Logo

The Arsenal

Herr Pelocorto am Samstag den 21. September 2013

Typografie und Fussball? Doch, doch, das passt durchaus. Herzlich willkommen zur 69. Kunst-Matinée.

49 – 36 – 13 – 0. Diese Zahlen kennt jeder Arsenal-Fan auswendig. Klar, wir sprechen von der unglaublichen Saison 2003/2004 und darüber hinaus. Zwischen dem 7. Mai 2003 und dem 16. Oktober 2004 hat Arsenal kein einziges Mal verloren in der Premier League. 49 Spiele, 36 Siege, 13 Unentschieden, 0 Niederlagen. Klar, auch die Saison 2003/2004 gewannen die Invincibles ohne Niederlage.

Dieses ausserordentliche Zeitspanne hat ihren Niederschlag auch in einem schönen typografischen Werk gefunden:

Arsenal 03 04, Broschüre, Ivo Runggaldier, Aarau, 2011

 
Falls Sie sich nicht für Fussball interessieren, dann habe ich etwas ganz anderes für Sie, bei dem es auch um Arsenal und Typografie geht. Leanne Pilkington hat kürzlich den Song “We Bring An Arsenal” der Band Lostprophets veredelt:

« Zur Übersicht

15 Kommentare zu “The Arsenal”

  1. Lars Sohn sagt:

    Sehr schlicht, sehr schlank, sehr schön. Danke und guten Morgen.

  2. Je sagt:

    Beeindruckend.
    Wobei eine weitere Perfektionierung mit wenig Aufwand möglich gewesen wäre, wie ich der Resultatsammlung entnehmen kann.

  3. imi sagt:

    Sehr hübsch. Die Typo erinnert ein wenig an die Thalia Plakate:

  4. imi sagt:

    Tami. Leicht Überbreite, dabei hab ich doch noch dieses HTML-Breitezeugs eingefügt. Ist wohl noch zu früh. Ich bezahle die Strafe. Aiaiai

  5. Rundes Leder Justizabteilung sagt:

    Guten Morgen, Herr Imi. Das macht dann 45.65 inkl. Mwst für das Flicken und eine Strafe von 10 Tagessätzen à 210 Franken für das Deeplinken.

  6. imi sagt:

    Alles klar. Dann geh ich besser wieder ins Bett. Was mir noch auffällt, damals war Aston Villa noch locker in der vorderen Tabellenhälfte. Da war es noch entspannt.

  7. Rundes Leder Justizabteilung sagt:

    Und falls Sie nicht umgehend zahlen: im Kittchen ist noch ein Plätzchen frei. Gleich neben Erich Vogel.

  8. Pelocorto sagt:

    Das ist nicht Ihr Fehler, Herr Imi. Das sind Migrationsnachbeschwerden, der width-Befehl wird leider immer noch ignoriert. Ich werde unsere Rundes Leder Justizabteilung zurechtweisen.

  9. Rrr sagt:

    Und sonst wäre im Kittchen auch noch ein Plätzchen neben Spielervermittler Peter Bozzetti aus Meggen .. ups, entschuldigen Sie, diesen Namen darf man ja nicht nennen. Nur denjenigen von Herrn Vogel. Also vergessen Sies gleich wieder.

    ____
    Gegen Migrationsbeschwerden hilft ein kühles Bier samt Korn.

  10. Rundes Leder Justizabteilung sagt:

    Sehr geehrter Herr Imi; wir möchten uns für unsere nicht angemessene Reaktion auf Ihr überbreites Bild bei Ihnen vollumfänglich und vorbehaltlos entschuldigen; der Fehler liegt ganz auf unserer Seite.

    Als Zeichen der Wiedergutmachung überreichen wir Ihnen diesen Aston Villa Wimpel, der Sie immer an die glorreiche Zeit Ihres Lieblingsclubs erinnern soll!

  11. Baresi sagt:

    Bickel, Bozzetti & Vogel *überleg* Das wäre auch ein guter Name für eine Advokatur.

  12. Pelocorto sagt:

    Es reicht doch noch für einen Arsenal-Titel: Erde bleibt noch 1,75 Milliarden Jahre bewohnbar.

  13. imi sagt:

    Guten Morgen. Die Probleme lösen sich im Schlaf, sogar auch hier. Und danke für den Hinweis Herr Pelocorto. Dann werde ich bis auf unbestimmte Zeit keine HTML-Befehle mehr verwenden.

  14. Adrian Frutiger sagt:

    einige gute Ansätze, insgesamt eine mittelmässige typografische Arbeit.

    Inhaltlich ganz ok, aber wie schon erwähnt, ist nicht nachvollziehbar, warum bei so vielen Siegen ein 5:1 fehlt.

  15. Pelocorto sagt:

    einige gute Ansätze, insgesamt eine mittelmässige typografische Arbeit.

    Nun, da bin ich dezidiert anderer Meinung, Herr Frutiger, ich halte das für eine erstklassige Umsetzung des Themas.

    Zeigen Sie doch bitte unserer Leserschaft einige Ihrer Arbeiten über Fussball oder auch ein anderes Thema, damit sie sich ein Bild machen kann.