Logo

Knipser

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 30. Juli 2019

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, vier Tore an einem Super-League-Wochenende. Das ist etwas wenig. Hat es das schon mal gegeben? Mit vorzüglicher Hochachtung, Herr S., B.

Mann des Spieltags: Riesenknipser Cédric Itten, verantwortlich für die Hälfte der Super-League-Treffer vom Wochenende.
Bild: SRF

Lieber Herr Shearer, Sie haben völlig recht, aber auch ein schlehtes Gedächtnis. Vier Tore in fünf Super League Spielen, also 0.8 pro Spiel ist in der Tat so wenig wie selten in der jüngeren Geschichte des Schweizer Fussballs. Aber es ist nichts noch nie dagewesenes. Am 13./14. April 2019, Sie erinnern sich, wurde YB am 29. Spieltag der Saison 2018/19 auf dem Sofa-Meister und auch da gab es nur vier Tore in den fünf Partien. Anders als an diesem Wochenende endeten aber nur zwei Partien mit einem 0:0 und es gab auch keinen Spieler, der sich für 50% der Treffer verantwortlich zeigte. Aber eben, dieser Cédric Itten ist einfach ein toller Stürmer, das wissen wir schon länger:

Am 4. Spieltag der Saison 2000/01 gab es mal einen Spieltag, an dem fünf Treffer in sechs Partien fielen, zudem sieben Spieltag zwischen 1991 und 2014, an denen in den fünf bis sechs Partien sechs Treffer fielen. Mfg, Dr. Rüdisühli

« Zur Übersicht

14 Kommentare zu “Knipser”

  1. spitzgagu sagt:

    Also nach meinem Geschmack gab es ein Tor zu viel. Guten Morgen.

  2. nadisna sagt:

    wurde YB am 29. Spieltag der Saison 2019/19

    Das war aber eine kurze Saison.

    Aber Hauptsache, YB hat gewonnen.

    Guten Morgen.

  3. dres sagt:

    Eines zu viel und zwei zu wenig gab es am letzten Wochenende. Gab es das auch schon einmal?

  4. Newfield sagt:

    Auch interessant, weil wohl nicht allzu häufig: kein Heimsieg in 2 Runden, also 10 Spielen …

    … was sich aber in der nächsten ändern wird, wenn Sie verstehen, was bzw. wen ich meine,
    und hopp YB.

  5. Frau Götti sagt:

    Der richtige Frage scheint mir:

    Valentin Stocker lacht herzhaft, als BLICK wissen will, ob ihm die Pause am Wochenende gut getan habe.

  6. Shearer sagt:

    Auf was für Schmuddel-Seiten treiben Sie sich den wieder rum, Frau Götti?

  7. Sergio Ramos Superstar sagt:

    Schönes Bild zu YB-Luzern letzten Herbst. Das war ja auch ein
    sehr torarmes Spiel.

  8. Durtschinho sagt:

    Herr Shearer, ich denke einfach, dass sich Frau Götti seriös auf das wegweisende Spiel von heute vorbereitet – wenn ich die Fachpresse richtig deute, geht es um nicht weniger als um die Zukunft des Schweizer Fussi!

  9. Natischer sagt:

    Wann/Wo/Warum gibts heute Fussi??

  10. dres sagt:

    TeleclubZoom: schottischer oder baslerischer Fussball. Warum? Einfach.

  11. spitzgagu sagt:

    Ich bin schon ganz aufgeregt vor dem wichtigen Match. Also ich meine natürlich den von nächsten Samstag, Goldau gegen Solothurn.

  12. Durtschinho sagt:

    Herr spitzgagu, ich reise morgen in die Schweiz, um rechtzeitig zum Nationalfeiertag einzutreffen, und Sie kümmern sich um Regionales? Es geht heute quasi um den Fortbestand unseres Landes im Rahmen der UEFA, lesen Sie doch die Zeitung!

  13. spitzgagu sagt:

    Das freut die Schweiz, Herr Durtschinho, da bin ich mir sicher. UEFA-Millionen und Koeffizienten sind wichtig. Aber denken Sie nur, es geht um den FC Solothurn 1901!

  14. dres sagt:

    OT: Raphaël Nuzzolo est blanchi. Le tribunal de recours annule sa sanction!
    Der Rest ist jetzt gerade wie egal.