Logo

Fiese Fotofinte

Herr Shearer am Donnerstag den 3. Oktober 2013

AKTUELL: Doppelt schlecht für den Schweizer Fussball! St. Gallen unterliegt Swansea auswärts 0:1, Thun verliert in Genk 1:2

So gemein! Ein sogenannter Fussballfan lotst ahnungslose Spieler in die Falle!

Und wieder lacht ganz Newcastle über die Nachbarn aus Sunderland. Grund dafür ist einerseits die Tabellenlage, die bei den “Black Cats” noch verzweifelter ist als bei den “Magpies”. Zum andern und vor allem aber wegen den Fotos, zu denen sich zwei Neuverpflichtungen des Sunderland AFC haben hinreissen lassen. Kyle Matthews, ein Newcastle-Fan, erblickte nämlich neulich Jozy Altidore und El-Hadji Ba auf offener Strasse und bat sie, mit einem Schild für ein Erinnerungsfoto zu posieren. Das taten denn auch beide. Matthews behauptete nämlich, er sei grosser Anhänger ihres Clubs und die drei Buchstaben SMB stünden für eine Fangruppierung.

mackems

Das war natürlich eine dreiste Täuschung. In Newcastle steht diese Abkürzung für “Sad Mackem B*****d,”, ist also eine alles andere als freundliche Bezeichnung für die Ligakonkurrenten von etwas weiter drüben. Und wenn wir es schon gerade von den drei Buchstaben haben, müssen wir in diesem Zusammenhang auch noch  Lee Clark erwähnen. Clark stammt  aus Wallsend, einem Vorort Newcastles, und war von Kindesbeinen an ein Fan von Newcastle United. Er schaffte es auch in die erste Mannschaft, für die er fast 200 Spiele bestritt und 23 Tore erzielte. 1997 wechselte er ausgerechnet nach Sunderland und konnte 1999 mit dem Club den Aufstieg in die Premier League feiern. Am FA Cup-Final 1999, welcher zwischen Manchester United und Newcastle United ausgetragen wurde, fiel er in der Fankurve der “Toon Army” auf – eingekleidet in ein T-Shirt mit den drei Buchstaben, die auch Altidore und El-Hadji Ba zum Verhängnis wurden. Clark wurde erlöst, Sunderland warf ihn umgehend raus. Es folgte ein Wechsel zu Fulham, ein erneuter Aufstieg mit den “Cottagers” und zum Schluss seiner Karriere noch einmal ein kurzes Engagement beim Klub seines Herzens, wo er parallel zu Einsätzen in der Profimannschaft bei den Junioren seine Trainerkarriere startete. Nach Stationen in Norwich und Huddersfield ist Clark derzeit Cheftrainer bei Birmingham City.

« Zur Übersicht

33 Kommentare zu “Fiese Fotofinte”

  1. Rrr sagt:

    Sunderland, das ist das Thun von England, right?

    OT: Herr Natischer, Herr Natischer!

  2. Baresi sagt:

    Der Fokus des Angebots liegt auf Bier – und setzt dabei auf Vielfalt und Kreativität.

    Einmal, nur einmal möchte ich bei einer Neueröffnung lesen, dass jemand auf Einfalt und Ideenlosigkeit setzt.

  3. Lars Sohn sagt:

    OT: Mehr Fachlektüre für den Biertalibanatischer.

  4. Natischer sagt:

    Ich wusste ja v.a. gar nicht, dass es eine Lücke gibt im Berner Bier-Bar-Angebot …
    _________________________
    @erzbierschof for President!

  5. Lars Sohn sagt:

    Hi hi, Herr Baresi.

  6. Herr Sgt. Pepper, sind Sie umen? Bitte melden Sie sich doch kurz bei natischer ätt gmx punkt zeha. Merci.

  7. Pipistrella sagt:

    Biercafé, sicher mal ein Besuch wert.

  8. Auguste sagt:

    hmm…, biercafé, yb – meister, bundesrat maurer – bei manchen berner begriffen will man nur am kopf kratzen.

  9. Auguste sagt:

    hmm…, “…sich nicht masslos zu betrinken.” mit viel mass besoffen sein, ist natürlich viel besser. oazapft is!

  10. dres sagt:

    Rathausgasse passt mir, liegt nicht zu weit von meinen jetzigen Stammkneipen und wird sicher voll von geistreichen Grossräten sein.

  11. Harvest sagt:

    meinen jetzigen Stammkneipen

    Die da wären?

