Logo

Freibier in Torquay

Rrr am Dienstag den 4. März 2014

Auswärtsniederlage! Der Trainer gibt einen aus.

1191 Fans des englischen Viertligisten Torquay United reisten am Wochenende 600 Kilometer weit in den hohen Norden zum kapitalen Auswärtsspiel bei Hartlepool. Dort gingen ihre Lieblinge sang- und klanglos 0:3 unter und stehen nun am Tabellenende.

Anschliessend reisten die 91 Fans 600 Kilometer zurück – und erlebten daheim eine freudige Überraschung. “Ich zahle jedem Auswärtsfahrer ein Bier”, versprach Trainer Chris Hargreaves dem Torquay Herald Express. “Das ist das mindeste was ich tun kann.”

Treffpunkt ist das Boots and Laces Bar in Plainmoor, Torquay, morgen Mittwoch um 19 Uhr. Trainer Hargreaves nimmt bei der Gelegenheit auch Fragen zur desolaten Lage des Vereins entgegen und versucht sie zu beantworten, wie er versicherte.

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Freibier in Torquay”

  1. Auguste sagt:

    hmm…, und forte? erklärt dem mal, dass die bellevue-bar nicht nur politiker da ist. besonders nach sion.

  2. Shearer sagt:

    Wenn Sie dann in Torquay mit Herrn Hargreaves getrunken haben, sollten Sie nicht mehr zurückfahren. Nehmen Sie lieber ein Hotel. Allerdings besser nicht das bekannteste!

  3. dres sagt:

    Ho, dieses England ist noch gross.

  4. Rrr sagt:

    Ja, das ist eindrücklich.

  5. Auguste sagt:

    hmm…, only fools and horses.

  6. Val der Ama sagt:

    Chef, nur noch 5 Stunden bis zum Plausch mit Ronny und Zizou!

  7. dres sagt:

    Ho, dieses Schottland ist auch gross, hat aber weniger Städte. Schade sieht man von Irland nicht mehr, das scheint auch gross. Und offenbar kennen die dort auch Fussball. Das wusste ich gar nicht. Was es alles gibt in der Ferne…

  8. zuffi sagt:

    Herr der Ama, Sie könnten zum Zeitvertrieb noch wie den aktuellen Focus wie hören. Ich bin wie sicher, dass das Ihnen wie gefallen würde.

  9. Rrr sagt:

    5 Stunden, Herr der Ama! 5 Stunden sind eine Ewigkeit.

    Aber nur noch 3 Stunden bis zum Apero, das darf man auch berücksichtigen.

  10. dres sagt:

    Oh, Herr zuffi, bitte nicht. Alle wie meine Berner Mitarbeiterinnen reden wie so. Woher kommt das eigentlich? Kann mir das jemand wie erklären? Ich habs schon wie versucht aber wie keine schlaue Antwort bekommen.

  11. Val der Ama sagt:

    Wie, Herr zuffi?

    ________________
    4 Stunden 45 Minuten bis Ronny und Zizou

  12. Rrr sagt:

    Wie kann man den aktuellen Focus wie hören, Herr zuffi? Das ist doch ein Heftli, Focus. Oder meinen Sie etwas anderes? Die Jungen heute, man versteht wie kein Wort!

  13. zuffi sagt:

    Es braucht etwas Überwindung, wirkt aber sehr gut: Weisen Sie betreffende Personen einfach einmal darauf hin, Herr dres.

  14. Val der Ama sagt:

    Ich komme wie irgendwie nicht draus hier.

  15. zuffi sagt:

    Radio, Herr Rrr, Radio!
    Also Stream, also Internet, Download, Spass!

  16. dres sagt:

    Herr Zuffi, ich habe das schon gemacht. Aber ich habe es wie nicht weg gebracht. Das ist eine richtige Seuche bei allen Bernerinnen zwischen 15 und 35 und betrifft namentlich solche mit Uniabschluss und Interesse an Fussball. Und jetzt haben auch noch die Baslerinnen damit angefangen, nur die Zürcherin macht nicht mit.

  17. Rrr sagt:

    Also Stream, also Internet, Download, Spass!

    Internet? Das ist nichts für mich. Da holt man sich doch so Computerkrankheiten, wenn man nur ein bisschen herumdings. Und dann die ganz … oh, gerade kommt man eine wie eilige Eilmeldung herein. Neuer Beitrag, sofort !! Tschüss !