Logo

Ballförmiges Bad für Boltzplatz in Bad Buchau

Herr Maldini am Dienstag den 7. August 2018

Auch in Deutschland ist es heiss.

Fotos: dpa

Bad Buchau ist ein Kurort am Federsee in Oberschwaben in Baden-Württemberg und für sein Moor- und Mineralheilbad bekannt. Im Ort ist zudem der SV Bad Buchau 1848 e.V. ansässig, ein Fussballclub. Für gewöhnlich regnet es in Bad Buchau regelmässig, aktuell tut es das wie in so manchen Regionen nicht unbedingt. Der Platzwart des Vereins hat deshalb den Auftrag, den Rasen regelmässig zu wässern, damit er nicht austrocknet. Das tut er nach bestem Wissen und Gewissen.

Ob auf dem Grün aktuell trainiert oder gespielt wird, ist nicht bekannt. Trainingsauftakt war am 9. Juli, am Sonntag um 15 Uhr greift der Bezirksligist in den Pokalwetttbewerb ein. Interessierte finden hier den Vorbereitungsplan für die Vorrunde des SV Bad Buchau 1848 e.V.

« Zur Übersicht

13 Kommentare zu “Ballförmiges Bad für Boltzplatz in Bad Buchau”

  1. Imi sagt:

    Guten Morgen. Schon komisch dieser SFV und die Spieler. Warum nur Behrami twittert und Dzemaili und Gelson Fernandes nichts sagen, ist auch komisch. Könnten doch das Missverständnis bestätigen/entkräften.

  2. dres sagt:

    Tocktocktock… Das sind Amateure. Mit einem Viereckregner von Gardena wäre das Spielfeld so grün wie bei uns im Stockhorn. Man nimmt doch keine runden Rasensprenger.
    Apropos Amateure: Der SFV und Petkovic haben derzeit das Kommunikationsniveau von einer Gerümpelturniermannschaft wenn schon alle besoffen sind. Alle raus.

  3. Grottenkick sagt:

    Aliens! Stadionkreise! Laserwaffen!

    Und was sagt der örtliche Esoterikverein?

  4. spitzgagu sagt:

    Kommunikation ist halt das, was der andere versteht oder äbe verstehen will und nicht was man gesagt hat oder gesagt haben möchte. Dazu noch Zwitschern und Schwitzen, schon haben wir den Sommerskandal, Herr Imi. Guten Morgen.

  5. Geni Meier 2 sagt:

    Herr Maldini, für diesen grandios onomatopoetischen Titel gebührt Ihnen höchstes Lob.

  6. Herr Maldini (C) sagt:

    Und was sagt der örtliche Esoterikverein?

    Die Anfrage des Runden Leders wurde leider noch nicht beantwortet.

  7. Briger sagt:

    Herr Problemfan, waren die Böller heute morgen wirklich nötig?

  8. Briger sagt:

    Ah, Herr Shearer, bei einem Auftritt in Zagreb erwarte ich, dass Sie hier übernachten.

  9. dres sagt:

    Frage an die hiesige Führungsriege, da mich der Fussball gegenwärtig gewaltig enerviert (abgesehen von X und T): Darf man heute dem Bärner Meitschi beim Secklen zuschauen oder hat das gröbere Sanktionen zur Folge?

  10. R‘olé sagt:

    Dass Petko im Hinblick auf die EM20 den Jungen Einsatzzeit geben möchte ist problemlos nachvollziehbar.
    Dass damit ältere Semester, va Dzemaili, langsam in den Nati-Ruhestand versetzt werden, ist sogar wünschenswert.
    Auch Valon, der vorbildliche Fighter, wird sehen, dass die aktuellen Glückshormone die jugendliche Spritzigkeit nur partiell und terminiert reanimieren können.
    Schade jedoch, dass man diesen Umbau nicht mit seiner Hilfe gestalten möchte.
    Die Boulvardkritik gegen Petko wird jetzt bestimmt ein sommerlochmässig unangenehmes Ausmass annehmen. Insbesondere ohne Rückendeckung durch den SFV.

  11. Newfield sagt:

    Schon komisch dieser SFV und die Spieler.

    Hauptsache, YB macht schier unglaublich viel für den Schweizer Fussball. MM.

  12. nadisna sagt:

    Word. Und Hauptsache, YB macht schier unglaublich viel, um uns YB-Fans glücklich zu machen. MM.

  13. Newfield sagt:

    Sie arbeiten daran, Frau nadisna, geniessen, einfach nur geniessen, die derzeitigen Zeiten.