    Alles Gute auch von mir, Herr Pelocorto.

  12. dres sagt:

    Die da wären?

    Kennen Sie sich als Luzerner denn in Bern aus, Herr Harvest?

  13. Harvest sagt:

    Herr dres, ich lebe schon seit einigen Jahren in der Umgebung von Bern. In Luzern hingegen habe ich noch nie gewohnt.

  14. dres sagt:

    Aha, Herr Harvest ist ein Wahlberner der den FCL unterstützt. Das ist lobenswert. Also zu meinen Stammkneipen: Die sind – wie zu erwarten – wenig originell. Quasimodo, Piri, Eidgenossen (wobei dort nur das Fumoir mit dem Billardtisch).

  15. Harvest sagt:

    Oh, ans Quasimodo habe ich auch noch schwammige Erinnerungen. Während meiner Studienzeit waren wir dort ab und zu an Dienstagabenden zugegen: Schlager- und Oldiesabend. Gibts den noch?

  16. dres sagt:

    Schlager- und Oldiesabend. Gibts den noch?

    Aber klar doch. Da geht die Post ab. 😉 Leider kommt er mir viel zu früh in der Woche.

  17. Natischer sagt:

    Wenn ich richtig höre, führt YB beim Töggelen gegen den SCB derzeit mit 3:1!

  18. dres sagt:

    Wenn ich richtig höre,

    Potztausend, wird das im Radio übertragen, Herr Natischer? Egal, Aperöli und Genk rufen.

  19. Natischer sagt:

    Die wirklich wichtigen Jobs, Herr dres, finden immer in der Nähe von YB-Fanshops statt.

  20. Herr Maldini sagt:

    Dieses Thun tut grad nicht allzu viel für den Schweizer Fussball, muss man leider feststellen.

  21. dres sagt:

    Unnötig. Aber das hat Herr Baresi am Dienstag vermutlich auch schon gesagt. Tami das war richtig nicht gut.

  22. Herr Maldini sagt:

    Karanovic – there goes your Nati-Aufgebot!

  23. Rrr sagt:

    Gibt es auch nötige Niederlagen?

  24. Briger sagt:

    Ja werter HeRrr. YB-Lausanne 1:3 9. April 2012 und Servette-YB 2:1 28.4.2012.

  25. Shearer sagt:

    Michu ist der neue Jesus.

  26. dres sagt:

    Diese rote Aktuell-Meldung – ist die wirklich nötig?
    Aber andere Frage: Spielt St. Gallen zuhause und hat Heimvorteil?

  27. dres sagt:

    Und die Herren unbestrittene Experten des RL: Bitte helfen Sie dem Sacha. Michu ohne mit Nummer und Name gut oder nicht? Mir egal, ich finds unterhaltend.

  28. Rrr sagt:

    Kann es sein, dass sich SRF ein bisschen auf ein uninteressantes Thema eingeschossen hat? Das ist doch jetzt egal, der Stuhl mit der Rückennummer.

  29. Shearer sagt:

    Schauen Sie doch einfach auf RSI2 und ersparen Sie sich diesen unsäglichen Grenchner, HeRrr. Dem Tessiner Kommentator ist sogar der wunderbare Dylan Thomas ein Begriff, das ist dann halt schon eher Fussifernsehen für uns Intehlektuele.

  30. Rrr sagt:

    Tessiner Fernsehen habe ich auch? Ich kenne mich mit diesem Free TV Zeugs halt nicht so aus.

    ______
    Schalungstafeln für Sascha Rufener aber subito!

  31. Alleswisser sagt:

    OT: insgesamt 2 Spielsperren für Klopp, nun ja nicht wirklich überraschend, werden mir nun im RL-Tippspiel 4 Punkte gutgeschrieben??

    Alleswisser sagt:
    19. September 2013 um 11:33

    Wird übrigens interessant, wie lange Klopp gesperrt wird.

    Nebst der nicht sehr wohlwollenden Mimik gab’s auch (leichten) Körperkontakt zum Gartenzwerg.

    Für Trainer mit -vic Namen würde es wohl 6 Spielsperren geben.
    Für normalen Trainer 4 Spielsperren.
    Mit Klopp-Bonus 2 Spielsperren!?

  32. Alleswisser sagt:

    übrigens gab’s wohl letzthin ein internationales Goalietreffen im Café King.
    Unsägliche Aktionen in den letzten Tagen.

    Gute Nacht.

  33. Max Power sagt:

    Alles gute Herr Pelo-Velo