Logo

*** LIVE *** YB-Porto 1:2

Rrr am Donnerstag den 28. November 2019

Endlich wieder Europacup in Bern.

Um 18.55 Uhr pfiff der Ungar Tamás Bognar die Partie im Wankdorf an. YB führte lange Zeit dank einem Tor von Christian Fassnacht aus der sechsten Minute.

Zum Verhängnis wurde den Bernern dann ausgerechnet die YB-Viertelstunde, in der Porto das Spiel kehrte. Innert drei Minuten traf Aboubakar zum Ausgleich und zum 1:2. Das war’s! Mit anderen Worten – YB wird somit erst den zweiten Matchball für die KO-Runde verwerten, am 12. Dezember ab 21.00 Uhr in Glasgow.

Keine Überraschung in der YB-Startelf. Hoarau, Spielmann und Lotomba auch heute als Joker. Porto mit dem Haudegen Pepe in der Innenverteidigung.

Die Zeit bis zum Anpfiff verkürzten wir Ihnen wie gewohnt mit allerlei Schmankerl.

17.30 Uhr. Nichts als Ärger hat man mit diesem Fussi!

17.00 Uhr. Die Stimmung steigt. Die Spannung auch.

15.00 Uhr. Die portugiesische Fachzeitung O Jogo setzt sich mit dem Kunstrasen auseinander. Der letzte Portugiese, der auf dem Berner Plastik siegen konnte, war José Mourinho mit ManUtd, wie die Zeitung in Erinnerung ruft. Seither seien vier Gegner an der synthethischen Unterlage gescheitert, darunter Juve mit dem Portugiesen CR7. Michael Gonçalves von Servette wird ebenfalls zitiert: “Es ist eine harte Unterlage, der Rasen ist immer sehr nass und der Ball entsprechend schnell. Alle Mannschaften leiden sehr.” Als Servette-Spieler kennt er sich mit mühsamen Plätze ja aus.

14.15 Uhr. Tamás Bognar? Da läuft es jedem Gladbach-Fam kalt über den Rücken. Der Ungar pfiff neulich die 0:4-Pleite der Borussia daheim gegen Wolfsberg. Zuletzt leitete er in der Europa League das Spiel Kopenhagen-Dynamo Kiew (1:1). Insgesamt 13 Spiele hat er diese Saison gepfiffen und dabei 55mal die gelbe Karte gezückt. Durchschnittswert. Drei Spieler flogen (in der ungarischen Liga) vom Platz.

13.45 Uhr. Natürlich ist heute auch der Gäsesektor voll – alle 1800 Tickets gingen weg. Die Porto-Fans treffen sich übrigens zum Einsingen um 16 Uhr in der Aarbergergasse.

13.00 Uhr. Wie immer bei internationalen Spielen gibts an der Pressekonferenz einen Dolmetscher. Bei YB heisst er Gerardo Seoane, und er übersetzt die Ausführungen von YB-Trainer Gerardo Seoane.

13.00 Uhr. Obacht, Gelbgefahr! Zwei Spieler verpassen die letzten Runde, wenn sie heute verwarnt werden: Sørensen (Young Boys) und Otávio (Porto).

« Zur Übersicht

23 Kommentare zu “*** LIVE *** YB-Porto 1:2”

  1. Newfield sagt:

    Feiert YB heute den 14. Sieg im 18. Heimspiel in einer EL-Gruppenphase, steht die Mannschaft in der KO-Phase.

    Beeindruckende Bilanz. MM.
    Und es wurde nichts unversucht gelassen, diesen KO auch zu landen. Sogar die Feldspieler übten das periphere Sehen …

    … und hopp YB!

  2. dres sagt:

    Was meinen unsere Hobby-Magyaren Alleswisser und Briger zu diesem Tamás mit dem gestrichenen A (Zürideutsch nur Hilfsausdruck)?

  3. Bäne II sagt:

    Ich kommentiere jetzt mal etwas, sonst verhungert die Redaktion noch:
    ETWAS.

    Und ja: YOUNG!!!

  4. Rrr sagt:

    bOYS!

    Dad Steak gehört eh mir, Herr Bäne, keine Sorge.

