Logo

Frohes Fest

Lars: L am Montag den 17. Dezember 2018

BREAKING NEWS: #weiw! YB kürt Hashtag des Jahres – Anspielzeiten für die Runden 19 bis 27 jetzt bekannt

Das historische Bild zum Wochenstart.

Äthiopien, 1962: Nationalspieler feiern den vierten Gewinn des Afrikacups.

Leulseged Bekele gibt den Rhythmus an auf dem Akkordeonkasten. Seine Frau erinnert sich, dass die Freude riesig war: «Viele Leute veranstalteten Feste bei sich zu Hause, um den Sieg unseres Teams zu feiern.» Das Kaiserreich Abessinien hatte die Vereinigte Arabische Republik (Ägypten und Tunesien) 4:2 n.V. besiegt. Angeblich hielt die Festfreude während eines ganzen Monats an.

Das Bild findet sich im soeben erschienen Bildband «Vintage Addis Ababa», Ayaana Verlag. Das Buch ist in einer Zürcher Buchhandlung und auf Amazon erhältlich. Weitere Bilder gibts im Internet.

« Zur Übersicht

38 Kommentare zu “Frohes Fest”

  1. Lars: L sagt:

    http://www.kunstgriff.ch – dort gibts das Buch bereits.

  2. dres sagt:

    Wunderbarer Bericht und schönes Bild, danke Herr Lars:L. Kleines Detail: Die Vereinigte Arabische Republik (Ägypten, Syrien und Nordjemen) fiel bereits im September bzw. Dezember 1961 auseinander. Der Ägypter nannte sich aber noch gut zehn Jahre so, um den Schein zu wahren. Tunesien dagegen hat dort zum Glück nie mitgemacht, wir haben selbständig Bronze gegen Uganda geholt.

  3. spitzgagu sagt:

    Zum Glück für die Spieler war 1962 noch nicht Idi Amin Dada Trainer in Uganda…

  4. Rrr sagt:

    OT: Herzl Gratul, Frau nadisna und Herr Newfield!

  5. Lars: L sagt:

    Natürlich haben Sie Recht, Herr dres.

    Der verantwortliche Redaktor wird sicher den Krok… oh!

  6. B. S. Produkt sagt:

    Angeblich hielt die Festfreude während eines ganzen Monats an.

    Dieses Problem ist in Bern hinlänglich bekannt. Ubel.

  7. Alleswisser sagt:

    Herzl Graul und danke für das schöne Foto.

    Leulseged Bekele

    war übrigens der Bruder der Grosstante von Guillaume Hoarau, welche nach La Réunion geheiratet hat!

  8. Alleswisser sagt:

    Graul oder Gratul, Hauptsache WEIW

  9. Briger sagt:

    Angeblich hielt die Festfreude während eines ganzen Monats an.

    Dieses Problem ist in Bern hinlänglich bekannt. Ubel.

    Während eines Monats? Also ich bin jetzt dann seit acht Monaten besoffen, dabei war ich in der Nacht vom 28. auf den 29. April tropfnüchtern.

  10. Rrr sagt:

    Ich bin seit 1986 besoffen.

    Nein, das war natürlich ein Witz, am 4. Mai 2007 war ich nüchtern.

  11. dres sagt:

    Der Zürcher gegen Napoli. So Sachen wollen wir in Zukunft auch. Und mit der Völlerei zu prahlen ist nicht gut, meine Herren. Gar nicht gut.

  12. Khathran sagt:

    Genau wegen solcher beeindruckenden Zahlen halte ich mir einen Zweitverein, wo dafür sorgt, dass ich nicht völlig abhebe. Sollte eigentlich alle so machen.

    Geht mir genaus… Oh!

  13. spitzgagu sagt:

    Es gibt nämlich nur einen Rudi Völler, nicht wahr, Herr dres?

  14. Rrr sagt:

    Apropos weiw:

    Sa, 02.02.2019, 19:00 Uhr
    BSC Young Boys – Neuchâtel Xamax FCS

    So, 10.02.2019, 16:00 Uhr
    FC Thun – BSC Young Boys

    So, 17.02.2019, 16:00 Uhr
    BSC Young Boys – FC Zürich

    So, 24.02.2019, 16:00 Uhr
    FC Lugano – BSC Young Boys

    Sa, 02.03.2019, 19:00 Uhr
    BSC Young Boys – FC Sion

    Sa, 09.03.2019, 19:00 Uhr
    Grasshopper Club – BSC Young Boys

    So, 17.03.2019, 16:00 Uhr
    FC Basel – BSC Young Boys

    So, 31.03.2019, 16:00 Uhr
    BSC Young Boys – FC St.Gallen

    Do, 04.04.2019, 20:00 Uhr
    FC Luzern – BSC Young Boys

  15. Newfield sagt:

    BREAKING NEWS: #weiw! YB kürt Hashtag des Jahres

    Cool. Vielleicht muss ich mir doch noch gelegentlich so ein Zwitscherkonto zulegen …

    … aber vor allem mal mit Frau nadisna auf das Jahr 2018 anstossen, and cheers.

