Logo

Ja Nuhu so de.

Herr Shearer am Dienstag den 15. August 2017

Es hätte so schön werden können. Doch YB verliert gegen ZSKA Moskau mit 0:1.

Bild: Thomas Hodel

Die Berner versuchten von Anfang an, dem Spiel den Stempel aufzudrücken, vergaben aber vor Akinfeevs Kasten mehrere gute Chancen. Die 20’003 stimmgewaltigen Zuschauerinnen und Zuschauer peitschten ihre Mannschaft auch in der zweiten Hälfte nach vorne, die Moskauer waren vor allem mit Defensivarbeit beschäftigt und stellten Goalie von Ballmoos vor keine grossen Probleme. Glück beanspruchen musste ZSKA-Schlussmann Akinfejew in der 79. Minute, als Hoarau einen Pass von Benito scharf aufs Tor des ZSKA-Hüters verlängerte; dieser konnte den Ball mit den Fingerspitzen gerade noch über die Latte lenken. YB spielte immer wie entfesselter, das Publikum schonte seine Stimmbänder so wenig wie die Spieler ihre Knochen – bis zum Schlusspfiff, und kurz davor fand der Ball tatsächlich den Weg ins Netz. Nuhu verlängerte in der Nachspielzeit einen Rückpass unglücklich und unhaltbar für von Ballmoos ins eigene Tor. Ohne grosse Offensivdarbietung kamen die Gäste aus dem Osten so zu einem äussert glücklichen Auswärtssieg.

Aber Obacht! Sollten die gloriosen Berner Young Boys nächste Woche in Moskau zwei Tore schiessen und dabei nicht mehr als eine Gegentreffer kassieren, ist auch trotz diesem Dämpfer das Erreichen der Champions League möglich. Als Randnotiz darf noch erwähnt werden, dass Yoric Ravet in der 73. Minute das Spielfeld im Wankdorf möglicherweise für immer verlassen hat.

Wir raten Ihnen, den Kopf nicht hängen zu lassen und Ihr Team auch im Rückspiel zu unterstützen!

 

« Zur Übersicht

36 Kommentare zu “Ja Nuhu so de.”

  1. Je sagt:

    Toll ve’youngboyst!

  2. Briger sagt:

    Dann halt auswärts 2:0 statt 1:0.

  3. Lars: L sagt:

    Aaaaaaaaarrrrghhhfldkktrzöuxblmn!!!

  4. maude sagt:

    Und weiter geht’s:HOPP YB!!!

  5. auti liebi sagt:

    Der bis dahin beste Young Boy bringt mit seinem Kopfschuss das Resultat in die falsche Richtung

  6. Alleswisser sagt:

    das Tor macht sprachlos!

    Hingegen möchte ich grundsätzlich festhalten (und das trotz meiner Goalie-Fixierung), dass diese “Zu-Null-Fixierung” völliger Mist ist.

    Ein 2:1 Sieg ist (trotz Gegentor) das bessere Resultat als ein 0:0.

  7. Frau Senn sagt:

    Mehr Wein und: Hopp YB!

  8. Durtschinho sagt:

    Wenigstebs habe ich Hene und Pole nicht mehr gehört.

  9. Max Power sagt:

    Ein 0:1 plus Penaltyerfolg reicht Herr Briger.

    Ich sage 1:2 auswärts und streiche ein weiteres Mal die Moneten ein.

    Zudem wollte Nuhu die Journalisten den Bericht umschreiben lassen.

    YOUNG

  10. Max Power sagt:

    Ihr Team auch im Rückspiel zu unterstützen!

    Das mit dem Visum könnte ein Problem werden. Falls man auswärts gehen will.

  11. Alleswisser sagt:

    Goalie-Fixierung

    hier hätte eigentlich “Goalie-Begeisterung” stehen sollten, aber offensichtlich war selbst ich als Nicht-Fan von der Nachspielzeit noch belastet.

    Übrigens gibt der YB-Trainer nun soeben am TV dem Goalie eine Teilschuld. Interessant!

  12. zuffi sagt:

    Und der Himmel über Bern weint.

