Logo

Ohne Dave in die Rückrunde

Rrr am Mittwoch den 10. Januar 2018

Schock für YB: Goalie von Ballmoos fällt drei Monate aus.

Der 23-Jährige kugelte sich im Training die Schulter aus und muss operiert werden, wie der Klub soeben mitteilt. Ins Trainingslager nach Spanien reisten Marco Wölfli, Dario Marzino und Yoël Tschan (aus dem eigenen Nachwuchs).

YB-Sportchef Christoph Spycher: “Wir analysieren in Ruhe die Situation. Unter Zeitdruck sind wir nicht, und wir haben grosses Vertrauen in unsere Spieler. Marco Wölfli hat bei seinen fünf Einsätzen in dieser Saison bewiesen, dass auf ihn Verlass ist.”

Spycher schliesst aber nicht aus, dass YB für die Rückrunde noch einen zusätzlichen Torhüter engagiert.

« Zur Übersicht

15 Kommentare zu “Ohne Dave in die Rückrunde”

  1. Heinz Einz sagt:

    Max. Grmblllll.

  2. Briger sagt:

    Bestuhlter Stuhl. Hopp Wölfli!

  3. Rrr sagt:

    Wir von Real Madrid könnten wahrscheinlich Keylor Navas entbehren (wenn der Transfer von Kepa von Bilbao zu Real im Januar-Fenster klappt). Dies nur zu Ihrer Kenntnisnahme.

  4. spitzgagu sagt:

    Meister mit Wölfli? Für mich ok..

  5. passiver attacker** sagt:

    meister mit vali? für mich ok..

  6. Natischer sagt:

    Wie regelmässig spielt denn eigentlich Herr Mvogo in Leipzig? Vielleicht wär da eine temporöre Ausleihe möglich?

    ___________________________
    Meister mit Wölfli? Für mich ok.

  7. Briger sagt:

    Immerhin schon 90 Minuten hat er für die Bullenschweine RaBa gespielt, der Herr Mvogo. Sein Verein erwägt übrigens den 20-jährigen Torwart vom Hallerschen FC zu verpflichten. Das wäre dann der 5. Torwart im Kader. Zusätzlich ist Marius Müller noch bis Ende Juni an Kaiserslautern ausgeliehen. Ich glaube, die haben diesen Sport nicht so ganz begriffen in diesem Leipzig.

  8. auti liebi sagt:

    Wie Natischer, denn Mvogo braucht Spielpraxis und der/den kennt die YB-Abwehr.

  9. Rrr sagt:

    Wobei, vielleicht haben auch Sie diesen Sport noch nicht ganz begriffen, Herr Briger. Bei Bayern fallen die Nummern 1 bis 3 aus, weshalb der pensionierte Goalie Tom Starke exhumiliert werden musste.

  10. Rrr sagt:

    Ich bin für Herrn Alleswisser, der hat den nötigen Touch und ist einer von uns!

  11. Steffu sagt:

    braucht aber nicht mehr viel um “schockiert” zu sein. Meine Güte, Profisportler sind einem Verletzungsrisiko ausgesetzt und lebensbedrohlich ist die Situation ja auch nicht grad, oder? Jedenfalls gute Besserung und Marco Wölfli und den zwei Nachwuchstorhütern viel Erfolg. Die können das!

  12. Alleswisser sagt:

    ohhhhhhhhhhhhhhh, nicht nur Wirrkopf Walter ist brillant sondern auch Herr Rrr!

    Mvogo ist die beste Lösung. Aber auch Wölfli ist, realistisch beurteilt, doch die (knapp) bessere Lösuing für YB.
    Immerhin würde ich mich in 1:1 Situationen nicht abwenden/abdrehen, sondern nötigenfalls das runde Leder ungerührt mit dem Kopf abwehren, bin mir das ja randsportmässig gewohnt.

  13. Briger sagt:

    Dann braucht’s aber auch nur vier und nicht sechs. Zudem hat RaBa noch eine U19 mit drei Torhütern. Gut, eine U23 hat man nicht mehr, aber umso mühsamer für die drei Ersatztorwarte, da können die nie Spielpraxis sammeln.

  14. dres sagt:

    Herr Faivre ist bei uns wieder gesund. Wir könnten Ihnen allenfalls Herrn Ruberto für ein paar Spiele ausleihen. Aber billig wäre das nicht. Das mit Vali hätte kurz vor Weihnachten kommuniziert werden müssen.

  15. Herr Lich sagt:

    Mir scheint aber, Herr Alleswisser, dass Wölfli seit seiner Rückkehr dieses Problem interessanterweise etwas verringert hat. Vielleicht hat ihm das Nummer2dasein ganz gut getan. Mit Wölfli Meister, das wäre eine Geschichte!