Logo

Penaltybschiss

Val der Ama am Freitag den 16. Februar 2018

Cristiano Ronaldo kann vielleicht eventuell nicht zaubern.

Wie viele von Ihnen heute noch wissen, konnte Cristiano Ronaldo am Mittwochabend im Champions-League-Achtelfinalhinspiel gegen Paris St. Germain (3:1) in der 45. Minute per Penalty zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Und in der Zeitlupe konnten Sie dann erkennen: Es war ein Volleyschuss. Und das schauen wir uns jetzt gleich nochmal an:

Rio Ferdinand, der mit Ronaldo lange Zeit bei Manchester United spielte, hat noch quasi live und als Fussballexperte im Fernsehen behauptet, dass der Ronaldo den Ball absichtlich so habe aufhüpfen lassen. “Er hat das immer im Training getan.”

Real-Kenner und Cristiano-Spezialist Herr Rrr bestätigt die Geschichte: “Für einen Spieler seiner Klasse ist dies nichts Ungewöhliches. Die Kunst dahinter ist, sein Standbein so fest in den Boden zu rammen, dass der Ball leicht hochspringt. So kann der Spieler den Ball dann Volley nehmen und per Vollspann ins Tor dreschen. Ich übe diese Technik regelmässig mit meinem Göttibuben.”

« Zur Übersicht

12 Kommentare zu “Penaltybschiss”

  1. Lars Sohn sagt:

    Ich übe diese Technik regelmässig mit meinem Göttibuben.

    Kann man machen. Ich tue es weiterhin mit einem Ball.

  2. Beat Scheidegger sagt:

    Diesem arroganten Ronaldo wird ja bekanntlich immer alles durchgelassen.

  3. Val der Ama sagt:

    Offenbar, Herr Scheidegger, Frust und Unverständnis bedürfen des Offenbars. Scheinbar geht auch.

  4. Rrr sagt:

    Wie Sie meinen, Herr Sohn. Aber es macht einfach mehr Spass, den Göttibuben mit Vollspann ins Netz zu dreschen.

  5. Wirrkopf Walter sagt:

    Wenn Penalty, dann so: Das runde Leder ordentlich ins Lattenkreuz nageln, und gut ist.

  6. spitzgagu sagt:

    CR7 rutscht doch bloss aus und hat dann einfach einfach Glück, dass er den Ball getroffen hat.

  7. Molmol sagt:

    Wie 1881 aufgrund langjähriger Beobachtung von Charles Darwin (ablösefrei) berichtet, kommt es bei der Nutzung des Bodens natürlich vor allem auf dessen Beschaffenheit aufgrund der Dichte und Aktivität der Regenwürmer an, weniger auf portugiesische Insulaner. 17 Jahre später führten diese Erkenntnisse zusammen mit Darwins Survival of The Fittest Idee zur Gründung des BSC YB, gerieten aber nach 1986/87 bedauerlicherweise so komplett in Vergessenheit, dass im Stade de Suisse 2006-2011 und seit 2014 sogar Kunstrasen verlegt wurde! Drum: Wie sieht eigentlich die YB-Penalty- und direkter-Freistossbilanz auf Kunst- und “Natur”rasen aus und ist dies alles Gopfried Stutz im Schusstraining ausreiched berücksichtigt?

  8. Rrr sagt:

    Das ist eine sehr berechtigte Frage, die ich gerne an unseren Statistikbeauftragten weiterleite, Herr Molmol.

    Herr Briger hat mir ja gestern anvertraut, dass er sich ein bisschen vor einem langweiligen Wochenende fürchte. Jetzt hat er 20 hochfokussierte Arbeitsstunden im Dienste des Runden Leders vor sich. Alles Gute, Herr Briger!

  9. Briger sagt:

    Lalalalalalangweilig. Oh, ein Auftrag.

  10. spitzgagu sagt:

    Sie glücklicher Herr Briger Sie. Hätte ich nur auch einen so fürsorglichen Chef.

  11. Briger sagt:

    Es ist immer wieder toll. Ich befürchtete schon, ich müsse nach draussen an die frische Luft oder gar mit meiner Freundin sprechen.

  12. spitzgagu sagt:

    mit meiner Freundin sprechen

    Das haben Sie doch hoffentlich vorgestern erledigt.