Logo

Magische Mäher im Mestalla

Herr Shearer am Donnerstag den 8. November 2018

Wir schalten ein letztes Mal nach Valencia ins Mestalla-Stadion.

Foto: Thomas Hodel

Trübsal im Gästesektor? Das muss nicht sein! Der Valencia CF weiss, wie man auch geschlagenen Fans das Gemüt wieder aufheitert und gleichzeitig die Wartezeit während der Blocksperre verkürzt.

Kurz nachdem der sehr, sehr gute rumänische Schiedsrichter die Partie zwischen Valencia und YB abgepffifen hatte, hatte das Rasenpflege-Team seinen grossen Auftritt. Im milden valencianischen Klima gedeiht der Rasen offenbar so gut, dass er bereits unmittelbar nach Abpfiff wieder gestutzt werden muss. Dabei lässt man dem Platz alle nur mögliche Liebe angedeihen und verzichtet auf den Einsatz eines schnöden Aufsitz-Mähers wie eigentlich auch beim Valencia CF üblich (unser Bild), sondern kürzt die Halme liebevoll mit normalen Benzinmähern, wie ihn jeder Einfamilienhäuschen-Besitzer ganz ähnlich im Einsatz hat.

Der Rasen im Mestalla hat nach unseren persönlichen Messungen übrigens die Grösse von 105 auf 68 Metern; ein Rasenmäher der eingesetzten Klasse dürfte dabei eine Schnittbreite von etwa 60 Zentimetern bearbeiten können. Da man Wert auf die richtige Lage der Grashalme legt, wird immer nur in der gleichen Richtung gearbeitet, die Mäher werden – einmal an der Grundlinie angekommen – über den Seitenstreifen wieder an die Ausgangslage zurückgeschoben. Um das gesamte Spielfeld zu bearbeiten, wären in dem Falle 113 Fahrte erforderlich. Aber schauen Sie selbst!

(Bild Mitte: riversablog.wordpress.com)

« Zur Übersicht

18 Kommentare zu “Magische Mäher im Mestalla”

  1. Val der Ama sagt:

    Irgendwie besinnlich, diese Bilder. Danke!

  2. dres sagt:

    Es ist vermutlich keine Überraschung für Sie, dass ich diesen Beitrag mit dem Gündlischwand Pulitzer auszeichnen lassen werde. Aber wie mähen die dort unten? Bosch? Black & Decker? Oregon? Einhell GE-PM 48 S HW? Oder etwa wie unsereiner OKAY der Landi? Egal, Hauptsache Benziner und nicht so Ökozeugs.

  3. Herr Shearer sagt:

    Ich habe zwar keine grosse Ahnung von Verbrennungsmotoren, aber ich tippe auf Alfa Romeo, weil das ist auch der Autosponsor von Valencia. Ausserdem fuhr Herr Baresi ja immer einen Alfa, und dessen Motor hat irgendwie ganz ähnlich getönt.

  4. Max Power sagt:

    Ein Fussballfan der nicht säuft ist wie eine Motor der nicht läuft. MM

  5. dres sagt:

    Jetzt habe ich grad richtig Herzklopfen – ein Alfa Romeo Rasenmäher. Dass Sie das erleben durften! Da ist ein Papstbesuch oder ein Beatrice Egli Konzert Nasenwasser dagegen.

  6. Klugscheisser sagt:

    Wie konnten die sicher sein, dass keine Rehkitze (Young Bambies) mehr im hohen Gras liegen??? Frage für mein kleines Göttikind.

  7. Briger sagt:

    der sehr, sehr gute rumänische Schiedsrichter

    Also weil er Ngamaleu nicht vom Platz gestellt hat?

  8. Durtschinho sagt:

    Herr dres, haben Sie sich auch gefragt, weshalb die Presse PARTOUT vermelden musste, dass unsere Beatrice Egli ihr Billet kurzzeitig deponieren musste? Sind wir schon so weit, dass selbst die Musikwelt nicht mehr gefeit ist vor Schmutzkampagnen?

    Wegen Samstag müssen wir schwerlich noch ein Feintuning vornehmen – turnaround geschafft. ABER SOWAS VON GESCHAFFT, würde ich sagen!

  9. Baresi sagt:

    Für eine professionelle Rasenpflege kommen nur Rasenmäher der Firma Honda in Frage.

  10. passiver attacker sagt:

    der schiri war überhaupt nicht gut, der hat total gegen yb bern gepfiffen.
    und jetzt erfahre ich noch, das der rasen erst nach dem spiel ordentlich gemäht wurde.

    SCHIEBUNG!

  11. Briger sagt:

    Für eine professionelle Rasenpflege kommen nur Rasenmäher der Firma Honda in Frage.

    Die kommen mit Naturrasen nicht so gut aus.

  12. Briger sagt:

    Ah stimmt, Herr p.a. da war noch dieses vermeintliche Offside-Tor von Valencia. Mit solchen Schiris, da kommt Herr Je nie zu seinem 5:1!!11!!1

  13. Max Power sagt:

    Sterling Penalty mein persönliches Highlight.

  14. dres sagt:

    Herr Durtschinho, das mit der Bea ist wirklich eine Sauerei. Den Turnaround haben wir dagegen mehr als perfektestens geschafft. Trotzdem: Für Samstag muss man einfach realistisch sein. Gut, mit einer Leistung wie normalerweise in der CL könnte man allenfalls in einer magischen Nacht einen Punkt feiern. Mehr sehe ich bei allem Optimismus und unserer super Arbei einfach nicht bei diesen doofen Thunern.

  15. Max Power sagt:

    Ramos ist das 2. Highlight.

  16. Max Power sagt:

    Schade ist, dass Manchester United nicht mehr Gästesektortickets nach Bern gegeben hat. Im ganzen Stadion können immer noch Plätze gekauft werden.

  17. Briger sagt:

    Dann kaufen Sie sich doch einfach eins?

  18. Aarhus GF sagt:

    wenn ich die legende – und dort vor allem das grüne rechteck – richtig verstanden habe, herr power, können viele plätze ganz in der mitte des stadions noch gut erstanden werden. ganz interessant eigentlich.