Logo

Fairplay-Tabelle

Briger am Montag den 8. Juli 2019

Sie haben es bestimmt mitbekommen, der FC Thun hat einen Titel gewonnen. Doch wie kam es dazu?

Die Berner Oberländer konnten sich in der Fairplay-Wertung der abgelaufenen Saison knapp vor dem Schweizer Meister BSC Young Boys durchsetzen. Die Fairplaytabelle sieht zum Abschluss so aus:

Screenshot: sfl.ch

Zur Erklärung. Eine gelbe Karte gibt 1 Strafpunkt, eine gelb-rote 2 und eine direkte Rote drei Strafpunkte. Die Mannschaften können dann durch gutes Verhalten, Respekt vor dem SR-Trio ebenso Punkte gutmachen für den Verein, wie die Offiziellen und die Zuschauer mit ihrem Verhalten. Bei jedem Spiel kommen so -0.25 (gutes Verhalten), 0 oder +0.25 Punkte (schlechtes Verhalten) dazu. Der Thuner Vorsprung auf YB betrug letztlich 1.25 Punkte. Heisst aber auch, ohne den Platzverweis gegen Kevin Mbabu in Basel im Dezember – Sie erinnern sich, der Torjubel, der von SR San als Provokation der Muttenzerkurve gewertet wurde. Nun, die Redaktion des Runden Leders hat sich mit 1898:0 Stimmen dafür entschieden, dem FC Thun den Titel zu gönnen. In der Sommerpause sollten allenfalls die Spieler des FC Sion und die Offiziellen und das Publikum in St. Gallen über die Bücher.

« Zur Übersicht

29 Kommentare zu “Fairplay-Tabelle”

  1. Rrr sagt:

    über die Bücher.

    Kann man auch über die e-Books? Ich kaufe schon lange keine Analogbücher mehr.

  2. dres sagt:

    St. Gallen und YB sind zu weit oben, aber sonst passt die Tabelle. Bravo Herr Briger, Sie kommen ziemlich draus.

  3. Rrr sagt:

    Bei Thun hat es allerdings eine gelbe Karte zuwenig (Foul von Hediger an Sow beim zweiten Spiel der Rückrunde).

  4. zuffi sagt:

    Ich mag den Publikums-Bonus. Nüfi scheint Nasenwasser zu sein.

  5. Durtschinho sagt:

    Bei Thun hat es allerdings eine gelbe Karte zuwenig

    Fussballmafia SVF!

  6. Durtschinho sagt:

    Und Herr Zuffi, jetzt, wo der Biber kaltherzig abserviert wird, sind Sie zufrieden? Schlafen Sie gut? Haben Sie endlich genug? Oder schiesst «man» sich bereits präventiv auf die Ente ein?

  7. dres sagt:

    Hauptsache wir sind das sympathischste und schönste Publikum. Der Tessiner zählt nicht, der hat nicht einmal drei Fans.

  8. all white sagt:

    Durtschinho
    8. Juli 2019 um 14:17 Uhr
    Bei Thun hat es allerdings eine gelbe Karte zuwenig
    Fussballmafia SVF!

    SVF = Schweizerische Volksfussballmafia?

  9. Sergio Ramos Superstar sagt:

    Swiss Vussi Fuckers?

  10. zuffi sagt:

    Ich habe mir eine gute Erfolgsfeiernacht gegönnt, Herr Durtschinho. Aber wie Sie bereits antönen: leider ist der Lampf noch nicht vorbei.

  11. Durtschinho sagt:

    Jaja, Herr Zuffi, love these summer evenings. Wie kann man nur.

  12. Val der Ama sagt:

    Erst nimmt man uns den Biber, nun auch noch den Fairplaypreis. Schade.

  13. Durtschinho sagt:

    Herr der Ama, wenn das so weitergeht, werde ich mich Ihrer Bewegung anschliessen und beim ersten Spiel die Faust im Sack machen.

  14. Val der Ama sagt:

    Ich würde mich sehr freuen, Herr Durtschinho. Gemeinsam für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität!

  15. Kevin Grossenbacher sagt:

    Bin dabei!

  16. Durtschinho sagt:

    Jetzt zeigen wir den Clubbossen, was Selbstorganisation heisst!

  17. Kevin Grossenbacher sagt:

    Meine Freundin Jessica ist auch dabei! Soll sie noch Protestpyro rein schmuggeln, oder macht das der Biber?

  18. ManU97 sagt:

    eine gelbe Karte zuwenig (Foul von Hediger an Sow beim zweiten Spiel der Rückrunde).

    Ach, Herr Rrr, der Denis ist doch schon gestraft genug, Bänder futsch und so.

  19. dres sagt:

    Wir haben diesen Titel sowas von verdient, da können Sie so viele Fäuste im Sack machen wie Sie haben. Und Herr Hediger hat noch nie auch nur annähernd jemanden gefoult. Der dribbelt allen um die Ohren und ist dann selber Opfer, wie Frau ManU97 richtig schreibt. Wir danken Ihnen.

  20. Val der Ama sagt:

    Herzlich Willkommen, Kevin und Jessica, together ahead und we can make a change, finde ich! Wenn wir alle nachhaltig die Faust im Sack machen, wird das die Bosse das Fürchten lehren, sag ich Ihnen. Dann ist dann plötzlich sofort fertig mit fertig Biber.

  21. gavagai sagt:

    Faust im Sack scheint mir angemessen angesichts all der Umstände!

    Herr Briger, Sie kommen ziemlich draus.

    Auch bei der Anzahl Strafpunkte?

  22. Briger sagt:

    Drücken Sie sich klarer aus, Herr gavagai.

  23. Johann Wolfgang sagt:

  24. gavagai sagt:

    Herr Briger, Sie schreiben:

    Eine gelbe Karte gibt 1 Strafpunkt, eine gelb-rote 2 und eine direkte Rote drei Strafpunkte.

    In der Darstellung werden 1 resp. 3 resp. 5 Strafpunkte erwähnt…

  25. Briger sagt:

    Da liegen Sie richtig.

  26. Max Power sagt:

    Ich mag Herrn Briger mehr als

  27. Max Power sagt:

    Herr Rrr. Gratulation zum Steak/Pizza in der Unsink Bar, Herr Briger.

  28. gavagai sagt:

    Machen Sie jetzt auch die Faust im Sack, Herr Rrr?

  29. dres sagt:

    Herr Rrr ist doch nicht einer wo töibbelet. Der macht kurz auf Choleriker und gut ist. Gibts eigentlich noch lange keinen Fußball? Also richtigen meine ich, nicht das Uhrenzeugs ohne uns…