Logo

Interne Lösung

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 2. Mai 2017

Knall beim Runden Leder! Herr Rrr ist weg.

Der langjährige Chefredakteur dieses Fachblogs ist bis auf weiteres suspendiert worden. Herr der Ama übernimmt die Leitung der RL-Redaktion. Lesen Sie dazu das Communiqué unseres Mutterkonzerns.

“Aufgrund der bisher durchzogenen Leistungen in dieser Rückrunde haben wir uns für Änderungen an der Leitung der RL-Redaktion entschieden.

Verglichen mit den euphorischen Leistungen im letzten Herbst hat sich das Niveau des Blogs in diesem Frühling deutlich verschlechtert. Dies lässt sich an den Klickzahlen, aber auch an qualitativen Feedbacks von Webconsumern und von externen Fachleuten ganz klar analysieren.


Wir können heute noch keine definitiven Schlüsse ziehen, stellen aber drei Thesen auf, welche die Baisse des Runden Leders erklären können. Liegt es an der Qualität der Redaktion? Erzielt die Arbeit von Chefredaktor Herr Rrr nicht die genügende Wirkung? Oder ziehen Redaktion und Chef zu wenig am gleichen Strick?

Die Führung hat entschieden, sich die nötige Zeit zu geben, um Antworten auf diese Fragen zu finden und setzt darum auf eine interne Lösung. Der aktuelle Bremen-Korrespondent Herr der Ama wird bis auf weiteres die Leitung der Redaktion übernehmen. Herr Rrr seinerseits wird eine Auszeit genehmigt, die er nach seinen Wünschen gestalten kann.

Ende Juni werden wir Rückschlüsse darüber ziehen können, ob die Redakteure ihr Niveau steigern konnten oder ob letztlich sie verantwortlich sind für die enttäuschenden Beiträge der letzten Monate.”

Lesen Sie nun das Interview mit …

… dem interimistischen RL-Chef Herr der Ama zu den Ereignissen beim Runden Leder.

Herr der Ama, wie ist die Stimmung auf der Redaktion?

Nun, wir erfuhren heute vormittag um 11 Uhr von den jüngsten Entscheidungen. Herr Rrr war da schon weg. Sein Büro ist abgeschlossen. Wir sind einigermassen ratlos, aber natürlich schauen wir vorwärts. Das Runde Leder, das Flaggschiff der Schweizer Blogosphäre, muss weitersegeln!

Vermissen Sie Herr Rrr?

Er hat natürlich grosse Verdienste für das Runde Leder, das ist überhaupt keine Frage.

Anders gefragt: War es richtig, ihn zu suspendieren?

Es ist nicht meine Aufgabe, das zu entscheiden. Ich habe da vollstes Vertrauen in unseren Mutterkonzern.

Können Sie den Entscheid nachvollziehen?

Nun, es ist – also es war .. wie soll ich sagen? Herr Rrr war in letzter Zeit schon etwas – – speziell. Ich denke, die schlechten Klickzahlen haben ihm zu schaffen gemacht. Es ging ja zuletzt wochenweise abwärts mit dem Runden Leder. Am Schluss musste sich Herr Rrrs Grossmutter unter verschiedenen IP-Adressen einwählen, damit wenigstens…

… keine schmutzige Wäsche, bitte.

Auf jeden Fall wurde Herr Rrr immer – immer seltsamer. Zuletzt forderte er einen fixen Sendeplatz für Themen rund um Real Madrid, täglich um 6 Uhr. Und dann die Idee mit den Birken …

… Birken?

Herr Rrr plante eine grosse Bildergalerie. Eine Serie: “Birken, die aussehen wie tote Fussballer.” Das wollte er künftig jeden Samstag bringen, zwei Jahre lang. Er hatte schon hunderte Bilder parat.

Und die Birken sahen tatsächlich aus wie verstorbene Fussballer?

Herr Rrr sagte immer: “Cruyff, di Stefano, Socrates, Fritz Walter, ich hab sie alle! ich habe alle Doppelgänger als Birke!” Da begannen wir zu ahnen, das etwas mit ihm nicht stimmt.

