Logo

Go, return, go, go, go, go go

Herr Maldini am Dienstag den 10. September 2019

4 Spiele, 2 Siege, 2 Unentschieden.

Sie haben es vielleicht mitgekriegt: Dem Kosovo läufts fussballerisch grad ziemlich prächtig. Das in der FIFA-Weltrangliste auf Platz 119. klassierte Land schlug zuletzt Tschechien (EM 96!) und Bulgarien (Balakov!) und liegt in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 in der Gruppe A auf dem formidablen zweiten Rang, direkt hinter England.

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wie so etwas möglich ist. Nun, Bernard Challandes verrät es Ihnen:

Heute Abend um 20:45 gehts weiter für Challandes und seine Buben: In Southampton wartet England.

« Zur Übersicht

18 Kommentare zu “Go, return, go, go, go, go go”

  1. Briger sagt:

    Also wenn die Tschechen mit den Spielern von 96 und Bulgarien mit Balakov antreten, dann ist ein Sieg des Gegners zu erwarten. MM.

  2. Alleswisser sagt:

    an der EM wünsche ich mir dann den Match Serbien-Kosovo.

    (selbstverständlich als völkerverbindendes Spiel)

  3. Rrr sagt:

    Apropos Balkan, Herr Alleswisser – dieses Video auf RL4 hat Ihnen sicher auch gefallen. Kroatische Fussballfans singen Schlaflied für slowakisches Baby.

  4. Herr Maldini (C) sagt:

    Ich vermute ja schon länger, dass YB mit “Go, return, go, go, go, go go” Belgrad rausgekegelt hätte.

  5. Alleswisser sagt:

    RL4

    auf meinem Mittelwelle-Transistor kann ich RL4 nicht finden, sorry.

    Gehe aber davon aus, dass es sich um einen hochstehenden kulturellen Beitrag handelt, Balkan und Musik passt ja (fast) immer!

  6. Natischer sagt:

    Balkan & Musik. Balkan & Bier. Alles tiptop. Einfach bzgl. Fussball möchte ich mit den Leuten dort möglichst nichts zu tun haben.

  7. Natischer sagt:

    Aber auch dieses Problem haben die YB heuer vorbildlich gelöst.

  8. Briger sagt:

    Sie meinen YB hat die Kugeln in die Gefriertruhe gelegt und die Losfee bestochen? Das fände ich unerhört!

  9. Durtschinho sagt:

    Es wäre vor allem illegal, Herr Briger. Nicht mit uns!

  10. spitzgagu sagt:

    YB hat die Kugeln der KAPO gegeben.

  11. Briger sagt:

    Nause hat seine Beziehungen spielen lassen!

  12. zuffi sagt:

    Damals, als die Telefone zuhause noch Wählscheiben hatten , die öffentlichen mit einer Taxcard zu benutzen waren und Mister Go-Return-Go-Go-Go YB trainierte, war auch nicht alles besser.
    Aber immerhin ist Challandes heute voll im Trend mit seinem Stressball.

  13. Renz sagt:

    Seit Herr Challandes Kosovo Boss ist wirkt er noch südländischer.

  14. Natischer sagt:

    Sie meinen, Herr Briger, dass der olle Nause nicht auch die Situationen bei den Heimspielen gegen Porto, Feyernoord und die Rangers leider komplett falsch eingeschätzt haben wird?

  15. Briger sagt:

    Gut, angesichts der zahlreichen Exilportugiesen wird eine Eins-zu-Eins-Betreung wie damals beim Getafen etwas schwierig. Aber von den Rangers kommt ja niemand und Feyenoord sind alles ganz liebe.

  16. Natischer sagt:

    Das ist doch für den ollen Nause alles noch lange kein Grund, die Situation nicht trotzdem komplett falsch eingeschätzt zu haben!

  17. Briger sagt:

    Also den Rotterdammer stelle ich mir ein bisschen vor wie dem Brügger. Hilft sicher beim Aufräumen.

  18. Natischer sagt:

    Jedenfalls hätte man das so niemals erwarten können, Herr Briger!