Logo

Drolliges Déjà-vu

Val der Ama am Mittwoch den 20. Februar 2019

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Doktor Rüdisühli, Bei der Zusammenfassung des Spiels YB-FCZ auf SRF habe ich am Sonntag unvermittelt Hüherhaut gekriegt: Da ruft der Kommentator den Namen Nsame genau so, wie damals in der 89. Minute. Und weiter: In der darauf folgenden Einstellung liegt Nsame typgleich am Boden, wie damals Sulejmani. War das ein Fehler in der YB-Matrix? Freundliche Grüsse, N.B.

Lieber Niklaus, Zuerst mal herzlichen Dank für Ihre Einsendung und herzliche Gratulation: Sie beobachten und erinnern hervorragend. Nein, um Ihre Frage zu beantworten, kein Fehler, weil YB macht derzeit schlicht keine Fehler. Aber Sie haben Recht, die Koinzidenz, die ist gewaltig. Für Leser mit schlechterer Beobachtungsgabe und mieser Erinnerung haben wir hier einen Videobeweis.

 

Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

« Zur Übersicht

25 Kommentare zu “Drolliges Déjà-vu”

  1. Briger sagt:

    Bravo! Ein toller Beitrag. Nur das mit dem keine Fehler machen, sah vor der Parade von DvB am Sonntag etwas anders aus. MM.

  2. Max Power sagt:

    I feel it in my fingers
    I feel it in my toes
    Spring is all around me
    Come on and let it grow

    It’s written on the wind
    It’s everywhere I go, oh yes, it is
    So if you really love spring
    Come on and let it sprout

  3. Frau Götti sagt:

    Guten Morgen. Ich bin ein wenig stinkig heute. Da bezahlt man stolze 7.50 Fr. und kriegt dann an der Anfield Road ein null zu null geliefert. Daheim!

    Grube Pay-TV.

  4. Max Power sagt:

    Guten Morgen. Ich bin ein wenig stinkig heute.

    Das finde ich sehr schade, jetzt wo wieder diese Frühlingsgefühle kommen.

  5. Frau Götti sagt:

    Wenigstens ist heute gratis. Grmbl.

    Aber stimmt schon, ich sollte nicht immer so materialistisch sein.

  6. Alleswisser sagt:

    Guten Morgen, ich solidarisiere mich in aller Form mit Frau Götti obwohl ich wegen meinem Pay-TV-Boykott ja nicht direkt betroffen bin. Die gestrige Folge von “Steel Buddies” war allerdings auch nicht sehr anregend. Wünsche einen sonnigen Tag.

  7. Durtschinho sagt:

    Ich solidarisiere mich mit Frau Götti, obwohl ich gestern ausser dem Bier in der Halbzeit nichts bezahlt habe, und auch, wenn ich nur die letzten 40 Minuten schaute – aber das könnte man ja vielleicht vorher zumindest andeuten, dass «man» dieses Spiel gar nicht unbedingt schauen muss. Nur so ein Gedanke – Servicewüste Schweiz!!!

  8. Briger sagt:

    7.50 Franken und dann sieht man Kilchsperger, ich hab’s schon im Herbst gesagt, dass das umgekehrt sein müsste. Heute spielt der Juventino, oder Frau Götti? Weil den können Sie sich sparen.

  9. Briger sagt:

    aber das könnte man ja vielleicht vorher zumindest andeuten, dass «man» dieses Spiel gar nicht unbedingt schauen muss.

    Das einzige CL-Spiel das “man” in den letzten Jahren schauen musste (ausser den sechs YB-Spielen) war die Schlussphase von Barcelona-Paris, ja da als ihr Basler-“Kollege” die Halbzeit 15 Min. vor Schluss verlassen hat und dann plötzlich wieder da stand.

  10. Durtschinho sagt:

    Wahr, Herr Briger. Wie üblich: wahr.

  11. Durtschinho sagt:

    Mir ist dann aufgefallen, dass sowohl Petric als auch Kilchsperger einen karierten Blazer trugen, und ich fand dann von der Optik her, dass links wie ein Karo-Überhang war, dies meine Meinung zur Mode gestern bei Teleclub.