Die Birken ähnelten den Fussballern nicht?

Nicht im Geringsten. Herr Rrr war völlig weggetreten. Er soff wie ein Loch und redete wirres Zeug. Am Schluss war es nur noch traurig.

“Eine Auszeit” – was denken Sie, was macht Herr Rrr jetzt?

Keine Ahnung. Wir sind einfach froh, dass wir Redakteure uns wieder aufs Bloggen zu aktuellen Fussballthemen konzentrieren können.

Besten Dank für das Gespräch, Herr der Ama.

Herr Interimsredaktionsleiter, wenn ich bitten darf.

Klar. Merci!

« Zur Übersicht

47 Kommentare zu “Interne Lösung”

  1. dres sagt:

    Ich bin gespannt auf die Rrreplik…
    Nur weil einer säuft und Freude an Bäumen hat, muss man ihn ja nicht gleich entsorgen…
    Aber natürlich herzliche Gratulation, Herr der Ama! Gibt es Neuerungen hier?

  2. Lars Sohn sagt:

    Er soff wie ein Loch und redete wirres Zeug.

    Also Null Unterschied zu immer. Weiter so & FREE RRR!

  3. Val der Ama sagt:

    Nun, ich werde die Situation mit meinem Team in aller Ruhe analysieren und dann die nötigen Schlüsse ziehen. Noch ist es zu früh, über Massnahmen und Konsequenzen zu sprechen. Ich kann aber mit aller Bestimmtheit sagen, dass auch die Performance der Leserschaft unter die Lupe genommen wird und dass wir – falls nötig – auch in diesem Bereich Verbesserungen anstreben werden.

  4. Natischer sagt:

    Da weiss man jetzt gar nicht so richtig, ob und wie reagieren, nicht wahr…?

    Die Redaktion ist halbvoll, wie wir unverbesserlichen Optimisten zu sagen pflegen!

  5. Natischer sagt:

    (Aha, *ob* man reagieren soll, hätte sich mittels F5 eruieren lassen … )

  6. Jacobacci sagt:

    Kommt jetzt endlich mehr über Barca?

  7. Alleswisser sagt:

    schade, die Birken-Serie hätte mich sehr interessiert und ich hätte sogar noch eine Ergänzung gehabt:
    die “Lew Jaschin Birke” aus unserem Quartier!

    nun gut, es ist wie es ist, Herrn der Ama wünsche ich viel Erfolg, er tritt in riesige Fussstapfen! Herrn Rrr wünsche ich eine gute Velotour erfolgreiche Reha in der Privatklinik Wyss (mit möglichst attraktiven slowakischen Pflegerinnen).

  8. Geoblog sagt:

    das Flaggschiff der Schweizer Blogosphäre

    Pfft. Hab ich Ihnen btw schon erzählt, dass wir drüben im Geoblog jetzt jeden Monat ein Gasträzel von Frau Travelita haben?

  9. Frau Götti sagt:

    Darf man etwas so trauriges so lustig finden? Ich bin sehr hin und hergerissen. Und in Gedanken bin ich ganz fest bei Herrn seinen Birrken.

  10. tifosi sagt:

    Es war schön mit Ihnen, HeRrr, nun wünsche ich erholsame Ferien!

    @Herr der Ama: in bocca al lupo!

  11. Znuk sagt:

    Ui. Ich wünsche dem HerRrrn nur alles Gute. Möge er seinen wahren Rrr finden.

  12. Michi sagt:

    Oh. Birken?

  13. Durtschinho sagt:

    Da wird aber die Konzernleitung staunen, wenn sie sieht, dass Herr Shearer und ich mittels Sitzstreik die Zufahrt blockieren!

  14. Durtschinho sagt:

    Oder, Herr Shearer? Schon, oder?

  15. Jacobacci sagt:

    Dieser Michi verhunzt schon jedes schöne Lied der Knef.

  16. dres sagt:

    Grundsätzlich sind interne Lösungen natürlich nicht das Dümmste, wie auch wir im Oberland feststellen können.

    Wobei…

    Ich kann aber mit aller Bestimmtheit sagen, dass auch die Performance der Leserschaft unter die Lupe genommen wird und dass wir – falls nötig – auch in diesem Bereich Verbesserungen anstreben werden.

