Logo

Schlüsselszene mit Gilles

Rrr am Mittwoch den 31. Januar 2018

Gilles Yapi beim Bestatter.

Ältere Leser erinnern sich: Der Ivorer glänzt seit Jahren in verschiedenen Rollen. In Bern gab er 2010 den Judas. Für viele war er damals ein Täter bei der vermasselten Meisterschaft, Jahre später hatte er eine Rolle als Opfer in einem rustikalen Rencontre mit dem Aarauer Profi Sandro Wieser.

Jetzt setzt der beliebte Freikirchler seine Karriere beim Fernsehen fort – gestern hatte er einen kurzen Auftritt beim “Bestatter”, wie aufmerksame Zuschauer bemerkten.

Sie haben die Folge verpasst und haben auch keine Zeit, die einstündige Episode ganz anzusehen? Kein Problem, wir haben die Handlung auf handliche 33 Sekunden gekürzt. Einerseits Spoiler-Alarm, andererseits sparen Sie so wertvolle Lebenszeit, die sie dann anders nutzen können (zum Beispiel Fussi am Fernsehen). Film ab!

« Zur Übersicht

5 Kommentare zu “Schlüsselszene mit Gilles”

  1. passiver attacker** sagt:

  2. passiver attacker** sagt:

  3. Harvest sagt:

    die Handlung auf handliche 33 Sekunden gekürzt

    Wer will denn sowas?

  4. Briger sagt:

    In der Tat, immer noch 30 Sekunden zu lang.

  5. dres sagt:

    Bestatter, Aargauer, Yapi – das ist sogar für einen Freikirchler schwer zu verdauen.