Logo

Cortège mit Constantin

Baresi am Freitag den 2. März 2012

Wie viele unter den Lesern des RL vielleicht nicht wissen, wurde in Basel am vergangenen Mittwoch der letzte der drei schönsten Tage im Jahr gefeiert.

Der Brauch will es, dass sich an diesen Tagen speziell dafür gegründete Vereine (Cliquen) ein Thema (Sujet) suchen, dieses malerisch auf einer trag- und beleuchtbaren Litfasssäule (Laterne) präsentieren, sich passend anziehen (Goschdym), eine Maske (Larve) tragen, trommeln (drummle) und pfeiffen (pfiffe) und dazu mit anderen Vereinen (Cliquen) in einem Umzug (Cortège) durch die Basler Innerstadt ziehen.

Das diesjährige Thema (Sujet) des Schamlos-Vereins (Sans Gêne Clique) war mit «Constantinopoly» der geschäftstüchtige und prozessfreudige Präsident des FC Sion, Christian Constantin. Dieser liess es sich nicht nehmen, der Einladung des Schamlos-Vereins (Sans Gêne Clique) zu folgen und diese einen Teil des Umzugs (Cortège) als Ehrengast zu begleiten, bevor er mit seinem Privatjet nach London weiter reisen musste.

Die Basler Lokalredaktion des Runden Leders bedankt sich mit 18:93 Stimmen für den hohen Besuch aus dem Wallis und gratuliert Christian Constantin für seinen unermüdlichen Einsatz in eigener Sache.

Für die mutigen Leser unter Ihnen gibt es hier vom lokalen Fernsehsender (TeleBasel) ab Minute 5:07 selbstverständlich auch bewegte Bilder des Ereignisses.

« Zur Übersicht

10 Kommentare zu “Cortège mit Constantin”

  1. Herr Shearer sagt:

    CC, Basel und die F*******t in einem Beitrag – dieser Baresi arbeitet offenbar konsequent auf eine fristlose Entlassung hin.

  2. passiver attacker sagt:

    Von innen belaeuchtete plakat saeulen heissen nach ihrem erfinder Harris. herr litfass hingegen hat saeulen aus stein kopiert. messi.

  3. Val der Ama sagt:

    Grauenhafter Beitrag, MM.

  4. Lars: L sagt:

    Da ist sicher schwarze Magie im Spiel!

  5. Shearer sagt:

    Sie müssen entschuldigen, Herr attacker, aber von Werbung hat dieser Baresi noch weniger Ahnung als von Fussi.

  6. Moeff sagt:

    CC, Basel und die F*******t in einem Beitrag –dieser Baresi arbeitet offenbar konsequent auf eine fristlose Entlassung hin

    das bringt ja trotzdem nichts, wie das beispiel herr frans zeigt. wir müssen herrn baresi wohl erdauern, wie wir das auch mit dem titelgaranten müssen. als yb fan hat man es wahrlich nicht leicht.

  7. passiver attacker sagt:

    die herren harris und litfass sind geschichte, herr shearer.
    herr baresi hingegen ist werber und fcbfan. er schaut sicherlich beruhigt und gerne in die zukunft.

  8. Pelocorto sagt:

    Cooler CC auf TeleBasel. Respect!

  9. Rrr sagt:

    Tami, da hat man mal eine anstrengende Ganztagessitzung in Oberengstringen, und dann so etwas.

    GESPERRT BIS SAMSTAG 8 UHR, HERR BARESI!!

  10. zuffi sagt:

    Herr Pelocorto, kennen Sie diesen Blog?
    Mir ist das zu lange und zu Arsenal, aber eventuell wäre das Lesestoff für Sie.