Logo

Pose mit poliertem Pokal

Herr Maldini am Freitag den 29. April 2016

Heute: hoher Besuch in Bern.

CBEEEEÄltere Leserinnen und Leser erinnern sich: Jüngst fand in Bern eine Meisterfeier statt (unser Funkbild rechts). Viel braucht es dazu nicht: Ein paar alte Cabrios (wahlweise funktioniert es auch mit einem Bus ohne Dach) für den Umzug durch die Stadt, anschliessend eine Bühne für die Mannschaft, etwas Konfetti und ein paar Verpflegungsstände. Bier ist der Stimmung zuträglich, und klar, vorher muss natürlich noch eine Meisterschaft gewonnen werden.

kübelLeider war der Pokal an oben beschriebener Meisterfeier keine Augenweide. Deshalb sollten Sie heute in der Filiale der Super-League-Hauptsponsorin am Waisenhausplatz vorbeischauen. Denn dort wartet exklusiver und hoher Besuch auf: der nigelnagelneue Meisterpokal! Erscheinen Sie zwischen 13.oo und 14.30, fassen Sie die Trophäe an und schiessen Sie ein Erinnerungsfoto mit ihr. Sammeln Sie erste Erfahrung mit dem Kübel, bevor dieser dann standesgemäss dem FC Basel überreicht wird. Die Profifussballer Gregory Wüthrich und Loris Benito von den Young Boys werden voraussichtlich ebenfalls gut gelaunt zugegen sein und sogar noch Autogramme verteilen.

Wenn Sie also jüngst dieser Meisterfeier beigewohnt haben und problemlos mit mehreren tausend Gleichgesinnten zurechtkommen, wenn Sie sich heute Nachmittag etwas an diesen Pokal gewöhnen – dann sind Sie definitiv gerüstet für eine rauschende Meisterparty. Möge ihre Mannschaft demnächst eine Meisterschaft gewinnen.

« Zur Übersicht

28 Kommentare zu “Pose mit poliertem Pokal”

  1. Harvest sagt:

    Solche Bilder will nun wirklich niemand sehen, Herr Maldini.

  2. Shearer sagt:

    Gute Güte, so hässliche Metallkübel will sich jetzt wirklich niemand nirgendwohin stellen.

  3. Frau Götti sagt:

    Herr Maldini als unverhohlener Randsörtler geht dahin wos wehtut.

  4. Frau Götti sagt:

    Kaufe 1x P

  5. Newfield sagt:

    (wahlweise funktioniert es auch mit einem Bus ohne Dach)

    Achwas, aufmachen Herr Maldini, Sie müssen einfach aufmachen (*überleg und zum Schluss komm*: mehr aufmachen als Herr Maldini geht glaubs gar nicht):

  6. dres sagt:

    Jesses, dieser Kran steht immer noch beim Bundesplatz? Hoffentlich werden die vor dem Sommer fertig mit renovieren. So etwas möchte jetzt kein Tourist sehen.

  7. Herr Maldini (C) sagt:

    Ich war natürlich mittendrin in dieser Feier, das war grad ein gutes Training für den YB-Titel in ein paar Jahren.

  8. Bodenballsport Köniz grüsst Herrn Maldini sagt:

    Die Idee, Meister zu werden, habe schon die ganze Spielzeit bestanden, sagt Thut. «Eigentlich befassen wir uns damit, seit wir vor zwei Jahren die neue Halle bezogen haben.» Früher sei es immer «ein Dürfen» gewesen, «jetzt wird von unserem Umfeld ein Titelgewinn erwartet».

  9. Herr Maldini (C) sagt:

    Die Pokale kommen (womöglich) reihenweise nach Bern in dieser Saison, das ist schon so.

  10. Newfield sagt:

    ein paar Verpflegungsstände

    Also Steakstullenstände brauchts hier und heute offensichtlich nicht … wenn Sie verstehen, was ich kommentiere, and cheers, klar!

  11. Hängespitze sagt:

    fassen Sie die Trophäe an und schiessen Sie ein Erinnerungsfoto mit ihr

    Sozusagen ein Lap-Dance für besonders Bedürftige vor der Hozeitsnacht? Wie aufmerksam!

  12. Lars Sohn sagt:

    Meisterfeiern und Pokalübergaben brauchen von echten Fans nicht geübt zu werden.

