Logo

Cupfinal 2017

Val der Ama am Donnerstag den 25. Mai 2017

Das Spiel des Jahres: Der FC Basel 1893 und der FC Sion tragen heute den Final des Helvetia Schweizer Cup aus.

Beim letzten Cupfinal zwischen Sion und dem FCB deklassierten die Wallisern die Basler im St.-Jakob-Park diskussionslos mit 3:0

Eigentlich ist es eine klare Sache, weil die Bilanz des FC Sion gegen den FC Basel in den letzten Aufeinandertreffen in der Super League lautet: 0 Siege, 7 Unentschieden, 16 Niederlagen. Letztmals holten die Walliser gegen Basel vor 6 Jahren die volle Punktzahl (3:0 in der Saison 2010/2011). Aber in Sion hat der Cup eine ganz spezielle Tradition. Bemerkenswert: Als einziges Schweizer Team holte Sion bei all seinen Finalteilnahmen auch den Pokal.

Im Cupfinal geht es nicht um Punkte oder Serien – das weiss kein anderer Club besser als der FC Sion. Wie oft ging der Verein schon als Aussenseiter in solch ein Spiel und gewann? Und: Im Gegensatz zum FCB hat Sion im Cupfinal nicht viel zu verlieren. Beim Meister würde man bei einer Finalniederlage von einer “schwachen” Saison sprechen.

Eine unglaublich spannende und interessante Ausgangslage. Jetzt aber die alles entscheidende Frage: Wer gewinnt heute? Das Runde Leder konnte eine Reihe namhafter Fussballexperten befragen, hier deren Meinungen zum Spiel.

Herr Shearer

“Der FC Sion ist DIE Cupmannschaft in der Schweiz und wird auch diesmal kaum zu bezwingen sein. Der FC Basel seinerseits ist das unüberwindbare Mass aller Dinge im Schweizer Fussball, er dominiert seine Gegner nach Belieben und sammelt Titel um Titel. Für mich als Experten sind die Favoritenrollen in diesem Duell ganz klar verteilt! Mein Tipp: Alles ist möglich.

 

 

Herr Harvest

“Eine offene Ausgangslage. Ich erwarte ein knappes, hart umkämpftes Spiel. Das Team, welches das erste Tor erzielt, wird im Vorteil sein. Es wird sicher ein Abnützungskampf mit zwei vor allem verteidigenden Mannschaften. Viele Tore sind nicht zu erwarten. Resultattipp: FCB-FCS 5-2

 

 

 

Lars Sohn

“Als ausgewiesener Experte gehe ich davon aus, dass die Trophäe die Übergabe fast schadlos überstehen wird, jedoch nicht in Genf bleibt. Ach so, Resultat: B-S 2:3 (2:0)

 

 

 

 

Herr Briger

“Die Frage ist doch, erreichen die Trainer die Mannschaften überhaupt noch? Das Team von Urs Fischer schleppt sich von einer Nullleistung zur nächsten und Sion verliert daheim gegen YB UND das mental tote Luzern! Das ist doch eines Cupfinals unwürdig! Da aber nun mal die Regeln keinen Ausschluss der beiden Teams zulassen, muss einer gewinnen. Es wird dies der FC Basel im Penaltyschiessen sein. Die bis zu 18’000 Walliser*innen werden ausgerechnet im Stadion des Erzrivalen die erste der 13 kommenden Finalniederlagen erleiden. Und was, sollte es nicht so kommen? Das ist doch das schöne am Fussball. Wenigstens hat dann der FCB zum vierten Mal hintereinander den Cupfinal verloren. Mein Tipp: Ich drücke auf jedenfall fest die Daumen.

 

 

Herr der Ama

“Es wird nicht einfach für den FC Basel. Die Form in der Meisterschaft lässt seit der Sicherung des 20. Meistertitels zu wünschen übrig. Die Hauptprobe gegen die YB wurde am Sonntag vergeigt. Die Abwehr wirkt anfällig wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Die Luft scheint nach einer intensiven Saison draussen. Allerdings ist der FC Basel in der Schweiz das Mass der Dinge, seine Überlegenheit erdrückend. Glasklar: Der Meister ist der klare Favorit. Und die Sittener? In Sitten hat der Cup eine ganz spezielle Tradition. Als einziges Schweizer Team holte Sion bei all seinen Finalteilnahmen auch den Pokal. Sébastien Fournier hat nicht nur seine persönliche Erfahrung von vier Cupsiegen in der Hinterhand, er hat den ganzen Kanton Wallis im Rücken. Und der FC Sion will den Sieg im Cupfinal ganz sicher mehr! Mein Tipp: Es wird spannend.

