Logo

Gemütlicher Goalie

Herr Shearer am Donnerstag den 13. Juni 2019

Marco Wölfli hängt lässig rum.

Er tut das ab morgen im Rahmen einer Fotoaustellung im Berner Kornhaus, wie der Kulturbeauftragte dieses Fachblogs neulich feststellen konnte, als er ein paar längst überfällige Ausleihen in die Bibliothek zurückbrachte und dort gerade die Hängung für die nächste Ausstellung im Gange war.

“Hygge” wird für die meisten unserer Leserinnen und Leser ein Fremdwort sein, welches der Erklärung bedarf. Einen kurzen Eintrag findet man auf Wikipedia. Kurz gesagt: das Wort steht für Gemütlichkeit und entspanntes Rumhängen in irgendwelchen IKEA-Polstergruppen bei Kerzenlicht und Früchtetee. Ein kritisches Zitat – welches ebenfalls Eingang in besagten Wikipedia-Artikel gefunden hat – möchten wir Ihnen aber nicht vorenthalten:

„Vielleicht hat das Glückseligkeits-Phänomen der Dänen ja nicht nur mit den kalten, langen Wintern zu tun, in denen man sich vor der Düsternis lieber ins wärmende Drinnen zurückzieht. Womöglich können sich die Dänen Hygge einfach leisten, weil sie in einem komfortablen Sozialsystem leben, in dem Ausbildung, Krankenkosten und Rente weitgehend gesichert sind.[…] Kurios ist allerdings, dass die hyggeligen Dänen eine der höchsten Scheidungsraten in Europa haben. Der Konsum von Antidepressiva und Bier hat ebenfalls Spitzenwerte. Und beim Haschischkeks-Backen ist nicht nur die Hippie-Kommune Christiania in Kopenhagen ganz vorne dran.“

Neben Maro Wölfli geben in besagter Ausstellung auch weitere 99 mehr oder weniger prominente Personen Ratschläge für eine gelungene Lebensführung. Gehen Sie hin!

“Verpass dis Läbe nid” – 100 Porträts von Nadja Frey
14. 6. – 20.7.2019
Galerie Kornhausforum Bern, Eintritt frei
Eröffnung 13.6.2019 um 19:00 Uhr, weitere Öffnungszeiten siehe kornhausforum.ch

« Zur Übersicht

15 Kommentare zu “Gemütlicher Goalie”

  1. Heinz Einz sagt:

    Guten Morgen, ist Herr Dres dort auch ausgestellt? Mich dünkt, der wisse auch recht gut Bescheid über fast alles.

  2. spitzgagu sagt:

    Ich mag Herrn Wölfli. Guten Morgen.

  3. dres sagt:

    Yepp, Herr Heinz Einz. Mich finden Sie ausgestopft an der Bar. Wenn Sie auf den rotweissen Knopf am Kopf drücken, dann kommt alles was Sie wissen müssen.

  4. dres sagt:

    Und übrigens toller Beitrag und was Herr spitzgagu sagt.

  5. Durtschinho sagt:

    Ich habe nur flüchtig gelesen – Wölfli macht jetzt Werbung für IKEA?

  6. Rrr sagt:

    Hygge ist, wenn man sich das Leben schön kifft, habe ich das richtig verstanden?

  7. Durtschinho sagt:

    Mir hat man in Dänemark immer gesagt, dass Hygge unübersetzbar sei und so. Aber vielleicht hat Herr Rrr recht!

  8. Val der Ama sagt:

    Hygge geht nur alleine, weil wenn Sie zu zweit kiffen, dann labbert Ihnen der oder auch die andere bestimmt die Hucke voll und fertig Hygge.

  9. Herr Maldini (C) sagt:

    Wenn etwas nicht Hygge ist, dann das Leben auf der Redaktion hier.

  10. spitzgagu sagt:

    Ich bin verwirrt. Wenn man Haschischguetzli isst, nennt man das auch kiffen? Und wie heisst es, man das Chnubi ins Joghurt rüschtet?

  11. Natischer sagt:

    Wenn ich zu hastig esse, bekomm ich auch manchmal den Hyggi.

    *schenkelklopf*

    Ah, Mist, dem sagen Sie auf dieser Seite des Lötschbergs ja ganz anders …

  12. Briger sagt:

    OT: Nicolas Moumi Ngamaleu figuriert nicht im definitiven Kader der Kameruner für den Afrika-Cup, die Empfehlung Kamerun zu unterstützen wird damit zurückgezogen. Ebenfalls nicht dabei, ist dieser junge Herr.

  13. Max Power sagt:

    Randsport im rohen Norden ist abgeschlossen. Morgen gehts auf zum National Ice Centre in Nottingham. Ja, am Randsportturnier ist Käse auf der Liste der Verbotenen Dinge in der Kabine.

  14. Je sagt:

    Käse auf der Liste der Verbotenen Dinge

    Oléolé!