Logo

Packendes Prestigeduell

Herr Shearer am Sonntag den 12. Mai 2019

Vollgas-Fussball im Spitzenspiel! YB schlägt Basel 3:1.

Foto: Thomas Hodel

Vollgas jedenfalls vom Heimteam. Der BSC Young Boys geriet nach einem verhängnisvollen Sow-Ausrutscher gegen den FC Basel früh in Rückstand, erdrückte den Gegner in der Folge aber förmlich.

Der Ausgleich fiel trotz zahlreichen Chancen der Hausherren erst in der 62. Minute, wie so oft gegen Basel war Jean-Pierre  Nsame zur Stelle. Die Gäste vom Rhein schwächten sich in der 72. Minute durch eine gelb-rote Karte von Zambrano zusätzlich, was YB in der Folge noch mehr Raum gab. Spielentscheidend dann der perfekte Konter, vorgetragen nach einem Basler Freistoss – Moumi Ngamaleu vollendete perfekt in die rechte Torecke. In der 92. Minute sorgte derselbe Ngamaleu für den Endstand von 3:1.

Der Sieg ist natürlich hochverdient, das Spiel war quasi über die ganze Strecke ein Spiegel des Zweikampfs an der Tabellenspitze der höchsten Schweizer Liga. Der FC Basel kam nach der glücklichen Führung kaum noch zu Chancen. YB seinerseits hat sich in dieser Saison den höchsten Punktestand seit Einführung der Dreipunkte-Regel erspielt. Herzliche Gratulation!

Jetzt eine weitere gute  Nachricht, die Berner Fussball-Festspiele gehen schon am Donnerstag in die nächste Runde! Meister gegen Absteiger heisst die Affiche,  YB empfängt um 20:00 Uhr den Grasshopper Club aus Zürich zum möglicherweise letzten Meisterschaftsspiel für eine Weile.

Ach ja, einen schönen Muttertag wünschen wir Ihnen natürlich auch noch!

« Zur Übersicht

26 Kommentare zu “Packendes Prestigeduell”

  1. Bäne II sagt:

    Bravo! Und einmal mehr merci bien RGS!
    YOUNG!!!
    …….
    YOUNG!!!
    …….
    YOUNG!!!

  2. ManU97 sagt:

    BOYS!

  3. Briger sagt:

    Für ein packendes Duell bräuchte es m.E. einen Gegner auf Augenhöhe. Die waren schwächer als beim 7:1 und haben gespielt wie z.B. Sion: sackgrob und ohne Spielidee.

  4. 12er sagt:

    Das wo Herr Briger sagt.

  5. Rrr sagt:

    Die Foul-Bilanz: 15:12 für YB.

  6. Briger sagt:

    Klar, der Ref hat ja auch TXs einsteigen auf Kniehöhe nicht abgepfifen. Zudem sagt die Foulbilanz nichts über die Härte des Einsteigens aus.

    Wenn Zambrano mit dem Knie in Hoaraus Rücken springt oder Vali Hoaraus Nacken bearbeitet zählt das in dieser Statistik gleich viel wie z.B. ein Trikotzupfen.

  7. Alleswisser sagt:

    Die Foul-Bilanz

    ohhh, jetzt bin ich (neuerdings) gespannt…

    15:12

    …. ufffff!!

  8. Rrr sagt:

    Uppsala, Adi Hütter verabschiedet sich gerade aus Europa. Also für nächste Saison.

  9. Kantonspolizei Bern sagt:

    Bern/Köniz: Personenkontrollen vor Fussballspiel

    Die Kantonspolizei Bern hat am Sonntagnachmittag vor dem Fussballspiel des BSC YB in Bern gezielte Personenkontrollen durchgeführt. Im Zuge einer Kontrolle in einem Tram wurde Vermummungsmaterial sichergestellt. Es kam vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen.

