Logo

Traktorenduell (4)

Herr Noz am Freitag den 18. Juni 2010

Servus! Auch heute treffen sich zwei Traktoren zum heiteren Stelldichein. Es ist bereits das vierte Aufeinandertreffen im Rahmen unserer unterhaltsamen Serie.

GER-SRB

Auch die heutige Affiche verspricht Spannung, treffen doch wiederum zwei äusserlich ähnlich ausgerüstete Traktoren aufeinander: der deutsche Fortschritt TT220 und der serbische IMT 539P. Das deutsche Modell von 1965 verfügt über 60 Pferdestärken und einen 3-Zylinder-Dieselmotor. In der serbischen Landmaschine von 1998 rattern ebenfalls drei Zylinder, es resultieren indes nur gerade zwei Drittel der Referenzleistung, nämlich 40 PS. Das mag für das Umpflügen der topfebenen Vojvodina reichen, weiter südlich wird es aber möglicherweise schwierig.

Experte Dr. agr. Noz meint: «Faszinierend, ein Unterschied ist zwischen den beiden Modellen optisch kaum auszumachen. Und doch verfügt das deutsche Kraftpaket über ein Erfahrungsplus von 33 Jahren. Das entspricht immerhin dem Altersdurchschnitt beispielsweise eines routinierten Fussballspielers. Bildlich gesprochen arbeiten beim Fortschritt also zwei Hände mehr mit. Im Feld sollte sich das auszahlen.»

« Zur Übersicht

27 Kommentare zu “Traktorenduell (4)”

  1. häck sagt:

    Ich bin für das deutsche Modell.

    Prosit!

  2. Pipistrella sagt:

    Fortschritt ist immer gut.

    Guten Morgen.

    Können nicht die Iren nachträglich für diese unsäglichen Froschfresser aufgeboten werden?

  3. Val der Ama sagt:

    Die Erfahrung wirds richten, das ist gang klar.

  4. Rrr sagt:

    Guten Morgen. Beim Irländer gibts heute lecker Pizza.

  5. peroneusgeschient sagt:

    Finalissima=des Teufels

  6. Rrr sagt:

    Doch wieder eine Finalissima

    Sagten Sie Finalissima, Herr Häck? Vielen Dank auch, jetzt habe ich wieder diesen Ganzkörperhautausschlag.

  7. Svon Hetz sagt:

    Guten Tag.
    Wie immer hervorragend, Herr Dr. Noz.
    Finalissima auf den Mond, die schönste ist eh schon vorbei.

    Wie auch immer, eigentlich wollte ich ja nur erwähnen, dass die NZZ heute schon mal ziemlich hart gegen unsere Leser einsteigt:

  8. newfield sagt:

    vorderhand einen Spielplan für die erste Saisonhälfte zu erstellen

    wort, herr häck! TV olé …

    und herr Rrr, da hilft nur der gegenschlag (sorry!):

    DOPPELMEISTERFEIER!

  9. Val der Ama sagt:

    Die Erfahrung der letzten Jahre hat ganz klar gezeigt, dass mit diesen künstlich herbeigeführten Finalissimas das Gewaltpotential der Fans geschürt wird und es fast sicher zu Ausschreitungen und Gewalt kommen wird. Finde ich nicht gut, ist aber leider so. Aus diesem Grunde sollen die TV Stationen auch in die Verantwortung genommen werden und die entsprechenden Sicherheitskosten übernehmen!!!

    Meine Meinung.

  10. imi sagt:

    Sie sind mit dem Pseudonym “Dodo Keller” unterwegs, Herr der Ama? Faszinierend!

  11. Khathran, «Wir sind allen Deuschen» e.V. sagt:

    Ich schliesse mich der Meinung von Val der Ama (sehr lustiger Name übrigens!) an und gehe sogar noch einen Schritt weiter: Es ist eine Schande, dass das gebührenfinanzierte (von UNS!) Fernsehen da mehr zu sagen hat als der Verband und die Vereine. Das ist schlimmer als mit der Erdölmafia!!! Hopp Thun! Meine Meinung.

