Logo

Rundes Leder Faktencheck (II)

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 17. April 2018

YB eilt von Sieg zu Sieg. Einzig das Unentschieden gegen den FC Basel ist in 11 Partien 2018 der Tolggen im Reinheft.

YB soll, so die Meinung eines Twitterers die einzige Mannschaft in Europa sein, die 2018 noch kein Spiel verloren hat.

Screenshot Twitter

Wir haben unseren Herrn Briger sofort losgeschickt, die Resultate sämtlicher europäischer Erstligaspiele, Cup- und Europacupspiele im 2018 zu überprüfen. Eben ist er ausser Atem zurück aus dem Redaktionskeller.

Herr Briger, YB spielt bislang ein super 2018…
Herr Briger: …Ja, das stimmt. 11 Partien noch keine Niederlage. Noch im Winter hörte man aus Basel die Unkenrufe, nur weil Basel so schlecht spiele sei YB in der Tabelle voraus und spätestens Mitte Februar sehe es dann anders aus. Nun, dazu ist es nicht gekommen, wie wir alle wissen.

Ja, ist ja gut, Herr Briger, beruhigen Sie sich doch. Ihr Auftrag war ja, herauszufinden, ob YB die einzige Mannschaft Europas ohne Niederlage ist, wie Salvatore auf Twitter schreibt. Stimmt das?
Nun, es kommt ganz drauf an, wie Salvatore Europa definiert. Betrachtet er nur die Ligen, die im Nationenranking vor YB stehen, dann hat er recht. Juve, Barca und wie die alle heissen, haben mindestens im Europacup mal verloren, wenn auch nicht in der Meisterschaft. Aber was viele Menschen gerne vergessen, Europa hört nach Wien nicht auf und gerade dort, wo der Osten, der da eigentlich noch Mitte ist, anfängt, gibt es noch einige Mannschaften, die noch nie verloren haben diese Saison. Und die Isländer, vergessen Sie mir die Isländer nicht! 2018 hat noch keine isländische Mannschaft ein Pflichtspiel verloren!

Äh, Herr Briger, Sie wissen aber schon, dass die Pepsideild erst Ende Monat ihren Spielbetrieb aufnimmt?
Ah, tatsächlich, das habe ich übersehen. Nun gut, es gibt natürlich einige Länder, in denen werden Sommermeisterschaften ausgetragen oder wegen den harten Wintern gibt’s lange Winterpausen, da hat das Fussballjahr erst gerade begonnen. Ich denke da etwa an Weissrussland, Norwegen, Moldawien oder Lettland. Da sind insgesamt 12 Mannschaften im 2018 noch ungeschlagen

Und wie sieht’s in den Ligen aus, in denen schon mehr Spiele absolviert wurden?
Auch da gibt’s in einigen Ländern noch ungeschlagene Teams: vier in Schweden, eins in Ungarn, eins in Bosnien, zwei in Aserbaidschan, eins in Mazedonien, eins in Montenegro, eins in Litauen (wie das heisst, fragen Sie am besten in Sion), zwei in Estland, eins in der Republik Irland, eins in Nordirland, eins auf den Färöern und gar drei in San Marino. In Slowenien zwei, hier hat mit Olimpija Ljubliana ein Team gleich viele Spiele ohne Niederlagen absolviert wie YB, nämlich 11. Aus einer stärkeren Liga ist der CFR Cluj (Klausenburg/Kolozsvár) nach neun Partien noch ungeschlagen.

Oh, das ist ganz eine Menge. Gibt’s auch Teams, die bereits mehr als 11 Partien nicht mehr verloren haben?
Ja, auch die gibt’s. In Dänemark hat Brøndby 2018 12-mal nicht verloren, dabei 10 Siege errungen und in Malta hat der Valletta FC gar 13 Partien ohne Niederlage absolviert. Neun davon haben die Hauptstädter gewonnen.

Sie sehen, YB ist zwar super, aber das waren jetzt nur die ersten Ligen. Würde man auch noch die zweiten Ligen beiziehen – ich denke da an Empoli – dann kann man nicht mehr sagen, dass YB die einzige Mannschaft in Europa ist, die noch nie verloren hat im 2018. Und, am Mittwoch spielt YB auswärts in Thun.

Was wollen Sie damit sagen?

Nichts, nichts.

Nun denn. Besten Dank, Herr Briger.

« Zur Übersicht

12 Kommentare zu “Rundes Leder Faktencheck (II)”

  1. Durtschinho sagt:

    Da fragt man sich schon: Was hat der Valletta FC, was YB nicht hat – ist es eine Kopfsache, kann der Trainer die Malteser besser „heiss“ machen, sind sie „hungriger“? Oder (was eigentlich beinahe unmöglich ist): Liegt es am Maskottchen?

  2. Newfield sagt:

    Ah, tatsächlich, das habe ich übersehen.

    Grande Briger.
    Aber irgendwelche Rekorde oder Bestmarken my ass, Hauptsache YBerflieger und …

    _________

    … w.e.i.w.!

  3. Heinz Einz sagt:

    Wie sieht es denn aus, wenn man die Testspiele mit einbezieht?

  4. Hans Koller sagt:

    Um in diesem Ranking voran zu kommen hätte man in der ersten Saisonhälfte öfters mal die Lichtanlage sabotieren müssen. Andere Schweizer Vereine haben mit solchen Methoden ja schon erfolgreich experimentiert.

  5. spitzgagu sagt:

    Sehr interessant und lehrreich. Abgerechnet wird aber, wie wir Minigolfer sagen, nach Bahn 18 oder halt nach Runde 36. Guten Morgen.

  6. Alleswisser sagt:

    draussen schein die Sonne und drinnen gibt’s News über Island, Moldawien und Ungarn. Was für ein schöner Tag, herzlichen Dank Herr Briger.

  7. Max Power sagt:

    draussen schein die Sonne und drinnen gibt’s News über Island, Moldawien und Ungarn.

    Wobei hiermit Ihr Name zur Farce bekommt. Sonst wären es ja keine News mehr….

  8. zuffi sagt:

    Ächz, Herr Durtschinho.

  9. Briger sagt:

    Nun Herr Heinz, bei Brøndby gab es auch in den Testspielen keine Niederlage. Die Mannschaft ist seit dem 20. August 2017 ungeschlagen. Unsere Dänemarkkenner mögen mich korrigieren. Zu Olimpija Ljubljana kann ich nur sagen, dass mein Slowenischkurs nie weiter ging als Essen bestellen und sich vorstellen, ich komme daher auf der Homepage nicht zu recht. Was aber da steht und jetzt halten Sie sich fest. Letzte Pflichtspielniederlage am 3. Dezember. Genau wie YB! Valletta scheint keine Testspiele absolviert zu haben, auf Malta wird durchgespielt. Cluj hat, zumindest gemäss den Nachrichten auf der Homepage alle Testspiele im 2018 gewonnen.

  10. Briger sagt:

    Die restlichen Teams sind vernachlässigbar.

  11. Durtschinho sagt:

    Sehen Sie, Herr Zuffi, Sie entwickeln sich wie weiter und entdecken dabei, wie faszinierend die Welt der Maskottchen doch eigentlich sein kann – weiter so!

  12. Heinz Einz sagt:

    Besten Dank, Herr Briger!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.