Logo

23 Versager

Rrr am Samstag den 16. Juli 2016

Weinen wegen Fussball? Nein danke, sagt Vicente del Bosque.

Del Bosque als spanischer Nationaltrainer und als Spieler von Real Madrid.Im Interview mit der “Süddeutschen Zeitung” von heute Samstag blickt del Bosque zurück auf seine acht Jahre als spanischer Nationaltrainer. Spanien wurde mit ihm Weltmeister 2010 und Europameister 2012. Vor zwei Jahren gabs das Vorrunden-Aus an der WM. An die EM 2016 erinnert er sich so:

“Nach den ersten beiden Spielen gegen Tschechien und die Türkei hatten wir das Gefühl, viele Herzen zurückerobert zu haben. Ich weiss noch, wie ich nach dem Türkei-Spiel ein Radioprogramm hörte, das der Nationalelf meist sehr kritisch gegenüberstand. Sogar da hiess es: Wir haben die beste Nationalelf, wir werden die EM gewinnen, es gibt kein Team, das besser ist als wir. Als wir dann gegen Kroatien in letzter Minute verloren, wechselte alles wieder ins Negative. Dieser Extremismus! Entweder musst du das klebrigste Lob ertragen, oder das totale Gegenteil. Wie sehr ich mir wünschen würde, dass die Menschen die Dinge sportlich nehmen würden.”

Siege und Niederlagen müsste man einfach nur akzeptieren, findet del Bosque.”Was an Unsportlichkeit von bestimmten Medien vermittelt wird, ist schlimm für die jungen Leute. Die Medien glauben, dass nur der Sieg zählt. Vor der EM sagte jemand im Radio, wir hätten die Pflicht, zu siegen. Die Pflicht! Wir haben die Pflicht, alles zu tun, um zu siegen. Aber doch nicht die Pflicht, zu siegen! Oder neulich wieder, da hörte ich im Radio Bewunderung für die Italiener: ,Mit welchem Patriotismus sie auf die Niederlage reagiert haben! Wie viele Tränen sie vergossen haben!'”

Auch den spanischen Spielern habe es wehgetan zu verlieren. “Aber müssen wir weinen, um zu zeigen, dass wir die Nationalmannschaft, unser Land, den Fussball lieben? Ernsthaft? Das ergibt doch keinen Sinn. Man muss doch nicht weinen wegen einer Niederlage! Das ist Sport! Niederlagen sind einfach Teil des Spiels. Als ich bei der EM-Auslosung in Paris war und wir Trainer für ein Foto posierten, dachte ich: Nur einer von uns wird siegen, die anderen 23 werden ertragen müssen, dass man sie Versager nennt.”

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “23 Versager”

  1. Raul sagt:

    etwas vom weisesten unter den rl-weisheiten, muss man sagen.

  2. Pattriott sagt:

    Die singen ja nicht mal die Hymne mit, diese Pussies!

  3. nadisna sagt:

    Das hat der Herr Del Bosque aber wirklich sehr schön gesagt. Am besten gefällt mir die Aussage:

    Vor der EM sagte jemand im Radio, wir hätten die Pflicht, zu siegen. Die Pflicht! Wir haben die Pflicht, alles zu tun, um zu siegen. Aber doch nicht die Pflicht, zu siegen!

    Wie wahr! Genau so muss es sein, und zwar gilt das für alle.

  4. Frau Götti sagt:

    Radio

    Gepflegt auch im Medienkonsum, darf man sagen.

  5. Bäne II sagt:

    Sehr schön.

    Da verzeih ich der Redaktion sogar, dass dies jetzt der allerallerallerletzte Euro-Beitrag war. Vermutlich.

  6. Briger sagt:

    Sie möchten am Montag einen Euro-Beitrag? Das trifft sich gut, da wird nämlich die 29-teilige Sommerserie: “Das war die Euro 2016. Analysen, Kuriositäten und buntes Allerlei” beginnen!

  7. Bäne II sagt:

    Super Herr Briger. In diesem Fall verlängere ich mein Abo um 3 Jahre.

  8. Briger sagt:

    Sehen Sie HeRrr? Man muss nur auf die Wünsche der Leser eingehen und schon steigern sich die Aboverkäufe!