Herr Maldini

“Der FCB ist der Ligakrösus schlechthin, seine sieben Meistertitel in den letzten sieben Jahren untermauern das eindrücklich. Der FC Sion wiederum gewann bereits 13 Mal den Cup und verlor noch nie einen Cupfinal. Diese beiden Geschichten sind Geschichten, wie sie nur der Fussball schreibt. Dennoch schwant mir für heute Abend Böses.
Die Baseler sind müde, müde von den ständigen Pokalgewinnen. Seit Wochen läuft nichts mehr, zuletzt verloren sie sogar gegen YB. In Sion hingegen wird versucht, eine Cup-Euphorie zu entfachen. Nur, was nützt das, wenn nur Legionäre auf dem Rasen stehen? Das interessiert die doch nicht. Müde Baseler gegen gleichgültige Sittener: Ich erwarte heute Abend die Schande von Genève. Mein Tipp: 0:0.

« Zur Übersicht

20 Kommentare zu “Cupfinal 2017”

  1. Je sagt:

    Heute ist es ziemich schwie’ig zu entscheiden, gegen wen man sein soll.

  2. Newfield sagt:

    Heute ist es ziemich schwie’ig zu entscheiden, gegen wen man sein soll.

    Unmögliche Situation inderTat, ich warte glaubs auf Wolfsburg heute Abend – wobei …

  3. Sängerknabe sagt:

    Pa Modou, Modou, he slipped on his ***** ***** he gave it to Delgado, Pa Modou, Modou.

  4. Alleswisser sagt:

    Sängerknabe

    mir scheint die Sion-Elf besteht heute mehrheitlich davon…

    … und schlimmer noch; deren Stimmbruch ist noch ausstehend!

  5. Briger sagt:

    Von diesen Experten hat doch keiner eine Ahnung. MM.

  6. Herr Maldini (C) sagt:

    Ich mag dem FCB diesen Titel von Herzen gönnen.

  7. Herr Maldini (C) sagt:

    Der Vorteil am Baseler Cupsieg ist ja, dass wir diesen Beitrag im nächsten Jahr wieder verwenden können.

  8. passiver attacker sagt:

    grande fischer!!!

  9. passiver attacker** sagt:

    hoppla, da hab ich glatt was vergessen.

  10. Newfield sagt:

    Finalement …

    … hrzl. Dank den Herren passiver attacker, Baresi und Gygax, et santé hättixeit.

  11. Shearer sagt:

    Allez FCB! Und ich habe mit meiner Prognose vollständig recht gehabt.

  12. Neutraler Beobachter sagt:

    Forza Lugano!

  13. Natischer sagt:

    Wenn ich meine Fazebook-Timeline so lese, war offenbar v.a. CC schuld.

    Bon, um das beurteilen zu können, hätt ich das Spiel schauen müssen.

  14. nadisna sagt:

    Gratulation! Das haben Sie gut gemacht Herr Baresi….also vor allem das mit dem Wankdorf-Transparent.

    Und weiter? …..gibt es wenig zu sagen, ausser, dass jede Serie einmal zu Ende geht und gehen wird!

  15. gavagai sagt:

    Wahnsinn, diese RL-Experten. Alle haben sie es punktgenau getroffen! Gratulation!
    Das ist wirklich ein Fachforum, ich ziehe den Hut.

  16. Baresi sagt:

    Essen im Café de Paris 148 Franken, Cupfinalticket 80 Franken, vor dem Spiel vor dem Stadion bei einem Bier mit Herr und Frau Bregy ungezwungen über den Schweizer Fussball plaudern unbezahlbar. Messi, geile Siech.

  17. Briger sagt:

    Herr Baresi, ich mag Sie.

  18. Durtschinho sagt:

    Herr Shearer, Sie haben es getroffen und wirken nicht zuletzt sehr glaubwürdig, weil sich Ihre mit meiner Prognose überschneidet, habe ich mir doch gesagt: Das kann gerade so oder so ausgehen!

  19. Gygax sagt:

    Herr Baresi, mich dünkt, früher war mehr Lametta.

  20. Baresi sagt:

    Sie sagen es, Herr Gygax. Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer.