Logo

Balotelli bumst Busenwunder (statt blaurot bfeifendes Basel)

Lars: L am Montag den 27. Februar 2012

Mario Balotelli ist immer noch verliebt wie am ersten Tag.

Das zeigte der stilsichere Charmebolzen am Wochenende beim Spiel gegen Blackburn nach seinem Tor. «Raffaella, ti amo» statt «Why always me» stand diesmal auf Marios Unterwäsche geschrieben.

Und nun zurück zum Morgestraich.

« Zur Übersicht

35 Kommentare zu “Balotelli bumst Busenwunder (statt blaurot bfeifendes Basel)”

  1. Tom Bombadil sagt:

    Süss!

  2. Lars: L sagt:

    Herr Bombadil, ich wusste, dass Ihnen dieser Beitrag gefällt!

  3. Lars: L sagt:

    Jetzt erst fällt mir auf: Das ist ja gar kein Busenwunder. Aber «Model» alliteratiert sich nicht.

  4. Rrr sagt:

    Sie können doch nicht “bumsen” schreiben, Herr Lars, wir haben auch Jugendliche und Kinder im Publikum.

  5. Herr Shearer sagt:

    Ja genau, Herr Lars. Tauschen Sie “bumsen” besser gegen “beschlafen” aus.

  6. Lars: L sagt:

    Ach, was wissen Sie schon von Afrika. Hier wird noch richtig geb

    Wieso immer ich?

  7. Val der Ama sagt:

    bimpern.

  8. Lars: L sagt:

    Ich hätte natürlich auch die Blatoschuhe thematisieren können.

  9. Evangelisten sagt:

    Ja genau, Herr Lars. Tauschen Sie “bumsen” besser gegen “beschlafen” aus.

    Bei uns heisst das “erkennen”.

  10. Durtschinho sagt:

    busseln.

    Ah nein, zu wenig explizit.

  11. Fanny Canapée sagt:

    Die Hosen noch etwas weiter und dann vergebe ich den “MC Hammer Gedächnispreis”.

  12. Rrr sagt:

    benetrieren?

  13. Leserbrief sagt:

    OT: Apropos CC 369:
    Schönes Nachledern am Montag Morgen. Danke für die Ovationen, besonders an Herr Khathran, der der Dativ gar nicht mag, sich seiner aber mich zuliebe bedient.

  14. imi sagt:

    Guten Morgen. Dieser Titel wir die Leserzahlen in neue Sphären befördern. Meine Meinung.

  15. Tom Bombadil sagt:

    Wie wär’s mit “Balotelli bespringt Busenwunder”, aber eigentlich ist bumst schon richtig.

  16. swaartenbrakker sagt:

    ich bin dagegen!

  17. Rrr sagt:

    Wie auch immer: Balotelli läuft weit besser als Baresi, darf man sagen. Die Hochblüte des FC Basel scheint langsam vorüber, die treten nun in Phase 5 ein (sportlicher Niedergang, finanzieller Absturz, Desaster, Chaos, Klubauflösung).

  18. Dr. Acula sagt:

    Nehmen sie “besamen”, der veterinärwissenschaftliche Ansarz wie wir Ornitologen zu scherzen pflegen.

  19. Val der Ama sagt:

    Auf dem Land sagt man geren auch “bocken”, aber die sind ja in der Stadt und eher so modig, also bürsten.

  20. Rrr sagt:

    poppen geht nicht, wegen der aparten Alliteration.

  21. Durtschinho sagt:

    begatten ist auch nicht gerade der letzte aller Ausdrücke.

  22. Tom Bombadil sagt:

    Um das Busenwunderwokeinsist-Problem zu umgehen könnte man sich im englischen bedienen und Bitch verwenden.

  23. Blaustrumpf sagt:

    Sie können auch “billig” noch einbauen, dünkt es mich. Aber anyway, Herr Lars: L: Danke für die farbliche Abwechslungl!

  24. Renz sagt:

    Balotelli läuft weit besser als Baresi, darf man sagen.

    In Basel fehlt einfach der Sexappeal seitdem die Fleischk das attraktivste Element der Mannschaft entlassen wurde.

  25. Lars: L sagt:

    Falls Ihnen «bumsen» nicht passt, f***en Sie sich doch!

  26. Blaustrumpf sagt:

    Balotelli läuft weit besser als Baresi, darf man sagen.

    Hihi, Balotelli vögelt Baresi!

  27. Lars Sohn sagt:

    beschlafen, bimpern, busseln, benetrieren, bespringen, besamen, bocken, bürsten, begatten, poppen

    Fast nur Ausdrücke mit ‘B’.

    *überleg*

    Ist ‘stöpseln’ wirklich out oder nur in Vergessenheit geraten?

  28. Natischer sagt:

    Hinterm Lötschberg sprechen wir auch gern von ‘Russen’, mit langem u.

    *überleg* …

    Woher ist denn obige Bitch?

  29. Lars: L sagt:

    Woher ist denn obige Bitch?

    Language, Herr Natischer!

    Die Dame kommt aus Italien und gelangte via Cronaldo und Silvio zu Mario.

  30. Monsieur Bunga sagt:

    Fast nur Ausdrücke mit ‘B’.

    Sie vergessen ‘berlusconisieren’.

  31. Natischer sagt:

    Endlich, ein Wanderpokal-Blog!

  32. Dr. Acula sagt:

    Sie meinen, DEN SILVIO, Herr Lars?

  33. Lars: L sagt:

    Herr Acula, wie sonst würden Sie «Blimey… Balotelli’s busty brunette is bad boy Berlusconi bunga bunga babe» interpretieren?

  34. Dr. Acula sagt:

    Ach so, ja, ‘tschuldigung. Dieser Maestro ist wirklich ein Tausendsassa, kann man sagen.

  35. Herr FANartisch sagt:

    100 Euro