  12. Briger sagt:

    Heute in der Bund- Printausgabe hat mal wieder einer es fertig gebracht dem Nkufo Fernandes zu sagen unter dem Foto.

    Ist das eigentlich so schwierig, die zu unterscheiden?

  13. Val der Ama sagt:

    Ganz recht, Herr Khathran, «Wir sind allen Deuschen» e.V. aus Deutschland. Die Linken aus Leutschenbach entscheiden wieder über unsere Köpfe hinweg und ausbaden muss es der Steuerzahler, der blöd genug ist, das auch noch zu bezahlen. Ghadaffi lässt grüssen!
    Hoffen wir, dass der FCB und der FCZ die Finalissima verpassen, dann löst sich das Problem mit den gewalttätigen Rowdies von selbst …

  14. Briger sagt:

    Genau Herr Val der Ama. Hoffen wir doch einfach auf die Finalissima Thun Bellinzona.
    Schuld am ganzen ist sowieso dieser Euro Turbo mit dem komischen Namen. Meine Meinung.

  15. imi sagt:

    Ist das eigentlich so schwierig, die zu unterscheiden?
    Ach dieser Journi ist halt immer noch sauer, weil Fringer mit der Nati die Qualifikation für die WM 1994 in den USA verpasst hat.

    Euro Turbo
    Das ist doch sicher so ein Traktor aus der Nozzschen Serie, Herr Briger?

  16. Renz sagt:

    Ist das eigentlich so schwierig, die zu unterscheiden?

    Herr Ruefer kriegt das auch immer wieder hin. Ich verstehs schon nicht, dass man die beiden auf einem Foto nicht voneinander unterscheiden kann. Aber auf dem Fussballfeld, bei diesem Grössenunterschied und den unterschiedlichen Positionen… Ich kann ja auch Senderos von Inler unterscheiden, obschon sie beide eine Kürzesthaarfrisur tragen.

    Gut, aber ich bin ja auch nicht Fussballkommentator.

  17. Val der Ama sagt:

    Ha, diese “Reporter”!!! Leutschenbach und damit das gesamte SRG ist ein Ort wo Leute arbeiten, die noch nie in der Privatwirtschaft gearbeitet haben – den dort würden sie ziemlich schnell wieder entlassen werden – nur in so geschützten Werkstätten wie SRG / Swisscom / SBB – die durch den Bund eine faktische Monopolstellung haben, können sie arbeiten. Und dort werfen sie das Geld, dass dem Steuerzahler gehört, mit beiden Händen aus dem Fenster und leisten sich teure Reisen, Puffbesuche oder Partys.

  18. newfield sagt:

    War das “Meine Meinung” bzw. Ihre, Herr Val der Ama?

  19. Khathran, «Wir sind allen Deuschen» e.V. sagt:

    Genau! Und dann fragt man sich noch, warum in der “schönen” Schweiz so Schläger von München heranwachsen!!!

  20. Renz sagt:

    leisten sich teure Reisen, Puffbesuche oder Partys

    Wo soll ich mein Bewerbungsdossier hinschicken?

  21. Val der Ama sagt:

    Ah ja genau: Meine Meinung. Und mit diesem Linken Grafen als Generaldirektor wird das sicher noch schlimmer auch mit dem Steuern. Ghaddhaffi lässt grüssen!

  22. Renz sagt:

    Ou, dieser linke Graf mit seiner autoritär-antidemokratischen Weltsicht hat doch die falsche Genstruktur! Das sagt jedenfalls der Ürsu.

  23. newfield sagt:

    Hauptsache wir haben Spanien geschlagen. 5 Minuten Verlängerung, der Schiri spinnte doch!!!

  24. Val der Ama sagt:

    Der war gekauft, dieser elende Gutmensch! Ein weiterer Grund, diese Euroturbos und Sozialdemokraten nach Brüssel oder grad direkt in die Reithalle zu schicken.

  25. […] Hallo und herzlich willkommen zu einem weiteren heiteren Traktorenduell. […]

  26. moserio sagt:

    Deutsche Traktor-Legenden
    Bulldog, Stier und Dieselross: Hinter diesen Namen verbergen sich Traktorlegenden, deren Faszination noch immer ungebrochen ist.
    http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=42300