Logo

Dreifach Danish Dynamite

Rrr am Dienstag den 26. März 2019

Aus 3:0 mach 3:3.

3:3 spielte die Schweiz gegen Dänemark. Freuler, Xhaka, Embolo, Jørgensen, Gytkjaer und Dalsgaard schossen die Tore im halbleeren FCB-Stadion. Die Schweiz gab in den letzten neun Minuten eine 3:0-Führung preis.

Und nun zurück zum Klubfussball.

« Zur Übersicht

29 Kommentare zu “Dreifach Danish Dynamite”

  1. Aarhus GF sagt:

    hat jemand norwegen-schweden gesehen? das ist fast noch wilder.

  2. clanam sagt:

    So langsam gefällt mir die (Ex-) YB-Quote in diesem Spiel.

    ich würde das heute Abend nach 95 Minuten nicht mehr sooo laut erwähnen… und Zakaria mit seiner Erfahrung war auch nicht präsent am Schluss (wie auch Mehmedi)
    in diesen Momenten braucht es einen Huggel, Hoarau, Wuschu usw die hinten reinstehen und Bälle wegschlagen

  3. Baresi sagt:

    Und nun zurück zum Klubfussball.

    Unbedingt: Wie viele YB-Spieler standen bis zum 3:0 auf dem Platz und wie viele beim 3:3?

  4. Briger sagt:

    Zwei; drei. Nächste Frage.

  5. Rrr sagt:

    Kopf hoch, Herr Baresi, das wird schon wieder mit dem FCB. Eines Tages

  6. Harvest sagt:

    Was für eine Geschichte! Ich habe es heute Morgen im 20min gelesen. Es war so verrückt, es steht sogar auf der Frontseite.

  7. Briger sagt:

    Bei uns auch, Herr Harvest. Bei uns auch!

  8. dres sagt:

    Wann ist wieder Italien-Tag? Weil so zweite Erstmannschaften sind auch bein Nationalteams sehr gäbig. Einer von beiden ist immer gut.

  9. Rrr sagt:

    Am 8. September 2020.

  10. Max Power sagt:

    Xamax versucht gegen die Berner Invasion anzukämpfen.

    Um nicht das ganze Stadion von Rot in Gelb zu verwandeln, das Schwarz darf ja bleiben, werden Tickets für die Sektoren C3 und C4 ausschliesslich in der Xamax-Boutique im Einkaufszentrum La Maladière Centre verkauft. Dies soll nun auch den Neuenburger Fans die Möglichkeit geben, “ihre” Tickets zu kaufen bevor die Berner Razzia alles “rübis und stübis” wegkauft.

  11. Herr Lich sagt:

    Aus Goaliesicht war gestern nicht unbedingt ein erfolgreicher Abend.

  12. Max Power sagt:

    Unsere Berner Nachbarn sind gern bei uns in Neuchâtel: Sie haben sich bereits die ganze Tribüne Sekt. B unter den Nagel gerissen, und weil es nun dort bereits voll ist, geht es wacker weiter – mit der Tribüne Sektor C….!

    Schreiben tun sie es mit einer schönen Prise Humor.

    Es hat noch Tickets, aber es ist ratsam, diese baldmöglichst zu kaufen. Bern ist nicht weit von Neuch entfernt, und warum sollten die Berner übers Wochenende nicht kurz rüber in die Xamax-Boutique fahren und sich mit Tickets eindecken? Es ist ihnen selbstverständlich erlaubt, und es ist schön ein volles Stadion zu haben. Noch schöner wäre es allerdings, dieses nicht ausschliesslich in gelb zu tauchen, sondern auch mit einigen roten Farbtupfern zu versehen….

  13. Rrr sagt:

    Ha ha, sehr schöne, Herr Power.

    Xamax könnte doch einfach das Auswärtsdress als Heimdress wählen, das ist Gelb, dann haben sie wieder ein Heimspiel.

  14. dres sagt:

    Schreien Sie einfach nicht mehr so doof durch die Stadt, wenn Sie vom Bahnhof runter zur Maladière torkeln. Wir danken Ihnen.

  15. Rrr sagt:

    Wer ist wir?

  16. Alleswisser sagt:

    Aus Goaliesicht war gestern nicht unbedingt ein erfolgreicher Abend.

    war etwa der Vater von Jan Sommer auch besser als der Sohn?

  17. Rrr sagt:

    Darf ich Ihre geschundene Goalie-Seele mit dieser Sequenz aus Armenien-Finnland trösten, Herr Alleswisser! Grande Hradecky! (Ex Frankfurt, jetzt Leverkusen)

  18. Alleswisser sagt:

    Vielen Dank lieber Herr Rrr, das tut gut.

    Die 2. Abwehr ist allerdings stark randsportgefährdet.

  19. Briger sagt:

    Apropos Clubfussball: Luchst der neue GC-Präsident Villiger nun YB-Erfolgscoach Sforza ab? Ob Blick da schon mehr weiss?

  20. Herr Lich sagt:

    Wenn ich die Gegentore 1 und 3 gestern anschaue, Herr Alleswisser, muss ich sagen: Könnte sein… Aber merci jedenfalls HeRrr, das tut gut! Sie haben zwei Menschen glücklich gemacht.

  21. Rrr sagt:

    Eigentlich möchte ich die ganze Menschheit glücklich machen, aber zwei Goalie-Experten sind schon mal ein Ansatz.

  22. Max Power sagt:

    Apropos Clubfussball: Luchst der neue GC-Präsident Villiger nun YB-Erfolgscoach Sforza ab? Ob Blick da schon mehr weiss?

    Geniessen Sies, von morgen bis Silvester ist dann wieder YB-Tag.

    Herr Briger, Tunnelblick, YB. “Nur auch sich schauen, das eigene Spiel durchziehen”. Reissen Sie sich am Riemen und richten den Blick nun wieder auf YB.

    Weil wir wollen ja, dass dieser irgendwann mal verstaubt oder verbeult dorthin zurückgeht, wenn überhaupt.

  23. Hängespitze sagt:

    Also ein 3:3 nach einer Pausenführung von 3:0 im Joggeli weckt bei mir nur positive Assoziationen, um nicht zu sagen euphorische Verklärung.

  24. Briger sagt:

    Herr Briger, Tunnelblick, YB. “Nur auch sich schauen, das eigene Spiel durchziehen”. Reissen Sie sich am Riemen und richten den Blick nun wieder auf YB.

    Mach ich ja, mach ich ja. Es wäre einfach schade, wenn Sforza geht, jetzt wo’s grad so gut läuft.

  25. Durtschinho sagt:

    Recht haben Sie, Herr Briger – und wenn YB sich endlich stabilisiert hat, wer weiss, vielleicht kann eines Tages Urs Siegenthaler für den Verwaltungsrat gewonnen werden!

  26. Max Power sagt:

    Anstelle von Sforza wäre Murat Yakin doch auch eine Option. Falls Sforza zu GC wechseln würde. Ich bin total begeistert vom Fussball welche die Teams unter Muri jeweils zelebrierten/zelebrieren. Eine wahre Augenweide.

  27. gavagai sagt:

    Und nun zurück zum Klubfussball.

    Das wird aber auch Zeit.

  28. Herr Maldini (C) sagt:

    Am 8. September 2020.

    Mein Geburtstag!

  29. dres sagt:

    Ich habe im 2020 voraussichtlich auch Geburtstag!