Logo

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Reine Nervensache.

Dr. Rüdisühli am Montag den 27. Februar 2017

Penalty für die eigene Mannschaft!

«Für manch einen Fan ist das eine nervliche Höchstbelastung. Natürlich auch für die Mitspieler.

Der Brasilianer Marcelo von Real Madrid kann zum Beispiel nicht hinschauen, wenn Cristiano Ronaldo einen Elfmeter schiesst – obwohl CR7 natürlich ein sicherer Verwerter ist. Lieber versucht Marcelo vom Gesicht von Toni Kroos abzulesen, ob der Ball den Weg ins Tor findet. Ein Einzelfall ist das nicht.

Wie sieht das bei Ihnen aus? Was war der aufregendste Penalty Ihres Fan-Lebens, und wie haben Sie den Moment bewältigt? Ertrugen Sie die Realität, schauten Sie weg, haben Sie für solche Augenblicke ein Ritual parat oder eine Ablenkungstechnik?

Ich bin gespannt auf Ihre Beiträge.
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

« Zur Übersicht

37 Kommentare zu “Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Reine Nervensache.”

  1. dres sagt:

    Den Penalty eines langen Lulatsches aus Basel bei einem nicht ganz unwichtigen Spiel gegen den Ukrainer zeige ich jetzt nicht. Ja, ich habe hingeguckt und danach kein einziges WM-Spiel mehr geschaut. Der Bürki-Penalty von Samstagabend war auch schwer zu ertragen. Hoffentlich fehlt uns dieses Tor nicht im Kampf um die EL-Plätze. Sonst erinnere ich mich eigentlich an keinen Penalty mehr.

  2. Max Power sagt:

    Zu Penaltys kommt mir spontan nur dieses bewegte Bild in den Sinn.

  3. 12er sagt:

    Ich filme den Elfer immer mit dem Smartphone.

  4. Rrr sagt:

    Wenn ich Real am Compi gucke, gönne ich mir bei Penaltys immer einen Wodka. Und es funktioniert fast immer! Gestern wieder, grossartig.

  5. Natischer sagt:

    Einer meiner schönsten Panalta war damals der von Wölfli abgewehrte und entscheidende im Göphalbfinal 2009 gegen die ollen Baseler.

    Wie? Der anschliessende Final? Nein, der wurde glaubs kurzfristig abgesagt.

    Und dann war da natürlich noch ein anderes Panaltaschiessen:

    ab 7:07

  6. Rrr sagt:

    Ah, Herr Natischer, für Sie habe ich auch noch einen Penalta.

    Ich glaube, der Ball ist immer noch unterwegs im Universum.

  7. spitzgagu sagt:

    Aaaah, Roberto Baggio. Danke für diese Jugenderinnerung. Mit Freude denke an den Händspenalty im Wembley 1996, den Kubi zum 1-1- gegen die Engländer versenkte. Sonst kann man die EM 1996 getrost vergessen.

  8. Harvest sagt:

    Solange ich jung bin, lebe ich mit dem Stress, später sterbe ich wohl mal daran…

  9. Frau Götti sagt:

    Penalta

    Penaltys

    Ich würde jetzt irgendwie noch gerne über die Deklination des Wortes „Penalty“ diskutieren.

  10. Natischer sagt:

    Ou, knapp!

    Gemäss ungeschriebenem Campioni-Algorithmus wird Italien ja 2018 wieder Vize- und dann 2030 wieder Weltmeister.

    Aber jetzt kommen ja zuerst die gäubschwarzen Jubeljahre! *konfetti-schmeiss*
    Wobei bei mir bzgl. Double diese Saison zugegebenermassen doch auch langsam Zweifel aufkommen.

  11. spitzgagu sagt:

    Elfmeter?

  12. Natischer sagt:

    Penalta

    ist tschechisch, Frau Götti, und erinnert an die ersten WM-Rudel-Gucken anno 2006, u.a. auf der Wiese vorm ‘Lokal’, das damals noch ‘Im Juli’ hiess und wo uns Familie Woody sehr, sehr prächtig … aber ich schweife ab. Jedenfalls spielte eines Nachmittags Tschechien und der eine Tscheche, der mitguckte, forderte regelmässig lauthals Penalta.

  13. Problemfan sagt:

    Wenn wir einen Penalty zugesprochen kriegen stimme ich ammigs “BASELBONUS, SCHALLALLALAAAA!” an.

  14. Frau Götti sagt:

    Bedankt, Herr Natischer. Was für eine elegante Form, Elfmeter zu sagen. Da sind wir hier ja eine Art wie Höhlenmenschen.

  15. Natischer sagt:

    Aha, der Gegner vom Mittwoch versucht alles:

    Frontino-Winti

  16. spitzgagu sagt:

    Wenn ich mich recht erinnere, hat Baresi noch etwas knapper drüber geschossen als Baggio – ein dritter hat auch versiebt, aber ich weiss nicht mehr wer das war. Schön, dass wir dieses Debakel in Deutschland 06 noch übertreffen konnten. Oder war’s in Baku unter Fringer?

    Fazit: Mich schocken Penalties (Frau Götti?) schon lang nicht mehr, ich freue mich fast schon, dass sie möglichst doof verschossen werden.

  17. zuffi sagt:

    Ich mag Hoaraus Art, Penalty-Treffer zu feiern. So sollte es sein, gentleman-like diskret und der Tatsache bewusst, dass so ein Schuss aus der Distanz eigentlich keine besondere Leistung ist.

  18. Shearer sagt:

    Schönstes Penalta-Erlebnis? Schachtjar Donezk, natürlich!

