Logo

Trio im Dauereinsatz

Rrr am Sonntag den 6. Oktober 2019

Diese drei sind immer dabei.

Die Young Boys haben eine intensive Phase hinter sich: 6 Spiele innert 21 Tagen. Los gings am 14. September im Cup bei Freienbach (11:2), dann folgten die Spiele gegen Porto (1:2), Basel (1:1), Thun (1:1), Sion (3:2) und die Glasgow Rangers (2:1).

Insgesamt 17 Spieler setzte Trainer Gerry Seoane ein. Drei von ihnen gingen über die volle Distanz: Von Ballmoos, Sörensen und Janko. In jedem Spiel zum Einsatz kamen auch Lustenberger, Gaudino, Nsame, Fassnacht und Aebischer. Am wenigsten Einsatzzeit hatte der junge Felix Mambimbi. Hier können Sie sich ins Zahlenmaterial vertiefen.

Das siebte und letzte Spiel dieser Serie steigt heute ab 16 Uhr im Letzigrund, dann folgt die Länderspielpause. Ab 19. Oktober gibts eine Serie von vier Heimspielen in elf Tagen gegen Xamax (M), Feyenoord (EL), Thun (M) und Zürich (C).

« Zur Übersicht

5 Kommentare zu “Trio im Dauereinsatz”

  1. zuffi sagt:

    Kein Hoarau für 4 Wochen, Assalé zwickts auch schon wieder und Sörensen bänkelt.
    Himuheilandtonner.

  2. ManU97 sagt:

    Word, Herr zuffi. Aber umso mehr gilt:

    YOUNG!

  3. Hell Ehlhald sagt:

    Das finde ich wichtig.

  4. Max Power sagt:

    This has been a burden in my life for a few years now and finally I have got to the bottom of it…… pic.twitter.com/0YqJAoXuK1— Coleen Rooney (@ColeenRoo) October 9, 2019