Logo

Fado am Douro

Herr Shearer am Donnerstag den 19. September 2019

Den Berner Young Boys werden in Porto die Grenzen aufgezeigt.

YB startete mit einem  3-4-3 in die erste Begegnung der diesjährigen Europa League. Lustenberger erhielt wie schon am Wochenende im Cup den Platz im zentralen Mittelfeld zugeteilt. Bereits nach acht Minuten wurde die Berner Defensive überrumpelt und Soares konnte das Heimteam in Führung bringen. Etwas später gelang Assalé der Durchbruch in den Sechzehner der Gastgeber, Porto-Goalie Marchesin konnte ihn nur regelwidrig stoppen. Den Penalty verwertete Nsame sicher zum Ausgleich, der aber nach einem weiteren Goal von Soares in der 29. wieder flöten war. Das nötige Glück und ein hellwacher von Ballmoos verhinderten einen höheren Rückstand zum Pausenpfiff.

YB konnte ab Wiederanpfiff spätestens aber mit der Einwechslung von Hoarau für Nsame einen Gang höher schalten und den Portugiesen auch physisch besser Paroli bieten. Quasi zur YB-Viertelstunde vergab Assalé den sicheren Ausgleich, bis zu Schluss spielten die Berner mutig nach vorne. Porto dagegen verpasste es, für resultatmässige Sicherheit zu sorgen. Das reichte aber trotzdem, um den Sieg in trockene Tücher zu bringen.

Alle Highlights, auch die von vor dem Match,  können Sie in unserem Liveblog nachlesen. YB fliegt morgen zurück, um sich auf das schwierige Spiel daheim gegen Basel vorzubereiten. Achtung, die sind in Form und haben heute Krasnodar 5:0 geschlagen.

« Zur Übersicht

13 Kommentare zu “Fado am Douro”

  1. Rrr sagt:

    Sieger der Herzen!

  2. All white sagt:

    Händs von diesem Pepe!

  3. Alleswisser sagt:

    Sieger der Herzen!

    Sieger der Prophezeíung!

    so lange es so tolle Spiele wie Gladbach-Wolfsberger AC gibt.

  4. dres sagt:

    Was muss man da an einem Freitagmorgen lesen. Gönnen Sie sich einen Frühschoppen, dann sieht das wieder alles anders aus.

  5. Gladbach sagt:

    tolle Spiele wie Gladbach-Wolfsberger AC

    Grmbl

  6. passiver attacker sagt:

    guten morgen!

  7. Frau Weber sagt:

    5 zu 0 hat der Basler gewonnen? Pffff – YB hat den FC Freienbach mit 11:2 geschlagen!

  8. dres sagt:

    Jesses Maria ich stelle gerade fest, dass ein nicht zu vernachlässigender Teil meiner neuen BIP-Kollegen YB-Fans sind. Und erschreckender Weise sogar noch relativ nette Zeitgenossen. Und die schleichen jetzt alle so mit Augenringen der gröberen Sorte herum…

  9. Baresi sagt:

    Guten Morgen Herr Passiver Attacker. Heute lassen wir Fünfe gerade sein, oder?

  10. Rrr sagt:

    Was sagte der Russe vor dem Spiel zu Ihnen? Give me five?

  11. passiver attacker sagt:

    unbedingt, bester herr baresi.
    was gibt es besseres als nach einer magischen nacht im früherbstliche licht etwas am rhein zu spazieren und die seele baumeln zu lassen. da hat man den kopf doch gleich wieder frei für, wo wahr ich jetzt?
    egal, FC-

  12. xirah sagt:

    Mir scheint, der Basler ist etwas übermütig heute Morgen. Herzliche Grüsse ans Rheinknie.

  13. Baresi sagt:

    -BAS-SEL!