    Das hat man (in jeder Lebenssituation) im Blut – oder eben nicht. MM

  13. Herr Lich sagt:

    Sohn Lich freut sich auch schon wahnsinnig auf morgen. FBK olé! (von Herrn Alleswisser erwarte ich selbstverständlich einen Kommentar zum Goaliebild in obenzitiertem Artikel)

  14. dres sagt:

    Pokale sind für Leute, die keinen Ferrari oder Porsche haben. MM

  15. Erdin Shaqiri sagt:

    Zum anderen wird der FCB auch in diesem Sommer auf dem Transfermarkt aktiv sein. Und den Blick dabei auch auf die Super League richten: Diesbezüglich passt ein Rechtsverteidiger perfekt ins Beuteschema: Florent Hadergjonaj von den Berner Young Boys. Der ist Schweizer und U21-Nationalspieler. Sein Manager ist Erdin Shaqiri, der auch Breel Embolo berät und beste Kontakte zum FCB pflegt. Eine hohe Ablösesumme müsste Basel auch nicht bezahlen, schliesslich läuft Hadergjonajs Vertrag 2017 aus. Und sollte Hadergjonaj bei einem allfälligen FCB-Angebot wider Erwarten zögern, könnte Renato Steffen Überzeugungsarbeit leisten: Steffen ist ein dicker Kumpel von Hadergjonaj und macht gerade beste Erfahrungen nach seinem Wechsel von YB zum FCB.

  16. Tauli91 sagt:

    Erdin, au do? LOL!!! machsch die jo voll krass nerös mann! Gömmer kebab?

  17. 12er sagt:

    Herr dres ich habe eine Frage an Sie als Experten. Müsste Unterseen nicht Oberseen heissen? Ich sitze hier in Interlaken und meine Gedanken behaupten der Oberländer liegt falsch.
    Messi im Voraus.

  18. dres sagt:

    Guten Tag Herr 12er. Das ist eine Katastrophe. Sie sind in Interlaken, ich in Bern. Die Welt ist einfach nicht gerecht. Nun zu Ihrer Frage: Perfekt für ein Apéro ist um diese Zeit die Latino Bar mit wunderbarer Sonneneinstrahlung. Wie? Das war nicht die Frage? Ah, Unterseen heisst Unterseen, weil es an den unteren See grenzt, nämlich den Thunersee. Der gegen oben heisst Brienzersee, deshalb heisst Bönigen Bönigen und nicht auch noch Unterseen. Alles klar? Gerne geschehen.

  19. 12er sagt:

    Apero muss noch ein wenig warten. Die Arbeit ruft. Aber danke für den Hinweis
    Wieso heisst dann Thun nicht Unterseen? Das grenzt ja unten am unteren See ans Gewässer. Quasi da real Unterseen. Ich bin immer noch verwirrt.

  20. dres sagt:

    Ich bin auch äussert verwirrt, Herr 12er. Deshalb schaue ich, dass ich um 14 Uhr das Apéro im Zug beginnen und ab ca 15.30 in der Latino Bar in Interlaken weiterführen kann. Falls Sie auch dort sind, kommen Sie doch vorbei. Ich bin der mit dem Bier und den zwei Goofen. Zu Thun könnte ich Ihnen ohnehin nicht viel sagen, dort kenne ich nur die Autobahnausfahrt und das Stadion.

  21. Göttigöttibub von Herr Rrr sagt:

    Olé olé!

  22. zuffi sagt:

    Gratulation, Herr Göttibub!
    Und sogar knapp vor dem Ausscheiden alle eingeklebt.

  23. dres sagt:

    Kinder, die in diesem Alter schon twittern? Das geht gar nicht. Ich muss jetzt bislen gehen und verlasse umgehend das RL.

  24. Frau Götti sagt:

    Schweizer fertig

    Und raten Sie mal, wer dem Buben noch gefehlt hat.

    (null)

  25. Je sagt:

    Mir fehlen noch diese Tschuttibildli:
    [1] [46] [47] [74] [77] [82] [112] [184] [204] [213] [215] [221] [225] [233] [255] [260] [271] [278] [290] [305] [310] [313] [315] [319] [321] [326] [339] [340] [349] [358]

    Panini ist voll, da hätte ich noch ein paar übrig…

    Bitte melden Sie sich bei mail (ättt) herr (punnnkttt) je

  26. Val der Ama sagt:

    Iöö, der Bub schaut ein wenig aus, wie der junge Alain Sutter.

  27. Alleswisser sagt:

    von Herrn Alleswisser erwarte ich selbstverständlich einen Kommentar zum Goaliebild in obenzitiertem Artikel

    ist bereits spontan heute Morgen zu Frau Alleswisser erfolgt, sogar ziemlich ausführlich.
    Es ging darum um Behindertensport, Null-Ausstrahlung, keinen Stock und Knieschäden.
    Darum verzichte ich, geschätzter Herr Lich, hier auf die Wiederholung (aus Respekt zu Ihrem Junior).

  28. Frau Götti sagt:

    der Bub

    Und er ist für den Panini-Fototermin extra zum Coiffeur. Vielleicht sogar zu Susis Mami?