    …ich unter Druck einfach nicht gerne kommentiere. Bei Herrn Rrr konnte man seinen Gefühlen noch jeden Mist schreiben freien Lauf lassen. In seinem benebelten Zustand hat er schlicht nichts gecheckt war er immer sehr feinfühlig.

  17. Aschi das Abstiegsgespenst sagt:

    Vielleicht mache ich auch mal so eine Auszeit. Aber erst im Juni, im Moment werde ich ja noch gebraucht – in Vaduz, Lausanne, Thun, Wolfsburg, Hamburg, Ingolstadt, Mainz, Augsburg …

  18. Gygax sagt:

    Ohne Rrr, ohne mich.

  19. zuffi sagt:

    Ich bin jetzt sicher so 1-2 Tage total empört und eröffne vielleicht sogar die Facebookgruppe “Chef for eveRrr”. Aber dann spätestens ab Freitag und der Konzentration auf das nächste schwere YB-Spiel wird das vorbei sein.

  20. Newfield sagt:

    Und das ausgerechnet heute, wo Real …

    … aber Herr Val der Ama hat natürlich Potential (schon bald werden die unaufhörlichen Fragen zum definitiven Chefvertrag kommen und er wird sagen, es geht nicht um mich, wichtig ist der nächste Beitrag und das Blog – und die Lesendenschaft, wo auch in schwierigen Zeiten jederzeit Auswärtskommentare …), keine Frage. Zum Werder Wohl, and cheeRrrs!

  21. Shearer sagt:

    Oder, Herr Shearer? Schon, oder?

    Aber sicherscho, Herr Durtschinho!

    * * * überleg * * *

    Gegen was protestieren wir diesmal? Bringen Sie Bier mit?

  22. all white sagt:

    Gegen was protestieren wir diesmal?

    Natürlich gegen den nur auf Klickzahlen fixierten kapitalistischen Blog-Mutterkonzern! Und wie immer gegen den modernen Fussball…

    Am besten machen wir die Leser selber zu Verlegern und verkaufen per Crowdfunding unsere Abos für 2018.

  23. Durtschinho sagt:

    Gegen was protestieren wir diesmal?

    Äh…

    Es ist einfach wichtig, dass wir ein Zeichen setzen!

    So ist das.

  24. 12er sagt:

    Tami! Das kann nur übel enden heute Abend.
    Und gleich nach dem 1. Mai. Managerpack elendes!

  25. Dr Rüdisühli sagt:

    Ein Zeichen setzen, sehr gut!

    Also pro oder Kontra?

  26. gavagai sagt:

    Ich verstehe den Mutterkonzern schon, er machte sich wohl einfach Sorgen, dass das RL bei der 14. Bekanntgabe der Leser_innenzahlen an Auffahrt erstmals nicht zuvorderst liegen könnte…

  27. Durtschinho sagt:

    Ein Zeichen setzen, sehr gut!

    Also pro oder Kontra?

    Also einfach, dass man sich einbringt in den Diskurs und alles.

    Muss eigentlich alles gleich immer so verkopft sein, ich finde das wie schade?

  28. dres sagt:

    Ich bin einfach wie hin und hergerissen. In den Bergen mögen wir eigentlich keine Veränderungen. Andererseits will man ja auch den Anschluss nicht verpassen. Ich setze jetzt auch ein Zeichen und bin für eine Co-Leitung Durtschinho-dres, wie sie schon andernorts bestens funktioniert. Dann gibt’s kein Gschtürm mehr. Und der Erfolg ist wie garantiert.

  29. Natischer sagt:

    OT: Machen die ehrlich Kids Day am Muttertag??

  30. zuffi sagt:

    Eh, das ist doch super, Herr Natischer! Weil dann kann die Mutter mal 2 1/2 Stündchen zu Hause die Beine baumeln lassen, währenddem der Mann, grosszügig wie er ist, die Betreuung des Nachwuchses übernimmt.

