Logo

Beängstigendes Bekenntnis

Herr Shearer am Freitag den 11. August 2017

Den Ravet-Erpressern ist es ernst. Soeben erreichte uns dieses schockierende Bekennervideo.

Gestern Abend wurde der Rundes Leder-Redaktion eine VHS-Kassette in den Briefkasten geworfen. Darin zeigt ein Vermummter Unbekannter Yoric Ravets linken Schuh, der in Geiselhaft gehalten wird. Wir haben ihnen die wichtigsten Auszüge im Clip oben zusammengefasst, tatsächlich ist das Video deutlich länger. Zum grössten Teil besteht es aus verschwurbelter antiimperialistischer Rhetorik, was einen deutlichen Hinweis auf den politischen Hintergrund der Täterschaft liefert. Das bestätigt auch der zuständige Wachtmeister Schärer von der Kantonspolizei Bern, der die Ermittlungen führt.

Kurz: es ist erschreckend, zu welchen Mitteln sogenannte Fussballfans greifen, wenn ihnen ganz normale Transfergeschäfte nicht in ihr Weltbild passen. Wir sind zutiefst verstört und hoffen, dass Herr Ravet seinen linken Schuh bald wieder zurück erhält und seine Fussballkarriere weiterführen kann.

UPDATE: die dubiosen Methoden der Erpresser hatten offenbar Erfolg. Davon kann man jetzt halten, was man will.

« Zur Übersicht

30 Kommentare zu “Beängstigendes Bekenntnis”

  1. Je sagt:

    Sieht abe’ ehe’ wie de’ ‘echte Schuh aus, wenn Sie mich f’agen.
    Diese Jungen können ja nicht mal links und ‘echts unte’scheiden…

  2. Max Power sagt:

    Darin zeigt ein Vermummter Unbekannter Yoric Ravets linken Schuh, der in Geiselhaft gehalten wird.

    Im Video sehe ich nur einen rechten Schuh.

  3. Max Power sagt:

    Aha, Herr Je war 5:1 Sekunden schneller. Ein Schelm Sherlock dieser Herr Je.

  4. Harvest sagt:

    20 Punkte Abzug

    Judihui, endlich eine spannende Meisterschaft. Hopp 9. August!

  5. Harvest sagt:

    in den schwierigen Ligaspielen beim FC Zürich und in St. Gallen

    Wenn St. Gallen ein schwieriges Ligaspiel ist, dann gibt es nur schwierige Ligaspiele. Wobei, das ist ja ganz im Sinne der Journalistengilde.

  6. Briger sagt:

    Sie meinen Basel wird mit 20 Punkten Abzug erst Mitte April Meister, statt Ende März oder Herr Harvest?

  7. zuffi sagt:

    Es ist so, Herr Harvest:
    Ausserordentlich schwer: FCB
    Sehr schwer: YB
    Schwer: Sion, Luzern, St. Gallen, FCZ, Lugano auswärts (wg. Anreise, Klimawechsel)
    Heikle Aufgabe: Thun, Lausanne, Lugano, GC

    Die Superleague ist eben nichts für Ponyhöfler.

  8. Max Power sagt:

    Hopp 9. August!

    Das ist wirklich “exciting” dieser 9. August. Fast wie der 1. August 1944 in Warschau. Viva La Revolution!!!!

  9. Harvest sagt:

    Danke, Herr zuffi, für die Aufklärung. Ich bin bereits etwas besorgt, des schweren Spiels wegen in Sion. Doch erst muss noch Kriens geschlagen werden und der Cup, das wissen Sie sicher, hat seine eigenen Regeln und gerade gegen Unterklassige ist es nie einfach.

  10. dres sagt:

    Wir sind keine heikle Aufgabe, Herr zuffi, wir sind absolut unlösbar für gewisse Klubs. Eigentlich für alle. Ich danke Ihnen.

  11. Max Power sagt:

    UPDATE: die dubiosen Methoden der Erpresser hatten offenbar Erfolg. Davon kann man jetzt halten, was man will.

    Das Märchen Aschenputtel ist im vergleich zu dieser Geschichte eine Kleinkinderaufführung

  12. Harry Schlender sagt:

    Warum hat Wachmeister Schärer so eine komische Sturmhaube auf? War ihm kalt?