  16. dres sagt:

    Apropos weiw:

    Dieses Startprogramm wünscht man nicht mal seinem liebsten Feind. Das wars dann mit dem Titel für Sie.
    Und richtig, Herr spitzgagu, der Rudi bleibt der Rudi und fertig.

  17. Rrr sagt:

    Basel kann am 17. März mit einem Heimsieg gegen YB die Tabellenführung übernehmen.

    (Wenn YB vorher sämtliche Spiele verliert und Basel alle gewinnt.)

  18. Briger sagt:

    Wenn es genau bei diesem aktuellen Tabellenstand bleibt, YB 19 Punkte vor FCB, dann wird YB am Wochenende 27./28.4. Meister gegen den FCL(ugano).

  19. Durtschinho sagt:

    19 Punkte, Sie sind ja wohl völlig von Sinnen, Herr Briger, haben Sie schon vergessen, was wir gestern erörtert haben?!

  20. Natischer sagt:

    *aufatem* … Davor hätt ich 2-3 Terminkonflikte.

  21. spitzgagu sagt:

    Zum Glück bin ich am 2.2. mit Schneerandsport beschäftigt. Im Wallis übrigens.

  22. Briger sagt:

    Ich wollte nur GegensteueRrr geben, aber ich denke Basel wird YB bereits am 10. Februar überholen, es ist schliesslich immernoch Basel.

  23. nadisna sagt:

    BREAKING NEWS: #weiw! YB kürt Hashtag des Jahres

    Zauber-Hashtag nur Hilfsausdruck! Merci YB!

    … aber vor allem mal mit Frau nadisna auf das Jahr 2018 anstossen, and cheers.

    Unbedingt, Herr Newfiled!!

  24. Khathran sagt:

    Ich wollte nur GegensteueRrr geben, aber ich denke Basel wird YB bereits am 10. Februar überholen, es ist schliesslich immernoch Basel.

    Ich denke, es wird bereits früher passieren.

  25. Durtschinho sagt:

    Ich glaube, weil bei YB eh alle gehen, wird es bereits kurz nach Neujahr so weit sein.

  26. Rrr sagt:

    Der 30-Punkte-Abzug wegen nicht lizenziertem Kunstrasen ist noch nicht berücksichtigt, oder?

  27. Rrr sagt:

    Ich glaube, weil bei YB eh alle gehen, wird es bereits kurz nach Neujahr so weit sein.

    Unter uns, Herr Durtschinho, beim RL herrscht auch Aufbruchstimmung. Die beiden fähigsten Redakteure, also ich und Herr Briger, haben sehr, sehr, seeeer lukrative Angebote aus dem angelsächsischen Sprachraum. Die anderen sind zwar schwer vermittelbar, aber eventuell findet sich ein Fan-Blog in Osteuropa.

  28. dres sagt:

    seeeer lukrative Angebote aus dem angelsächsischen Sprachraum.

    Zu spät, der Angelsachse hat gerade einen Herrn Parmelin engagiert. Keine Ahnung wer er ist.

  29. Max Power sagt:

    seeeer lukrative Angebote aus dem angelsächsischen Sprachraum.

    Blog über Amercian Handegg?

  30. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, ich denke einfach, dass sich Spitzenkräfte wie Sie letztlich fast zwangsläufig auf einer globalen landscape ausrichten und dort performen werden, ja müssen.

  31. Newfield sagt:

    Weitere Bilder gibts im Internet.

    Endlich einiges angeschaut: Messi, Herr Lars: L, Afrkakorrespondent von einem anderen Kontinent!

    Und was zu beweisen war, YB-Bezug immer und überall, quasi:

  32. Rrr sagt:

    Herr Lars L gewinnt das Steak!

    Antilope oder Elefant?

  33. Lars: L sagt:

    Zybra! Messi.

  34. Briger sagt:

    Tami, der Afrikaner isst mir das Steak weg, ich wusste es!

  35. spitzgagu sagt:

    Und dann erst noch Zebra, Herr Briger. Mmmmh!

  36. Lars: L sagt:

    Hey, endlich mal nicht dieses Ugali!

  37. Bregyschorsch sagt:

    Hey, endlich mal nicht dieses Ugali!

    Das RL, ihre Weiterbildung in Allgemeinwissen – für mich hiess diese Pampe bis jetzt einfach Fufu, aber es scheint diverseste regionale Namen dafür zu geben. Gegen ein Zybrasteak kommt es egal unter welchem Namen nicht an.