  31. Frau Götti sagt:

    Ich finde, man müsste unbedingt den Aschi viel stärker einbeziehen in allen diesen Fragen, Kids day, Zukunft des Herrrn, wie weiter mit dem Mutterkonzern und so.
    Ich glaube, das sind wir ihm wie schuldig oder besser gesagt: darum kommen wir wie nicht herum.

    Und übrigens, Herr Newfield, ein fantastisches Bild haben Sie da wieder mal für uns. Messi. Da fällt Ihm der Abschied vielleicht auch nicht so schwer jetzt.

  32. Durtschinho sagt:

    Ich setze jetzt auch ein Zeichen und bin für eine Co-Leitung Durtschinho-dres, wie sie schon andernorts bestens funktioniert.

    Eine hervorragende Idee! Aber dafür sind die Betroffenen offenbar nicht oder noch nicht wie bereit.

  33. Val der Ama sagt:

    Aber dafür sind die Betroffenen offenbar nicht oder noch nicht wie bereit.

    Wie recht Sie haben!

  34. Briger sagt:

    Nur über unsere Leiche gäbe es das. Herr dres wird bei uns nicht mal Greenkeeper. Durtschinho kann von mir aus Stadion-DJ werden.

  35. Durtschinho sagt:

    Die erweiterte Führungsriege ist halt wie zu engstirnig, um nicht zu sagen: beschränkt, um zu sehen, dass dass erwähnte Doppelgestirn auch auf das Runde Leder abstrahlen würde. Meine Meinung.

  36. Briger sagt:

    Pff, da bietet man dem feinen Herrn einen Top-Posten an und dann motzt er nur rum.

  37. Frau Götti sagt:

    Ich finde das jetzt schon noch so traurig von Ihnen. Der Chef legt noch nicht einmal unter der Erde…äh…unter einem italienischen Rebstock – und schon zanken Sie sich um die Nachfolge.

  38. Val der Ama sagt:

    Das sind nur Einzelmeinungen, die Stimmen einer frustrierten Minderheit, liebe Frau Götti. Ich kann Ihnen versichern, dass die Redaktion geschlossen hinter der Neuausrichtung steht und dass wir an einem Strick ziehen.

  39. Der eine Strick sagt:

    Stimmt, aber jeder zieht in eine andere Richtung. Autsch!

  40. Frau Götti sagt:

    Häh, Herr der Ama?
    Mit Verlaub: Erreichen Sie die Leute noch?

  41. Val der Ama sagt:

    Das entschieden die Leserzahlen und schliesslich die Konzernleitung, Frau Götti.

  42. Durtschinho sagt:

    Es würde mich nicht erstaunen, wenn Herr dres und ich demnächst eine breit abgestützte Crowdfunding-Aktion lancieren und den etablierten Blogmedien damit einen gehörigen Schrecken einjagen!

  43. Briger sagt:

    Sie sollten dann einfach mal liefern. Lafern kann jeder und Blogger nennen leider auch. Das macht uns Etablierten halt manchmal schon Mühe. Wegen so Möchtegerns verlieren die Leute das Vertrauen in uns und am Ende leiden alle.

  44. dres sagt:

    Herr Durtschinho, ich glaube, wir bleiben besser gemütlich auf unseren Liegestühlen und schicken ein paar Vermummte vorbei. Dann sind so Fragen schnell geklärt. Ich habe einfach wie keine Zeit und noch weniger Lust, mich da mit ein paar übermotivierten Bloggerlein zu balgen.

  45. Frau Götti sagt:

    Wurde hier eigentlich die Trainer- äh Chefredakteurfrage schon gestellt??

  46. Aschi das Abstiegsgespenst sagt:

    Kaum ist Herr Rrr weg, geht es drunter und drüber!

    Herr der Ama, haben Sie eigentlich mal so eine Führungsseminar besucht? Können Sie auch hart durchgreifen, wenn es mal sein muss?

  47. Val der Ama sagt:

    Selbstverständlich. Wenn zum Beispiel Frau Gemahlin der Ama nicht darf zuhause ist, gehorcht mir der Hund recht gut. Das reicht fürs Runde Leder.

  • Ledertoto 17/18

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Rundes Leder Fanshop

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links