelbe Karte wegen Randsport verkraften)

  15. spitzgagu sagt:

    Ab Timecode 13:00, Herr Alleswisser.