Logo

Greiser Goalie

Rrr am Montag den 22. April 2019

Good News: Mit 49 Jahren ist das Leben noch nicht vorbei.

Ganz im Gegenteil – in diesem Alter kann man erstmals ins Nationalteam berufen werden. So wie Martin Smith, der vor sehr langer Zeit Goalie von Ipswich war und dann auf die Mosquito Islands auswanderte, die zu den Britischen Jungferninseln gehören. Smith geht seit Karrierenende dem ehrbaren Handwerk eines Sanitär-Installateurs nach.

Die Fussballschuhe hatte er längst an den Nagel gehängt, als ihn die Kunde von einem personellen Engpass im Team der Jungferninseln erreichte. Die Nummer 207 der FIFA-Weltrangliste suchte einen Ersatzgoalie für die spiele der CONCACAF Nations Legue gegen Bonaire sowie die Turks- und Caicosinseln. Und für die Britischen Jungferninseln darf bekanntlich jedermann mit britischem Pass antreten.

So sass Smith zweimal auf der Bank – nun hofft er, einmal tatsächlich mitspielen zu dürfen. Er wäre dann der zweitälteste Internationale nach George Weah, der mit 51 noch für Liberia aufrief. Die Geschichte von Martin Smith können Sie im Detail bei unseren Kollegen von der BBC lesen. (Auf obigem Bild sehen Sie in der Mitte mit dem grünen Shirt.)

„Man sagt ja, dass Goalies nicht besonders fit sein müssen“, sagt Smith. „Ich bin es tatsächlich nicht, nach einer Woche mit dem Nationalteam tat mir jeder Knochen weh. Aber es hat Riesenspass gemacht!“

« Zur Übersicht

4 Kommentare zu “Greiser Goalie”

  1. ManU97 sagt:

    Das könnte Wölfli inspirieren, wobei er mir schon sehr inspiriert daherzukommen scheint.

    YOUNG!

  2. AvG sagt:

    BOYS BERN!

  3. zuffi sagt:

    Das ist doch ein Ziel, Herr Alleswisser!

  4. Alleswisser sagt:

    Das ist doch ein Ziel, Herr Alleswisser!

    war auch mein erster Gedanke Herr Zuffi, aber da ich nicht auf eine langweilige Insel auswandern mag sieht’s schlecht für mich aus, da mir hier Zubi im Weg steht und in Pannonien Gábor Király…

    *** nochmals überleg (nach Videoanalyse)***

    … eigentlich sollte ich den Zweikampf gegen Zubi doch annehmen. Er scheint mir doch einige Schwächen zu haben.