Logo

So ein Seich

Briger am Mittwoch den 28. März 2018

Erneute Pinkelposse in der Serie D.

Foto via: oe24 sport

Ältere Leser werden sich erinnern. In dieser Saison wurde mit Giovanni Liberti bereits einmal ein Spieler der Serie D bestraft, weil er seine menschlichen Bedürfnisse nicht unter Kontrolle gehabt haben soll. Armando Prisco, der Ersatztorwart von Messina kam im Serie D-Derby zwischen der Associazione Sportiva Dilettantistica Igea Virtus Barcellona und der Associazione Calcio Rilancio Messina Società Sportiva Dilettantistica a r.l zum Einsatz. Im regendurchnässten Stadio Carlo Stagno d’Alcontres musste der Torwart dann in der 85. Minute mal kurz für kleine Jungs. Das Spiel fand gerade vor dem anderen Tor statt und da war die Gelegenheit günstig, dachte zumindest Prisco. Er hatte die Rechnung ohne den Schiedsrichter der Partie gemacht, der ihn bemerkte und sofort vom Platz stellte.

Zu sehen ist die rote Karte bei 00:39, die Pinkelszene wurde leider nicht übermittelt.

Nach dem Spiel äusserte sich der Torwart des früheren Serie A Clubs, der seit dem Abstieg 2007 bereits zweimal Konkurs ging, wie folgt:
“Ich machte eine Geste, die so aussehen sollte, als würde ich mich dehnen. Ich wusste, da waren Leute um mich und ich wollte nicht, dass man denkt, ich würde urinieren. Er (der Schiedsrichter) nahm es etwas zu persönlich. Ich war ehrlich genug, zu beichten, was ich getan hatte. Ich denke nicht, dass es sonst wer bemerkte. Ich werde es nicht mehr tun. Ich werde versuchen das Bedürfnis zu unterdrücken. Ich bin 21 und nicht inkontinent.” Der Innenverteidiger, der anschliessend ins Tor musste, hielt seinen Kasten sauber und so konnte Messina zumindest einen Punkt nach Hause nehmen. Prisco schaut die nächsten drei Spiele von der Tribüne aus zu.

« Zur Übersicht

11 Kommentare zu “So ein Seich”

  1. Rrr sagt:

    die Pinkelszene wurde leider nicht übermittelt

    Schade. Könnten Sie die Szene nachstellen, Herr briger?

  2. dres sagt:

    Es gibt viele verschiedene menschliche Bedürfnisse, nicht nur biseln. Könnten Sie als fleissiger Jungredaktor mal eine Liste mit den jeweiligen Sanktionen zusammenstellen? Das wäre nett. Guten Morgen.

  3. Aschi das Abstiegsgespenst sagt:

    Guten Morgen Herr dres!

  4. dres sagt:

    Aschi anpinkeln würde hoffentlich nicht rot geben. Weil das thun wir dieses Wochenende.

  5. Lars: L sagt:

    er Innenverteidiger, der anschliessend ins Tor musste, hielt seinen Kasten sauber

    Hahaha.

  6. spitzgagu sagt:

    Schöner Beitrag, flüssig geschrieben. Guten Morgen.

  7. Max Power sagt:

    Grandios Herr Briger, sie wissen noch wie solche Biersaufenden Proletarier wie ich zu begeistern sind.

    Da leg ich den Blick grad auf die Seite.

  8. Renz sagt:

    Dottore Antonio Russo ist bestimmt auch entzückt von diesem Zwischenfall.

  9. Newfield sagt:

    Associazione Calcio Rilancio Messina Società Sportiva Dilettantistica

    Ohne Messi, na ja, gehts aber auch nicht, wie gestern in Madrid (!) zu sehen war.

    Und in diesem Zusammenhang sowie dem Beitragstitel vielleicht noch rasch die Tätowierung des Tages:

  10. Alleswisser sagt:

    “Ich bin 21 und nicht inkontinent.”

    mit dieser positiven Meldung beginnt doch der Tag gleich besser

  11. Znuk sagt:

    Guten Tag.

    Kurze Rückfrage im Fachblog. Blick meldet dass da diese Luzerner ihren Kälin geschasst haben. Ist das nun der Zeitpunkt wo Sascha R aus S bei Luzern einen neuen Job annimmt und der Aderlass im SF TV endlich in die richtige Richtung geht?