Logo

Lässiges Latex-Leibchen

Rrr am Montag den 5. Januar 2015

Brann Bergen ist ganz dicht.

Der norwegische Zweitligist trägt neuerdings ein Trikot aus Naturkautschuk. Genau, Sie kennen das extrem dehnbare, hautfreundliche und wasserdichte Material aus dem Haushalt oder aus dem Swinger (Latex-Handschuhe).

IMG_1577.JPG

Wie auch immer, an der Westküste von Norwegen ist es oft feucht, kühl und windig, deshalb erfand Sportartikelhersteller Hummel dieses unkonventionelle Trikot.

Unser Züricher Trendsetter Herr Pelocorto konnte das Trikot bereits testen und zeigte sich begeistert: “Gestern Nachmittag spazierte ich drei Stunden lang der Limmat entlang, und meine Haut ist hundertprozentig trocken geblieben. Ausser unter dem Trikot, da habe ich ziemlich geschwitzt. Aber ansonsten – absolut sensationell!”

« Zur Übersicht

12 Kommentare zu “Lässiges Latex-Leibchen”

  1. Je sagt:

    Guten Morgen.
    2015 ist das neue 2014, wie mir scheint…

  2. Alleswisser sagt:

    das ist ein lässiger Bericht, danke.

  3. Bäne II sagt:

    das ist ein lässiger Bericht

    Genau! Absolut wasserdicht.

  4. Rrr sagt:

    Danke, die Herren. Das war aber auch eine knallharte Recherche.

  5. Val der Ama sagt:

    Das ist ein schöner Beitrag mit schöner Kleidung drin.

  6. Rrr sagt:

    Für meinen Luxuskörper würde ich mir allerdings einen ergonomischeren Schnitt wünschen.

  7. nadisna sagt:

    Noch schöner fände ich den Bericht, wenn die Trikots in gelb-schwarz wären.

  8. Herr Maldini (C) sagt:

    Guten Morgen.

  9. Max Power sagt:

    Ich habe ein Déja-vu.

  10. Max Power sagt:

    Interessante Innovation
    Von Rrr,
    25. Dezember 2014, 13:30
    Endlich erhältlich: Das wasserdichte Fussballshirt.

    Ah ja, da haben wirs. Das Runde Leder schreibt dem Runden Leder ab.

  11. Lars Sohn sagt:

    Alles ist rund, Herr Power, gerade das Leder.

  12. Durtschinho sagt:

    Voll der fette Beitrag! Ich finde, das sollte auch in der stärksten Zeitung der Schweiz kommen!