Logo

Umfangreiche Gegendarstellung

Briger am Freitag den 29. Mai 2015

Michael Preetz ist gerade nicht zum dritten Mal mit der Hertha abgestiegen. Nun hat er Zeit, sich der Presse zu widmen

Knapp eine Woche nach dem in Extremis geschafften Klassenerhalt, man denke nur daran, Ronny hätte im Herbst in Freiburg in der 96. Minute nicht zum 2:2 getroffen, widmet sich der Tagesspiegel heute einer Gegendarstellung Michael Preetz’ zu einem im März erschienenen Artikel.
Aber sehen Sie selbst:
image

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Umfangreiche Gegendarstellung”

  1. Lars Sohn sagt:

    Ich habe Herrn Preetz’ Lockerheit schon immer bewundert.

  2. willy_winzig sagt:

    Herr Preetz wäre schon lange entlassen wurden, wenn der Präsident von Hertha BSC nicht seine schützende Hand über ihn halten würde. Hier nur einige Beispiele seines Wirkens in Berlin.
    2 Bundesligaabstiege und den dritten um Haaresbreite, durch das bessere Torverhältnis verhindert.
    Investitionen von 14 Millionen € in der letzten Saison in 8 Spieler und Patz 15 mit Glück erreicht.
    In Augsburg hat man mit deutlich weniger Platz 5 und die Euroliga erreicht.
    Und dann stellt er den neuen Trainer Pal Dardai schon vor, obwohl er erst noch mit dem Verhandeln muss. Damit hat er sich dann eine glänzende Verhandlungsposition geschaffen.
    Wenn Pal Dardai seinen Vertrag als Trainer nicht unterschrieben hätte, dann hätte der Präsident wieder seine schützen Hand über ihn halten müssen.
    Das sagt alles über diesen “Manager” Arme Hertha