  13. Max Power sagt:

    Von der Taufe in den Regen.

  14. Rrr sagt:

    Wer wurde denn getauft? Nuhu?

  15. Max Power sagt:

    Der Regen lässt eher nach als die Ernüchterung EUROPAPOKAL VORFREUDE

  16. Max Power sagt:

    Nein Herr Rrr, der Goalie mit seinem ersten EUROPAPOKAL Gegentor im heimischen Stadion.

  17. Briger sagt:

    Wie sehen Sie es denn Herr AW? Teilschuld ja oder nein? Meiner Meinung nach müsste er mindestens beim Zurückeilen schneller sein.

  18. Fürschtensohn sagt:

    War heute Fuuhussball? *hicks*

    Wie immer: YB förscht. *hicks*

  19. Sgt.Pepper sagt:

    Dieser unnötige Kopfrückpass verschlug doch einigen die Spra

  20. Alleswisser sagt:

    Ja Herr Briger, das Zurückeilen und -hechten war nicht top. Es kann gut sein, dass ein “zappeliger” Goalie wie z.B.Ruberto diesen Ball noch erreicht hätte. Aber ich stehe eben nicht so sehr auf diese Goalies. Ein “Fels in der Brandung” wie es von Ballmoos mal werden kann, ist mir sympathischer und wird über eine Karriere hinweg mehr Erfolg haben.

    Ein Absprache- oder Stellungsspielproblem vom jungen YB-Goalie sehe ich aber nicht. Das anfängerhafte unglückliche Fehlverhalten des Verteidigers mittels Doppel-Kopfball Richtung Tor (statt wie von den TV-Experten richtig gesagt) neben das Tor, ist alleine die Ursache für dieses bittere Ende.

  21. Briger sagt:

    Danke, Herr AW. Blöd gelaufen.

  22. Madame Chakra sagt:

    Diese Russen waren zu cool, zu abgeklärt.
    Das rächt sich brutal. Die gehen zu grossspurig 0:3 unter: 2 Eigentore und ein falscher Penalty…

  23. nadisna sagt:

    Hopp YB.
    Danke für unglaubliche 90 Minuten. Ich bin stolz auf euch!

    Und Kopf hoch, Kasim Nuhu!

  24. gavagai sagt:

    Wieder einmal Drama pur im Wankdorf – diesmal mit ärgerlichem Ende. Aber abgerechnet wird am nächsten Mittwoch. Kopf hoch!

  25. R'olé sagt:

    Ach, das auswärtige 2:0 lässt lustige Erinnerungen an das heutige Spiel kurz aufleben.

  26. auti liebi sagt:

    Warum eigentlich wollten nuhur 20’000 diesen double header sehen?

  27. dres sagt:

    Herr Alleswisser, waren Sie betrunken, als Sie das wegen Ruberto geschrieben haben?
    Aber zurück zum Fussball. Am Freitag kommt es zum freudigen Feierabend in Neuenburg. Die Yakins werden ihre Mannschaft dort nicht mehr erreichen.

  28. spitzgagu sagt:

    Trotzalledem: Guten Morgen.

  29. dres sagt:

    Guten Morgen, Herr spitzgagu. Ich gehe davon aus, dass wir heute zu zweit in aller Ruhe über Xamax diskutieren können. Unsere wunderbaren Mitmenschen von YB werden eher nicht so gesprächig sein.

  30. Lars: L sagt:

    Neuer Beitrag, bitte!

  31. Rrr sagt:

    Ok. Moment.

  32. Bruno sagt:

    Tolles Spiel der ganzen Mannschaft! Wer will schon als Kanonenfutter in der CL mitspielen. Oder isch es wäg em lumpige Huufe Gäld? Ich fordere Konzentration auf die heimischen Wettbewerbe, endlich einen Kübel statt Kür im Ausland.

  33. Heinz Probst sagt:

    Wenn der beste Mann auf dem Platz der Alleinschuldige für die Niederlage seinsoll, stimmt’s woanders nicht

  34. häberliambänkli sagt:

    yb het öich es gschänkli…äs eigegool