Logo

Geisterstadien (II)

Rrr am Samstag den 3. Oktober 2015

Das Pontiac Silverdome in Detroit kennt jeder Schweizer Nati-Fan.

Georges Bregy schoss hier an der WM 1994 sein berühmtes Freistosstor gegen die USA. Es war das allererste WM-Spiel, das nicht unter freiem Himmel ausgetragen wurde. Heute ist das Stadion mit seinem Tragluftdach eine Bauruine.

(null)

Wo einst die Rolling Stones und der Papst zu Gast waren, herrscht seit 2011 gähnende Leere. Weil das Tragluftdach durch einen Heizungsdefekt beschädigt wurde, darf das Stadion nicht mehr genutzt werden und verfällt zusehends. Ein Sturm verwüstete VIP-Logen und Innenräume. Neuerdings wird das Inventar Stück für Stück verkauft, damit für die Eigentümer noch ein paar Dollar herausschauen.

« Zur Übersicht

5 Kommentare zu “Geisterstadien (II)”

  1. Frau Götti sagt:

    @Herr Shearer: Wunderbar so, mercigroß und juhui. So kann der Göttigöttibub endlich jassen lernen.

  2. Briger sagt:

    So kann der Göttigöttibub endlich jassen lernen.

    Muss man das Können?

  3. Ja, war denn “dat lange Arschloch” (Weisweiler über Netzer) dereinst Co-Kommentator im Schweizer Fernsehen? Im Video vom Freistoß müsste ich mich schon arg verhören, wenn es sich da nicht um Netzer handelte.

    Könnten Sie darüber nicht auch mal eine Serie machen?

  4. Newfield sagt:

    Dem war inderTat so, Herr Trainer Baade.

  5. raul sagt:

    es gibt keinen zweiten bregy!