  19. Max Power sagt:

    Ich mag Hoaraus Art, Penalty-Treffer zu feiern. So sollte es sein, gentleman-like diskret und der Tatsache bewusst, dass so ein Schuss aus der Distanz eigentlich keine besondere Leistung ist.

    Sehr schöne Herr Zuffi.

  20. Max Power sagt:

    Ich finde es immer wieder komisch, dass sämtliche Journis so erstaunt sind ab dem Erfolg des Randsports.
    Und immer über den Modus herziehen etc. Wieso denkt man nicht mal darüber nach, dass im Fussball der Modus zu langweiligen Matches führt?

    spricht für die Attraktivität, die trotz allem ungebrochen hoch ist.

    Was war denn geschehen, dass es trotz allem attraktiv ist? Es ist halt grundlegend eine unterhaltsame Sportart.

    Die vermeintliche Ausgeglichenheit

    jeder kann pratisch jeden schlagen, egal wie man es dreht und wendet.

    Doch sie wird von der jüngeren Geschichte schnell relativiert. Seit der Jahrtausendwende haben vier Teams die siebzehn Titel unter sich aufgeteilt

    Ist ja eben doch keine Lotterie der Modus sondern die besten gewinnen. Zudem möchte ich im Fusball sehen wo in derselben Zeitspanne auch 4 Teams je mindestens 2 Mal die Liga gewinnen konnten.

  21. Rrr sagt:

    Es ist nicht einfach mit Ihnen, Herr Power.

  22. Natischer sagt:

    Herr Power, ich glaub, Sie bräuchten ein Bombom.

  23. Rrr sagt:

    Ich schaue übrigens beim Penalty immer zu, ich bin ein harter Kerl. Wer das nicht erträgt, sollte sich eine weichere Sportart suchen, zum Beispiel Schach. Ich danke Ihnen.

  24. Alleswisser sagt:

    ich schaue aus Fachinteresse selbstverständlich zu.

    Vorher sage ich meiner Frau jeweils noch: links tief ! (hoch können ja eh die wenigsten)

    Und nachher füge ich dann jeweils an: vom Goalie oder vom Schützen aus!

    Die neue Mode, mitten aufs Tor zu schiessen, schadet nun aber meiner 100% Richtigkeit doch etwas…

  25. imi sagt:

    Also beim Penalty vom Joao Paolo und vom Regazzoni habe ich hingeschaut. Es war nicht so schön! Guten Morgen.

  26. Bäne II sagt:

    Im Gegensatz zu HeRrr, schaue ich bei wichtigen Strafstössen (Frau Götti?) fast immer weg. Fazit: Ich muss wohl zu Voltige, Platzge oder Fliegenfischen wechseln.

  27. Nörgel sagt:

    OT: Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt empfiehlt sich in der Süddeutschen für das Halbzeit-Zitateklo:

    Wir haben jetzt zwei Heimspiele hintereinander, dafür müssen wir den Kopf im Schalter umlegen und diese Spiele gewinnen

  28. Rrr sagt:

    Vorher sage ich meiner Frau jeweils noch: links tief !

    Und was sagt dann die Frau jeweils?

  29. Alleswisser sagt:

    je nach Lust und Laune:

    “klar doch Herr Alleswisser”, “blablabla” oder “ich denke, dass er links antäuscht und dann rechts schiesst”.

  30. Alleswisser sagt:

    *** Nachtrag ***

    meist aber: “es hätte noch Wäsche im Tumbler die zusammengelegt werden sollte…”

  31. Herr Lich sagt:

    Penaltys gilt es immer aus Sicht des Torhüters zu betrachten. Nicht nur aus technischem Interesse, sondern auch aus psychologisch-philosphischen Gründen. Wer sich auf den Goalie konzentriert, für den jeder abgewehrte Elfer ein Erfolg ist, eignet sich statt der defizitorientierten Sichtweise, die den von Verlustangst geplagten Stürmer prägt, eine ressourcenorientierte Lebenshaltung an.

  32. Rrr sagt:

    Besten Dank für die Auskunft, Herr Alleswisser.

    “ich denke, dass er links antäuscht und dann rechts schiesst”.

    Irgendwie spüre ich eine versteckte Erotik in diesem Votum. Aber ich kann mich täuschen.

  33. Frau Götti sagt:

    Also, ich hatte Penaltys (so sagt mans, sagt der Duden) noch nie gerne, habe aber seit jeher hingeguckt, voll krass.

    Im Übrigen wenn ich begeistert ob der kreativen Fülle an Deklinationen Ihrerseits.

  34. Ahmed Rüdüsülü sagt:

    In meinem Düden heisst es “Pünültü”. Dies nur zu Ihrer Information, Frau Gütti.

  35. spitzgagu sagt:

    My English teacher würde dem Duden die Ohren langziehen. Ich habe nun etwas Röschersche (dafür würde nun Mme la professeur mir die Ohren langziehen) betrieben und herausgefunden, dass der offizielle englische Begriff “penalty kick” lautet – da wäre die Deklination zumindest für meine bescheidenen grammatikalischen Kenntnise noch machbar. Einmal mehr muss ich festhalten, dass der Austausch hier äusserst lehrreich und anregend ist.

  36. Natischer sagt:

    Ich gucke Penalta immer – verpasse aber andrerseits öfter mal ein Tor, weil ich grad aufm Klo bin. Das wiederum ist natürlich nur etwas für die ganze harten Siechen unter den Zusehenden.

  37. Frau Götti sagt:

    Pünültü

    Das finde ich jetzt auch wie versteckt erotisierend.