Logo

Unsägliche Unterlage

Rrr am Sonntag den 26. August 2018

La Liga spinnt. Sagen die Spieler.

Die Chefs der obersten spanischen Liga wollen künftig ein Spiel pro Saison in den USA austragen lassen. Die Spielergewerkschaft wehrt sich vehement dagegen. Die Seele des spanischen Fussballs werde verkauft, die Fans hätten das Nachsehen.

Reals Sergio Ramos und Barcas Gerard Piqué sind ausnahmsweise derselben Meinung. Und Piqués Ärger war nach dem gestrigen 1:0-Sieg von Barca in Valladolid noch grösser.

“Die Bosse träumen von Spielen in den USA, dabei sollten sie besser mal schauen, was für miese Bedingungen wir im eigenen Land haben.” Aufsteiger Valladolid hatte erst letzten Dienstag einen neuen Rasen legen lassen, der Zustand war katastrophal, überall hatte es Löcher.

Barca-Goalie Marc-Andre ter Stegen musste Klumpen von Rasen in die Löcher zurücksetzen. Barcelonas Passspiel wurde zerstört, selbst Lionel Messi hatte Probleme damit, den Ball am Fuss zu halten. Ein Wunder, das sich niemand ernsthaft verletzte.

Gut, in den USA wären die Plätze besser, besonders wenns noch Kunstrasen hat …

« Zur Übersicht

5 Kommentare zu “Unsägliche Unterlage”

  1. Lars Sohn sagt:

    Wäre Leos Fuss auf dem Bild, trüge er einen Schuh mit Streifen.

  2. Je sagt:

    Interessant: alle Klubs in dieser Supilig sind nach fünf Runden näher am Abstieg als an YB…

  3. Rrr sagt:

    Aschi ist überall!

  4. dres sagt:

    Uns gefällt die Tabelle nur teilweise.

  5. spitzgagu sagt:

    Ich kann den Aschi ja verstehen, am Neuenburgersee ist es wunderschön. Aber er darf gerne nach Züri zügeln. Oder ins Tessin. Oder Wallis. St. Gallen ginge auch.