Logo

Was macht eigentlich …

Rrr am Samstag den 14. Januar 2017

… Dimitri Payet?

Nichts, was die Fans von West Ham verzücken würde, muss man sagen.

An der EM 2016 war der Franzose einer der Shooting Stars. Entsprechend begehrt war er im Sommer, doch Payet betonte: “Ich werde zu 100 Prozent bei West Ham bleiben, ich liebe den Verein. Das kann ich den Hammers-Fans versprechen.” Ein halbes Jahr später sieht es anders aus. Nun will der 29-Jährige unbedingt zurück zu seinem Ex-Klub Marseille, der ihn mit etlichen Millionen lockt.

Mit allen Mitteln will sich Payet bei West Ham aus dem bis 2021 laufenden Vertrag hinausdribbeln. Zuerst trat er in einen Trainingsstreik, nun soll er dem Klub mit dem Vortäuschen einer Verletzung gedroht haben, sollte er die Freigabe nicht erhalten.

Trainer Bilic hat genug. Vor dem Spiel gegen Crystal Palace (3:0) stellte er klar, dass Payet nicht mehr für West Ham spielen werde. Verkaufen will man ihn allerdings auch nicht. Sondern einfach zum Nichtstun verdammen.

Gross ist der Ärger der Fans über Payet, wie unser Funkbild zeigt. Sogar einen Gesang widmeten sie dem Abtrünnigen.

Der tönte so.

« Zur Übersicht

5 Kommentare zu “Was macht eigentlich …”

  1. gavagai sagt:

    Das wäre noch seiner für YB, ansonsten.
    Vielleicht könnte Gui ein gutes Wort einlegen?

  2. dres sagt:

    Ich verstehe ihn sehr gut.

  3. Briger sagt:

    Am Ende wird er in China landen. Und dann 2019 wieder wechseln, weil das tut er seit 2005 alle zwei Jahre.

  4. Newfield sagt:

    Vor dem Spiel gegen Crystal Palace

  5. Rrr sagt:

    Ich möchte nicht unromantisch oder zynisch wirken, aber wenn er besser ist als Zidane, dann wird er seine Karriere eher nicht bei West Ham beenden wollen.