    Am Sonntagnachmittag, 12. Mai 2019, fand im Stade de Suisse in Bern das Spiel des BSC Young Boys gegen den FC Basel statt. Im Vorfeld des Spiels hat die Kantonspolizei Bern in Bern und Umgebung zahlreiche Personen kontrolliert, die dem Fanlager von YB zuzuordnen sind.

    So wurden in einem Tram in Wabern bei Köniz am Sonntagnachmittag rund hundert Personen einer Kontrolle unterzogen. Die Personenkontrolle nahm rund eine halbe Stunde in Anspruch. Es kam zeitweise zu Behinderungen des öffentlichen Verkehrs. Im Anschluss an die Personenkontrolle fanden die Einsatzkräfte unter anderem Vermummungsmaterial und Zahnschutze im Tram. Weiter wurden vereinzelte Personen im Bereich rund um das Stadion und an anderen Örtlichkeiten kontrolliert. Alle Personen wurden nach den getätigten Kontrollen wieder entlassen.

    Die gezielten Kontrollen erfolgten aus sicherheitspolizeilichen Gründen sowie mit Blick auf laufende Ermittlungen, nachdem es in jüngerer Vergangenheit mehrmals zu Vorfällen mit YB-Anhängern gekommen war. So war es insbesondere anlässlich der Feierlichkeiten des Meistertitels in der Nacht auf Sonntag, 14. April 2019, zu gewaltsamen Angriffen gekommen. Die Ermittlungen in diesem Zusammenhang dauern an.

  10. dres sagt:

    Ist das nicht ein bisschen plagiert wieder? Wir hätten gerne eine Drittmeinung.

  11. Je sagt:

    Könnte man sagen, Frankturt veryoungboyst‘s?

  12. nadisna sagt:

    Olé YB! Dieses Team ist einfach nur verblüffend.

    Ich wäre für copy paste. Und dann weiw !!!

  13. zuffi sagt:

    Wie geht‘s eigentlich Herrn Khathran?

  14. All white sagt:

    He!

    Die haben ja gar nicht diese Mutter-Trikots getragen.

  15. Geni Meier 2 sagt:

    Mama fehlte, ja. Vielleicht hatte Ngamaleu sein Tänzchen nach dem 2.Tor allen Müttern gewidmet.
    Weiw

  16. All white sagt:

    zuffi
    12. Mai 2019 um 19:52 Uhr
    Wie geht‘s eigentlich Herrn Khathran?

    Der hat immerhin den Klassenerhalt geschafft…

  17. Rrr sagt:

    Die haben ja gar nicht diese Mutter-Trikots getragen.

    Beim Einlauf ins Stadion schon. Und nachher in der Garderobe auch.

  18. Moumi Ngamaleu sagt:

    Vielleicht hatte Ngamaleu sein Tänzchen nach dem 2.Tor allen Müttern gewidmet.

  19. Moumi sagt:

    Passive Attacker kennengelernt. Es gibt ja ganz anständige Basler, die Valentina‘s Niveau um 2 Tore übersteigen,
    Auf alle Fans – ok ohne die GC-Deppen!

  20. dres sagt:

    Gott und alle Mütter sollen uns vor dem Randsport bewahren. Aber Lust auf ein Krusovice hätte ich trotzdem.

  21. Rrr sagt:

    BREAKING NEWS!!!

    Es gibt ja ganz anständige Basler

  22. Herr Shearer sagt:

    Natürlich. Die Exilierten.

  23. Briger sagt:

    Nsame hat zwei Mütter?

  24. Gysbert sagt:

    Wechselt Herr Omlin eigentlich auch in die Bundesliga oder besser gleich nach England? Ich würde es ihm mögen gönnen!
    Basel kann ja dann diesen Herr Baumann von Lugano holen.
    Aber so wie ich Herr Steller einschätze holt er dann Herrn Hitz, was eher in die Strategie passt…

  25. Bäne II sagt:

    Mir sind diese Breaking News viel zu schnell, HerrRrr