  12. spitzgagu sagt:

    “Steel Buddies”

    Ich bin also doch nicht der Einzige, der das schaut. Wie schön! Guten Morgen, Herr Alleswisser.

  13. Max Power sagt:

    Da bezahlt man stolze 7.50 Fr. und kriegt dann an der Anfield Road ein null zu null geliefert.

    Sie wollen gar nicht wissen wieviel ich damals für den Match England – Slowakei (0:0) an der EM 2016 Bezahlt habe. Gut, übernachtet habe ich gratis und war eines der geilsten Erlebnisse. Aber der Preis nur für das Spiel mit keinem Tor war gewaltig.

  14. Max Power sagt:

    Daheim!

    Deshalb fahren die Herren Briger, Power und Lachlan am Sonntag nach Lugano. RLLR juheee.

  15. Val der Ama sagt:

    Guten Morgen und vielen Dank für Ihre Inputs, die bestätigen, dass die KO-Phase der Champions League erst jeweils beim Rückspiel interesant ist. So gesehen eigentlich logisch und nachvollziehbar und also sollten Sie nicht 7.50 Franken für Hinspiele bezahlen.

  16. Briger sagt:

    Sie wollen gar nicht wissen wieviel ich damals für den Match England – Slowakei (0:0) an der EM 2016 Bezahlt habe.

    100 Franken mehr als ich, weil Sie ja unbedingt über viagogo buchen wollten. Erwarten Sie kein Mitleid. Als Sie nach Schweiz-Frankreich und England-Slowakei endlich wieder nach Hause fuhren, sah ich dann auch Tore.

  17. Heinz Einz sagt:

    Nur das mit dem keine Fehler machen, sah vor der Parade von DvB am Sonntag etwas anders aus. MM.

    Den einzigen Fehler in dieser Situation hat Marchesano gemacht…

  18. Herr Maldini (C) sagt:

    Heute spielt der Juventino, oder Frau Götti? Weil den können Sie sich sparen.

    He!

  19. Frau Götti sagt:

    Wenn ich es mir jetzt recht überlege, ist es meistens so beim Fussi kucken: Man merkt erst hinterher: das hätte ich mir gar nicht antun müssen.

    *nochhmehrüberleg*
    Habe ich jetzt da etwas über das Leben allgemein herausgefunden? Herr Durtschinho?

  20. Alleswisser sagt:

    ich grüsse Sie Herr Spitzgagu

    ürigens: jedes Mal wenn ich

    “Steel Buddies”

    am TV schaue, bereue ich es, dass ich meinen MOWAG Jg. 56 verkauft habe. War ja mit diesem Gefährt sogar mal in der Pannonischen Tiefebene unterwegs.

  21. ManU97 sagt:

    Ich fühle mit Ihnen, Frau Götti, habe mir das gestern auch angetan. Für ein nächstes schönes Fussballerlebnis am free TV empfehle ich den FA-Cup auf der BBC Mitte März. Kompetente Moderatoren, guter Fussi, tolle Stimmung.

  22. Durtschinho sagt:

    Habe ich jetzt da etwas über das Leben allgemein herausgefunden? Herr Durtschinho?

    Das ist wahrscheinlich, Frau Götti, aber wir Konsumentinnen und Konsumenten haben ja auch Rechte, und wenn “man” uns das “Produkt” Fussi weiterhin schmackhaft machen will, müssten sich die Zuständigen schon überlegen, wie sie solche Unabwägbarkeiten minimieren können, sollten, wollten, meine Meinung.

  23. spitzgagu sagt:

    Ich erinnere mich an ein Bild des MOWAG hier im RL.

  24. nadisna sagt:

    Ich möchte gar nicht wissen, wieviel ich in meinem Leben bereits für Fussball bezahlt habe.

    Das war es mir dann halt jeweils immer wert, irgendwie.

    Und beim Verein des Herzens gibt es sowieso kein Abwägen.