Logo

Ackern

Herr Pelocorto am Dienstag den 17. Februar 2015

Der englische Fussball ist auch berühmt wegen der Qualität der Spielfelder. Nicht umsonst wird auf der Insel der ‹Groundsman of the Year› gekürt.

Was allerdings der Platzwart bei Blackpool beruflich macht, das entzieht sich unserer Kenntnis. Er jedenfalls wird sicher nicht GOTY. Zweitligist Blackpool empfing am Samstag Nottingham Forest, und so sah das Spielfeld aus an der Bloomfield Road. Das erste Bild zeigt den Platz VOR dem Spiel.

Beim Aufwärmen.

Beim Aufwärmen.

Beim Spielen.

Beim Spielen.

Den Zuschauern wurde ein torreiches Spektakel geboten mit einem Herzattacken-Ende für die Blackpool-Anhänger, denn in der 96. Minute gelang Youngster Ferguson in seinem ersten Heimspiel für Blackpool der Ausgleich zum 4:4-Schlussstand.

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Ackern”

  1. Harvest sagt:

    Wenn der Platz in diesem Liverpool ähnlich aussieht, sehe ich schwarz für YB.

  2. Lars Sohn sagt:

    sehe ich schwarz für YB

    Und wenn Sie jetzt Gelb wegen frech kriegen passts wieder für YB.

  3. Harvest sagt:

    Gelb wegen frech

    Ich finde das etwas übertrieben.

  4. Harvest sagt:

    Wenn wir schon beim Cup sind. Bald gehts da ja weiter und ich bin guten Mutes.

  5. Lars Sohn sagt:

    Ich finde das etwas übertrieben.

    Ich auch, deshalb habe ichs auch nur auf den Rasen in den Raum gestellt.

  6. Max Power sagt:

    Der Rooney hat gester auch zur Schwalbe gegriffen. Andererseit, so wie der Torhüter da rausgeht und Rooney sich richtig foulen lassen würde, wäre er nun wohl verletzt.

  7. Max Power sagt:

    England sollte mit der Schweiz, Deutschland, und sämtlichen Mittel- Ost und Nordeuropäischen Staaten auf eine Sommerliga umstellen. Katar wäre dann weniger ein Problem. Auch würden die Plätze besser bespielbar sein, das Publikum kann öfters bei angenehmen Temperaturen ins Stadion. Wieso nicht im Sommer durchspielen und im winter knapp 3 Monate Pause machen?

  8. Lars Sohn sagt:

    Qualität der Spielfelder

    Wir wollen nicht unerwähnt lassen, dass früher, als alles besser war, der Rasen auf Fussballplätzen deutlich schlechter war.

  9. Rrr sagt:

    Young –

  10. Max Power sagt:

    Wir wollen nicht unerwähnt lassen, dass früher, als alles besser war, der Rasen auf Fussballplätzen deutlich schlechter war.

    Absolut, aber niemand muste eine kostspielige Rasenheizung haben und der Rasen wurde nicht mit Solarlampen bestrahlt. Wenn all das Geld für Rasenheizung, Pflege etc. gesparrt werden könnte und in die Reduktion von Tickets fliessen würde, das wäre schön.

  11. Herr Maldini (C) sagt:

    – BOYS!

  12. Herr Maldini (C) sagt:

    Herr Power, und ich wünsche mir Weltfrieden und dass niemand mehr hungern muss.

  13. Herr Maldini (C) sagt:

    Von wem kommt eigentlich dieses Gegränne auf der Redaktion?

  14. Herr Maldini (C) sagt:

    Ah, Herr Natischer blickt nach Mainz und weint vor Freude.

  15. Frau Götti sagt:

    Weltfrieden

    Kevin, du gehst jetzt soooo-fort zurück zum Hauptseminar und lässt mir meine Lederjungen in Frieden!!!

  16. Harvest sagt:

    Wieso gleich so aggressiv, Frau Götti? Ich finde Weltfrieden noch so ein frommer Wunsch.