Logo

Alle Achtung Acerbi

Val der Ama am Sonntag den 13. Oktober 2019

Francesco Acerbi tut mehr als nur die Pflicht.

Das Redakteursein beim Runden Leder ist ein schönes Hobby, denn es ermöglicht immer wieder einen Blick hinter die Fassaden des Fussballs. Eine Beobachtung, die ich immer wieder mache: Bei allen Vereinen gibt es viele Leute, die unglaublich wichtig sind. Ich meine nicht die Spieler, die sind meist eher zurückhaltend und fast immer freundlich. Ich meine die Betreuer, die Sportchefs, die Offiziellen. Die haben nämlich immer viele wichtige und offizielle Dinge zu tun, die müssen sich immer ganz fest konzentrieren und das geht bestimmt nicht mit einem Lächeln oder gar Freundlichkeit.

Mir hat schon ein Assistengoalietrainer die Türe vor dem Latz zugeknallt, eine Vizemedienmediensprecherin den Handschlag verweigert oder einmal, da hat mich so ein Securityschnauz beinahe verprügeln lassen, weil ich eine Stunde vor dem Spiel mal kurz den Rasen betreten wollte. Die Begründung meist: Wir sind konzentriert, das hier ist offiziell und wir sind wichtig.

So ähnlich wars vielleicht auch am Donnerstag in einem Kinderspital in Rom. Die Squadra Azzura war zu Besuch auf der Kinderkrebsstation: Fotos, Geschenke, gute Wünsche – so Sachen halt. Eine schöne Pflicht für Fussballer, könnte man meinen und unglaublich bedeutend für die kleinen Patienten, bin ich überzeugt. Aber auch dort: Nach einer Weile meinte einer der Offiziellen, dass die Zeit um sei und also alle zurück in den Bus.

Innenverteidiger Francesco Acerbi: “Mir egal, geht nur. Ich nehme ein Taxi, aber ich gehe erst, wenn ich alle Kinder gesehen habe.” Acerbi erkrankte 2013 an Hodenkrebs, gilt aber heute als geheilt.

« Zur Übersicht

10 Kommentare zu “Alle Achtung Acerbi”

  1. Alleswisser sagt:

    Sehr schöne Geschichte, bin berührt.

    (nur das vom Goaliassistenttrainer hätten Sie sich sparen können da Fake News)

  2. Max Power sagt:

    What a game of Rugby.

  3. Val der Ama sagt:

    Keine Fake News, es geschah in einer Stadt östlich von Bern.

  4. Lars: L sagt:

    Ostermundigen?

  5. 24 & Je sagt:

    Grüsse von der White Hart Lane. Ein schickes Stadion, kann man sagen!

  6. RL-Modefan sagt:

    Wie lange muss ich hier noch rumledern, bis ich mich als fünfhunderttausendster Kommentar feiern lassen kann? Ich frage für einen Freund.

  7. spitzgagu sagt:

    Bitte entschuldigen Sie die verspätete Meldung: der sympathische FC Solothurn hat Schötz gestern 7-2 abgefertigt. Schlafen Sie gut.

  8. Alleswisser sagt:

    Grüsse von der White Hart Lane. Ein schickes Stadion, kann man sagen!

    was erlauben die Herren 24 & Je! mich zum Ransport nicht mitgenommen zu haben?

    *überleg*

    ok, in London gilt “jamais deux sans trois” wohl nicht.

  9. R'olé sagt:

    Bern ist Züri West, dann Züri Bern Ost… was habe ich gewonnen?

  10. Alleswisser sagt:

    Herr Zürrischnurre, es ist leider nicht so einfach. Weil stellen Sie sich vor: Es ist möglich und es passiert, dass Beiträge kommentiert werden, die schon älter sind.

    wirklich?