Logo

Wunderbare Wende zum glücklichen Ende

Herr Shearer am Samstag den 8. Dezember 2018

Die schönste Viertelstunde ist immer noch die YB-Viertelstunde.

Die berühmten Berner Young Boys schlagen den FC Thun in letzter Minute mit 3.2. Die Heimmannschaft musste mit einem Rückstand in die Pause gehen, nachdem Thuns Spielmann in der 39. Minute sein Team mit einem satten Schuss in Führung bringen konnte. Sulejmani glich nach feinem Zuspiel von Aebischer in der 56. Minute aus, doch die Gäste holten sich den Vorsprung keine Viertelstunde später nach einem abgelenkten Schuss Biglers zurück – es war der zweite Schuss der Thuner auf das Gehäuse der Gelbschwarzen. Immerhin – auch der vierte Treffer ging auf das Konto der Oberländer. Rodrigues traf mit einem sehenswerten Heber – dummerweise ins eigene Tor.

YB hatte Grosschancen im Multipack, pfuschte aber im Abschluss. Immerhin warf YB in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne und drückte auf den Siegtreffer – dieser kam in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Gui Hoarau per Kopf nach Flanke von Sulejmani und sorgte für grosse Freude bei den meisten der 27’314 Zuschauer.

Weiter geht es im Wankdorf am Mittwoch mit dem letzten Heimspiel und dem Abschied aus der Championsleague. Das Spiel gegen Juventus aus Turin wird um 21:00 Uhr angepfiffen.

« Zur Übersicht

25 Kommentare zu “Wunderbare Wende zum glücklichen Ende”

  1. Val der Ama sagt:

    Unglaublich. Es will und will und will. Aber item: w.e.i.w.

  2. dres sagt:

    Zum Glück haben wir das Stadion vorzeitig verlassen. Zweimal 2:3 am gleichen Abend sind wie zweimal zu viel.

  3. Internotarzt sagt:

    Ein Herr dres hat nach mir geröchelt?

  4. Internotarzt sagt:

    Ah voila, da ist er ja. Nur knapp verloren gegen den Fussball-Schweizermeister, ich bin sehr stolz auf Sie!

  5. dres sagt:

    Ich brauche keinen Arzt sondern ein Bier. Et voilà.

  6. ManU97 sagt:

    Unheimlich, aber immer wieder schön!

  7. Rrr sagt:

    12:2 Schüsse aufs Tor, Prost.

  8. Frau Bärtschi sagt:

    YOUNG!

  9. dres sagt:

    Plus mindestens nochmals so viele knapp daneben. Sie sind sowas von Chancenkiller. Und die Choreo war sehr unökologisch.

  10. Frau Bärtschi sagt:

    …und das 99. YB-Tor von Hoarau

  11. Newfield sagt:

    BOYS!!!

    Newfield
    8. Dezember 2018 um 14:17 Uhr

    3:2
    28’028

  12. Durtschinho sagt:

    Alles sehr schön.

    Darf ich darauf aufmerksam machen, dass ich die beiden ersten Torschützen korrekt vorhergesagt habe (Quelle: Internet). Habe ich etwas gewonnen?

  13. Frau Bärtschi sagt:

    Gratuliere, Herr Newfield!

  14. spitzgagu sagt:

    Life’s a bitch, Herr dres.

  15. spitzgagu sagt:

    Und ich bin unökologisch auf dem Heimweg vom Espenmoos.

  16. Entenmann sagt:

    Ist schon mal erwähnt worden, dass YB 2018 ziemlich viel Vergnügen bereitet?
    w.e.i.w.

  17. Rrr sagt:

    Immerhin waren sie wieder mal in der Stadt, Herr dres.

  18. Briger sagt:

    Gegen rot-weisse Teams gewinnt man am liebsten so. Schade, ist 2018 bald vorbei.

  19. dres sagt:

    Herr Rrr, Sie sind sehr unlustig. Aber die Autoausstellung im historischen Museum ist schön. Gute Nacht Herr spitzgagu. Das Leben wird schon noch gut für uns.

  20. Herr Shearer sagt:

    Wobei, das 2:2 hätte nicht zählen dürfen. Rodrigues stand ganz knapp im Abseits.

  21. xirah sagt:

    Tolles Frischluftspektakel. Gerne wieder.

  22. nadisna sagt:

    An Sie habe ich in der Nachspielzeit vor dem Corner gedacht, Herr Newfield, und zu meiner Kollegin gesagt: Das würde doch jetzt passen, wenn jetzt noch das 3:2 fallen würde. Et puis voilà. #weiw

  23. Durtschinho sagt:

    Das ist bzw. war ja krass!

    „Der Torschütze verschafft sich Raum, indem er Aebischer vernascht. Dann schlenzt er ihn von ausserhalb des Strafraums wunderschön ins Netz.“

  24. R‘olé sagt:

    Irgendwie wussten wir es ja. YB macht glücklich. w.e.i.w.

  25. Habistuta sagt:

    Sie verlassen das Stadion vor Spielende beim Stande von 2:2 und beschweren sich über die YB-Choreo und, und, und. Warum tue ich mir das Lesen solcher Kakerlake nur an? Sonst wie immer: Alles was Herr Shearer schreibt.