Logo

Prozession ins Stadion

Rrr am Donnerstag den 2. April 2015

Heiliger Bimbam! Die Super League entdeckt den Karfreitag.

karOstern, Pfingsten, Weihnachten – an all diesen Tagen sind Fussballspiele in der Schweiz tabu, denn es handelt sich um sogenannt “hohe Feiertage”.

Zu ihnen zählt auch der Karfreitag – aber nicht in allen Kantonen. Es gibt zwei Ausnahmen: Das Wallis und das Tessin. Auch Liechtenstein erlaubt Fussball an Karfreitag.

Das brachte die Super League auf die Idee, zwei Spiele auf Karfreitag vorzuziehen: Vaduz-YB (18.15) und Sion-GC (20.30). Zum einen hält die Liga den Termin für geeignet, weil fast alle Fussballfans einen freien Tag haben. Zum anderen wird es dadurch möglich, den Cup-Halbfinal Sion-FCZ auf kommenden Dienstag vorzuziehen. Das Schweizer Fernsehen kann so beide Halbfinals nächste Woche live zeigen.

Fussi an Karfreitag, eine Premiere? Der SFV-Spielplangestalter Edmund Isoz widerspricht dem Runden Leder: “Das gab es in Sion auch schon früher.”

Die Begeisterung bei Kirchenvertretern dürfte sich in Grenzen halten. Schon die Vollrunde an Auffahrt 2010 stiess bei Geistlichen auf Kritik. Offen zeigte sich damals Pfarrer Josef Hochstrasser, ein bekennender Fussballfan und Freund von Ottmar Hitzfeld. Er selber könne sich gut vorstellen, am Morgen in die Kirche zu gehen und am Abend ein Fussballspiel zu besuchen. Auch Spiele an Weihnachten oder Ostern seien für ihn denkbar.

“Anders ist es nur an Karfreitag. Da hätte ich Mühe angesichts dessen, dass es an diesem Tag vor 2000 Jahren jemandem verdammt dreckig ging.”

« Zur Übersicht

24 Kommentare zu “Prozession ins Stadion”

  1. Tom Bombadil sagt:

    Die Begeisterung bei Kirchenvertretern dürfte sich in Grenzen halten.

    Pfaffen aufs Maul!

  2. dres sagt:

    Wir hatten da in der Freikirche Oberland auch eine lange Diskussion, eine sehr lange sogar. Zum Glück haben sich die von Sünden freien Seelen durchgesetzt.
    WAHRSCHEINLICH WILL DER WALLISER UND DER VADUZER IN ZUKUNFT AUCH NOCH AM HEILIGABEND SPIELEN! DAS BEDEUTET DSCHIDINGS, ÄHM KRIEG!

  3. sitting dino sagt:

    mir geht es heute dreckig. besuchen sie also bitte heute kein fussballspiel.

    danke.

  4. Val der Ama sagt:

    Lieber Fussball als Schwiegermutter an Feiertagen. MdM.

  5. Rrr sagt:

    Zuerst Nationalhymne, dann Stinkefinger, dann Jesus – das Runde Leder stimmt Sie ganzheitlich auf Ostern ein.

  6. Anonymous sagt:

    “Da hätte ich Mühe angesichts dessen, dass es an diesem Tag vor 2000 Jahren jemandem verdammt dreckig ging.”

    Wer ist da gemeint?

  7. Herr Maldini (C) sagt:

    Ähm, das war ich. Tschuldigung.

    Haben sie es gelesen, drüben bei der Berner Zeitung, Herr Rrr?

    Welches waren Ihre fussballerischen Vorbilder?
    Ronaldo, der Brasilianer. Auf Videoaufnahmen faszinierten mich Spieler wie Marco van Basten.

  8. Hängespitze sagt:

    Gut, für anständige Katholiken mit reformierter Nachbarschaft gehörte ja das Güllen an Karfreitag mal zum guten Ton. Da passt doch ein Vaduzer Fanmarsch durch die Berner Innenstadt ganz gut ins Bild.

  9. Briger sagt:

    Der Vaduzer marschiert lieber durch die Berner Innenstadt, statt den Match zu schauen. Nun gut, dass muss er selber wissen.

  10. Rrr sagt:

    Haben sie es gelesen, drüben bei der Berner Zeitung, Herr Rrr?

    Wir dürfen doch die Berner Zeitung nicht lesen, Herr Maldini, wir sind ja vom Bund angestellt!

    * vertragnachschau *

    Ah nein, wir haben den Bund angestellt, so ists korrekt. Ja, hab ich gelesen. Grande Gui!

  11. Herr Maldini (C) sagt:

    Der Vaduzer wird am Karfreitag in Bern überhaupt nichts tun, weil der Match im Rheinpark stattfindet. So siehts doch aus.

  12. Rrr sagt:

    Läck, haben wirs jetzt dieser Hängespitze besorgt. Dem gehts jetzt glaubs verdammt dreckig.

  13. Frau Götti sagt:

    Spiele an Weihnachten oder Ostern seien für ihn denkbar

    Entlastet lasset uns uns freuen auf Katar.

  14. Rrr sagt:

    Der Göttigöttibubengeburtstag fällt ja dann grad auf den Halbfinal Brasilien-Katar, das ist durchaus praktisch.

  15. Hängespitze sagt:

    Ich könnte schwören, da stand YB-Vaduz. Verdammter Eierlikör.
    Aber so rum machts natürlich auch mehr Sinn von wegen dem Güllen und dem nicht Güllen dürfen.

  16. Max Power sagt:

    In England heissen diese Tage Bank Holiday und da setzt man in allen Ligen eine Vollrunde an. So wird über Ostern Freitag, Sonntag und Montag gespielt.

  17. Shearer sagt:

    Bank Holidays sind allerdings keine christlichen Feiertage, sondern haben eine andere Begründung.

  18. Max Power sagt:

    Ist nicht eher die Melodie das Problem?

    Yess Baby!!!!

  19. Max Power sagt:

    Ja Herr Shearer das ist so. Aber eben, die Bankholidays an christlichen Feiertagen anzusetzen würde das Problem ja in der Schweiz lösen.

  20. Hängespitze sagt:

    Der Bl**k wird ja immer fixer mit Nachledern. Wäre es nicht langsam Zeit für den unfriendly takeover?

  21. Herr Lich sagt:

    Anspielzeit Karfreitag15 Uhr ist schon eine etwas seltsame Vorstellung. Aber wenigstens war das ja noch nicht der Schlusspfiff.

  22. Shearer sagt:

    Was sollen wir mit einem Revolverblatt und einer Sportredaktion, die noch weniger Ahnung von Fussball hat als wir selbst, Herr Hängespitze?

  23. Hängespitze sagt:

    Jaja, aber denken Sie doch an die Redaktionstoilette, die seit der letzten YB Liganiederlage niemand mehr geputzt hat.

  24. Lars: L sagt:

    Diese Luzerner Fans wieder!