Logo

Messi und Hund

Herr Maldini am Freitag den 23. September 2016

Wir starten tierisch in den Tag.

Erinnern Sie sich an Turner & Hooch mit Tom Hanks? Ich auch nicht. Wohl aber kennen Sie noch den einen Hauptdarsteller: Hooch, die Dogge!

Die Bordeauxdogge ist eine französische Hunderasse und gehört zu den ältesten Frankreichs. Sie wird auf die Saupacker (sogenannte Sauhunde) des 14. Jahrhunderts zurückgeführt, die damals zur Jagd auf Wildschweine dienten. Die Dogge kann bis zu 70 cm gross werden und das männliche Exemplar über 50 Kilogramm schwer. Heute ist sie nicht mehr Jagdhund, sondern Wachhund, Schutzhund und Familienhund. Genau deshalb bekam Lionel Messi von seiner Freundin Antonella Roccuzzo ein solches Schnüggeli geschenkt:

380df5da00000578-3779345-image-m-35_1473322840728

Das war Anfang Jahr, mittlerweile ist das Hündchen ein wenig gewachsen:

380df49800000578-0-image-a-33_1473322456667

Ob der Hund wie einst sein Herrchen unter Wachstumsstörungen leidet, oder ob das normal ist, entzieht sich leider der Kenntnis der Redaktion. Ebenso der Name des Tieres.

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Messi und Hund”

  1. Lars Sohn sagt:

    Ist Leo wieder kleiner geworden?

    Guten Morgen.

  2. Rrr sagt:

    Der Hund heisst Neymar, soviel ich weiss. Guten Morgen.

  3. Balotelli sagt:

    Hunde sind immer süss.

    balo-neca

  4. Chris von Rohr sagt:

    Nur solange sie rocken, Herr Balotelli.

  5. zuffi sagt:

    Also der muskulösen Figur nach müsste das Vieh Cronnie heissen.

  6. Milito sagt:

    Dieser Blog geht vor die Hunde. MM.

  7. xirah sagt:

    Dr Messi het e Souhung.

    Guten Morgen

  8. Rrr sagt:

    Dieser Messi ist ein Quotenkiller, es ist unglaublich. Da hilft nicht mal die bescheuerte neue Frisur und der Hipster-Bart. CRISTIANO RONALDO hätte jetzt schon 30 Kommentare.

  9. Albert Rum sagt:

    Es liegt doch nicht an Messi, Herr Rrr. Diese Köter ziehen überhaupt nicht,

    … hier im Hunden Leder.

  10. Rrr sagt:

    Das kann auch sein, Herr Rum. Vielleicht sollten wir die Stimmung mal ein bisschen anheizen, indem wir vage Andeutungen über “neue Turbulenzen bei YB” machen?

  11. Alleswisser sagt:

    Herr Rum kann Grafik!

    Die Anlehnung an die Kunstform aus dem allerwisserischen Goalielehrgang ist ja unübersehbar!

    Mit Genugtuung stelle ich fest, dass aus meinem ersten (und letzten RL-Beitrag) nicht nur bessere Goalies (YB spielt seither immer zu Null) und bessere Menschen (Herr dres hat zu Jesus gefunden) hervorgegangen sind, sondern nun auch noch künstlerische Fortschritte erzielt werden.

  12. Natischer sagt:

    Hunde sind doof.
    ______________
    Team Katzen.

  13. Albert Rum sagt:

    Au ja, Herr Rrr. YB solle an einen amerikanischen Schnellimbiss-Multi verkauft werden, habe ich gehört.

  14. Albert Rum sagt:

    künstlerische Fortschritte

    Für Sie, Herr Alleswisser.

  15. Alleswisser sagt:

    oh, vielen Dank Herr Rum.

    Perfekter Touch!

    *** flüster***

    und jetzt noch das Tor um 180° drehen und dann ist’s perfekt.

  16. Albert Rum sagt:

    Sehr gerne, Herr Alleswisser.

  17. Alleswisser sagt:

    Danke Herr Rum zum zweiten.

    Ihre systematische Ignoration der Tatsache, dass der Goalie aus der Rückenansicht abgebildet ist, kann als Frage nach der semantischen oder philosophischen Selbstzerstörung des Kunstwerkes verstanden werden. Aber wie wir seit den glorreichen Zeiten der RL-Kunstmatinées ja wissen, ist ein Kunstwerk verstehen ja grundsätzlich ein Missverstehen. Und trotzdem, stelle ich fest, dass mir mein intensiver Dialog mit Ihrem Werk, nun vom Gefühl her ein prekäres und fragmentarisches Feeling verliehen hat.