  5. spitzgagu sagt:

    Was man am Matchtag isst, ist doch Wurst.

  6. AJ sagt:

    Seither seien vier Gegner an der synthethischen Unterlage gescheitert,

    Seltsam, ich habe den Kunstrasen nie Tore schiessen sehen. Ich glaube mich zu erinnern, dass diese 4 Mannschaften einen Gegner hatten. Aber ich bin nicht sicher.

  7. Je sagt:

    Hat jemand noch ein Ticket übrig?

  8. dres sagt:

    Dad Steak gehört eh mir, Herr Bäne, keine Sorge.

    Jetzt machen Sie mal einen fleischlosen Tag, Herr Rrr, sonst schicke ich wirklich mal Greta bei Ihnen vorbei. Und langsam frage ich mich auch, ob uns der Kunstrasen nicht eher zum Nachteil gereicht.

  9. passiver attacker sagt:

    ist das steak vom wagyu-rind?

    ich frage für einen freund.

  10. Alleswisser sagt:

    zu diesem Tamás

    kann ich mich nicht äussern, Herr dres.

    Zum einem Tamás aus Kesztehly hingegen schon:
    er ist der beste Maler und Gipser vom Balaton. Leider ist er Sympathisant von Jobbik Magyarországért Mozgalom, somit eigentlich ein klarer Grund für ein (Ferien)hausverbot.

    Aber eben:

    er ist der beste Maler und Gipser vom Balaton

    grrrrrrr!!!!

  11. dres sagt:

    Herr Alleswisser, eine Wand anschlarggen kann jetzt also jeder, und gipsen ist auch nicht gerade rocket science. Gehen Sie in sich, zusammen mit den Karnivoren.

  12. Alleswisser sagt:

    nun ja, Herr dres, mit der aufsteigenden Balaton-Feuchtigkeit klar zu kommen, benötigt eben wohl doch kosmonautische Fähigkeiten.

  13. Zürischnurre sagt:

    zuffi
    28. November 2019 um 11:27 Uhr
    Hoarau war vorhin im Parkhaus zu Thun sowas von entspannt-fokussiert, das muss gut kommen.

    Hoarau war in Thunam Match Day? Etwa Chinesisch essen?

  14. spitzgagu sagt:

    Da ich mal einen Sommer lang Hilfsgipser war, Herr dres: Nein, also jeder kann das nicht.

  15. zuffi sagt:

    Hoarau wohnt da.

  16. xirah sagt:

    Quando alguém se atrever a sufocar
    O grito audaz da tua ardente voz
    Oh, Oh, Porto, então verás vibrar
    A multidão num grito só de todos nós

    Ich empfehle der gelb-schwarzen Fraktiion, die Stimmbänder gut einzuturnen, damit das dann klappt mit unserem grito audaz und die Blauen übertönen. Obrigado.

  17. Langarmexpertin sagt:

    er ist der beste Maler und Gipser vom Balaton. Leider ist er Sympathisant von Jobbik Magyarországért Mozgalom, somit eigentlich ein klarer Grund für ein (Ferien)hausverbot.

    Fussiexpertenkommentar des Jahres.

  18. Herr Maldini (C) sagt:

    Braucht jemand noch Ticket? Irgendwo im B für 30 Stutz. Übergabe um 1830 beim Postomat.

  19. Briger sagt:

    Herr Je, Herr Maldini.

    Zu Scheidsrichtern äussere ich mich immer erst nach dem Spiel, Herr dres.

  20. Herr Maldini (C) sagt:

    In dem Fall soll sich dieser “Herr Je” bei mir melden!

  21. Alleswisser sagt:

    ich würde grundsätzlich niemals einer Langarmexpertin widersprechen…

    …. und dennoch habe ich vom Feeling her das Gefühl, dass es in diesem Jahr schon (vereinzelt) bessere Kommentare zum Thema Fussball gab.

  22. passiver attacker sagt:

    von dieser gstaaddings aus gesehen hat die rlfahne einen leichten rot stich. dies nur zu ihrer information.

  23. Briger sagt:

    Sie sollten sich weniger in Gstaad rumtreiben, Sie pa.