Logo

Hund am Hintern

Rrr am Montag den 8. Oktober 2018

Das historische Bild zum Wochenstart.

5. April 1959: Als Fortuna Düsseldorfs Linksaussen Dieter Wöske ins Netz des Kölner Tores rutscht, schnappt Polizeihund Ajax beherzt zu.

Glücklicherweise erwischte der Hund nur die Hose. Wöske konnte unverletzt weiterspielen.

Der Hund war am Spielfeldrand platziert, weil Polizei und Ordner im mit 56.000 Zuschauern prallvollen Düsseldorfer Rheinstadion mehrfach das Spielfeld räumen mussten. Fortuna verlor das Rheinderby mit 3:4.

« Zur Übersicht

20 Kommentare zu “Hund am Hintern”

  1. Herr Maldini (C) sagt:

    Könnte das auch mit dem Obi-Biber passieren?

  2. spitzgagu sagt:

    Ich mag Tierbilder. Guten Morgen.

  3. Geni Meier 2 sagt:

    Lieber Katzen. Es gibt keine Polizeikatzen.

  4. Alleswisser sagt:

    unangenehmer Touch

  5. xirah sagt:

    Walter ist nicht sonderlich gut versteckt.

  6. Baresi sagt:

    In Bern geht man nach dem Skandalspiel am letzten Samstag einfach zur Tagesordnung über und bringt Tierbilder? Ihre Gelassenheit möchte ich haben.

  7. Rrr sagt:

    Nein, natürlich nicht, Herr Baresi. Um 11 Uhr gibt es eine grosse Demo vor dem Haus des Schweizer Fussballs in Muri. Kommen Sie auch vorbei, es gibt Gratisbier und YB-Würste für alle!

  8. Briger sagt:

    Der Basu-Bonus ist eben noch nicht in Bern. Aber egal. w.e.i.w. und Ende Saison schauen wir dann.

  9. Rrr sagt:

    Ich glaube, dieser Baresi will uns produzieren.

  10. zuffi sagt:

    Er hat glaub einfach einen Strohhalm gesichtet, Herr Rrr.

  11. spitzgagu sagt:

    Um 11 Uhr gibt es eine grosse Demo vor dem Haus des Schweizer Fussballs in Muri.

    Spontan-RL-Leserreise?

  12. Lars: L sagt:

    #metoo!

    Ah, Hund, nicht Hand.

  13. Rrr sagt:

    Ich dachte, das zwischen uns war einvernehmlich?

  14. Durtschinho sagt:

    Oh, jetzt habe ich erst gelesen, dass seit 11 Min. in Muri die Demo läuft!

    Ich schlage vor, dass ich mich einfach hier im Büro gebührend empöre und das Freibier anlässlich des nächsten Heimspiels beziehe, ok, Herr Rrr?

  15. Rrr sagt:

    Das geht in Ordnung, Herr Durtschinho. Die Wurst liegt bis dahin im Jackpot.

  16. Durtschinho sagt:

    Oh, danke. Ich habe mich ehrlich gesagt vorhin gar nicht mehr so empört, weil ich einen Anruf erhielt. Aber ich denke, jetzt ist eh langsam gut, oder?

  17. Rrr sagt:

    Wer hat Sie denn angerufen? Wuschu? Herr Fähndrich? Der Papst?

  18. Baresi sagt:

    Und dann noch dies.

    Ein Must-have im RL Shirtstop. Bei den vielen Kulturen im YB-Kader. MM

  19. Durtschinho sagt:

    Keine Ahnung. Er hat sehr hastig gesproche, irgendwas von “Samstag, nicht so gemeint, kann mal passieren, kommt nicht wieder vor, der Linienrichter hat mich zu spät angefunkt…”. Ich habe dann aufgelegt, so ein Schtürmi.