  13. Briger sagt:

    Das ist doch nicht Wachtmeister Schärer. Das ist Erpresser Sherarov.

  14. Bäne II sagt:

    Spontan habe ich auf Kevin, verkleidet als Herr Shearer getippt. Aber sein Alibi ist wasserdicht, er hat keine Ahnung was eine VHS-Kassette ist.

  15. dres sagt:

    Richtige Erpresser tragen eine gefälschte Variante eines Adidas-Trainers. Dieses Video ist doch nicht als Fake. Die Lesendenschaft wird für blöd gehalten. Und das noch wenn es regnet. MM.

  16. Max Power sagt:

    Dumm ist der, der Dummes tut.

  17. Natischer sagt:

    Der 1. Tag als Nicht-Leader.
    Gut, dass YB das nächste Woche wieder korrigiert.

  18. Durtschinho sagt:

    Frey hat für Zürich getroffen – sofort zurückholen! Wo bleiben die Anarchisten, wenn man sie braucht?

  19. spitzgagu sagt:

    Ich drücke dem Wachtrmeister die Daumen. Diese infamen Erpresserverbrecher müssen gestoppt werden.Genauso wie der FC Basel und die Schaffhauser.

  20. dres sagt:

    Wie wahr, Herr spitzgagu. Der Aarauer hat mich gestern bitter enttäuscht. Aber gut, bei den Direktbegegnungen können die Yakin Brothers dann einpacken. Vier Mal.

  21. Briger sagt:

    Ah ich sehe gerade. Als gebürtiger Schaffhauser, Nuzz- und Servette-Sympathisant bin ich in der ChL voll auf der Siegerstrasse.

  22. spitzgagu sagt:

    Ich überlege gerade, eine samstägliche Velotour ins beschauliche Montfaucon zu unternehmen, Herr dres.Schliesslich gibt es dort die Grundsteinlegung zum Cupsieg zu bewundern. Allerdings beisst sich der Termin mit dem Feiern des Pflichtsiegs über Buochs.

  23. dres sagt:

    Es ist ein Kreuz mit diesen Terminüberschneidungen, Herr spitzgagu. Deshalb lasse ich den Cup vermutlich auch aus bis zum Final gegen Thun. Aber wir könnten sonst auch eine Velotour nach Breitenrain machen. YB versucht, das erste Mal in diesem Jahr auf dem Spitz nicht zu verlieren.

  24. spitzgagu sagt:

    Ich habe zSoledurn äbe ein Saisonabi und die Radfahrt ins heimische Stadion ist angenehm kurz. Das bedeutet längeres Biertrink…ääh Fussballschauen.

  25. Aarhus GF sagt:

    FC Solothurn for Promotion League! Hätte schon letzte Saison passieren sollen, tami. Item. Früher habe ich dort unten ja immer den FC Grenchen unterstützt, aber ich weiss mittlerweile gar nicht, ob es den noch gibt.

    ansonsten: Hopp Kommando 9.August. Wer linke und rechte Schuhe verwechselt ist in der pragmatischen Mitte angekommen und damit der Macron der kritischen Fussballzunft.

  26. dres sagt:

    Soledurn. Dort kenne ich nur das grosse weisse Gotteshaus der anderen Sekte. Und noch zwei drei Bars. Gut, dann gehe ich halt nach Payerne die FA/18 anschauen.

  27. Aarhus GF sagt:

    Wenn Sie die cafebar Landhaus kennen, sind Sie schon mal an der richtigen Adresse, Herr dres.

  28. Harvest sagt:

    dann gehe ich halt nach Payerne die FA/18 anschauen.

    Was für eine unsinnige Wahl.

  29. spitzgagu sagt:

    Oh, das Landhüsli. Ja, dort findet man mich öfter.

  30. dres sagt:

    An die Namen erinnere ich mich leider nicht mehr, die Herren aus Soledurn. Aber es gab Bier.

    Was für eine unsinnige Wahl.

    Sie haben so was von Recht, Herr Harvest, die Panzerpiste Thun ist viel schöner. So, Wochenende, Apéro, wir haben genug. Mögen alle am Wochenende gewinnen und glücklich sein.

  • Ledertoto 17/18

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Rundes Leder Fanshop

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links