Logo

Sechsplusfünf

Herr Pelocorto am Dienstag den 17. März 2009

Heute geht es in Brüssel zur Sache. Über “6+5” statt “0+11” wird debattiert. Wir haben die englischen Fakten.

Young Gareth BarryDie FIFA tut sich schwer mit dem sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg der Premier League und möchte den Fussball wieder stärker national verankern. Sie schlägt deshalb “6+5” vor. In der Startaufstellung jeder Mannschaft sollen mindestens sechs Spieler stehen, die für die entsprechende Nationalmannschaft spielberechtigt wären. Kurz gesagt: Arsenal soll zukünftig mit mindestens sechs Engländern beginnen, nicht mit keinem.

Heute diskutiert in Brüssel die EU-Kommission diesen Vorschlag, der von vielen Nationalverbänden unterstützt wird, aber auch prominente Gegner kennt, so etwa die European Club Association, der über 100 Klubs angehören. Hauptstreitpunkt ist das Arbeitsrecht, denn der Vorschlag steht im Widerspruch zum Bosman-Urteil, weil er ausländische Spieler benachteiligt, lies: Der Vorschlag schwächt die heutigen starken Teams.

Die FIFA hat nachgelegt und durch das Institute for European Affairs eine gewichtige Studie ausarbeiten lassen (pdf, 196 Seiten, 1.1 MB). Wir haben alles gelesen, steigen Sie auf Seite 184 ein, dort wird es richtig interessant: Das von der FIFA verfolgte Konzept einer “6+5-Regel” ist im Einklang mit europäischem Gemeinschaftsrecht realisierbar.

Wir sind gespannt auf das Ergebnis der Diskussionen.

Aber die eigentliche Frage, die uns allen unter den Nägeln brennt: Wann stand eigentlich in der Premier League zum letzten Mal ein rein englisches Team auf dem Platz?

Dazu blättern wir etwas in der Agenda und stoppen beim 27. Februar 1999. Im Villa-Park empfängt Aston Villa mit einer englischen Aufstellung Coventry City. Nur Gareth Barry (Bild) spielt heute immer noch bei den ‹Villans›. Das Ergebnis? Man verlor 1:4.

Könnten die Premier-League-Teams heute nur mit englischen Spielern antreten? Aber sicher! Allerdings müsste man Spieler aus den Reserve-Teams und der Jugendabteilungen dazunehmen.
But it can be done!

« Zur Übersicht

18 Kommentare zu “Sechsplusfünf”

  1. Khathran sagt:

    Erstkommentar. Sauber recherchiert, Herr Pelocorto. Guten Morgen und Hopp.

  2. JBIII sagt:

    Herr Khathran Frühaufstehgott!

    Beim RL kann weiterhin alles bleiben wie es ist: Zwei Holländer, ein Walliser, ein Brasilianer und sechs Schsweizer, No Problema also.

  3. Shearer sagt:

    Guten Morgen. Ein sehr schöner Beitrag, Herr Pelocorto. Ich zum Beispiel bin der Meinung, dass man für ein gepflegtes Fussballspiel gar nicht genug Engländer aufstellen kann.

    Sauber recherchiert.

    Wo denken Sie denn hin? Herr Pelocorto weiss das einfach!

  4. Rrr sagt:

    Also wir vom BSC YB starteten neulich in Liechtenstein mit 8+3.

    * überleg *

  5. Was im Runden Leder auch dringend einmal besprochen werden sollte sagt:

    hier

  6. häck sagt:

    Obwohl die Idee vom Onkel Sepp ist, finde ich die nicht mal sooo schlecht.
    Gut, die Schweizer Gürkenlig würde noch schlechter. Aba.

    Eine Frage bleibt: Gibt es in England wirklich genug Torhüter?! Oder spielt Wölfli schon bald bei NUFC?

  7. Rrr sagt:

    Ich finde die Idee vom Onkel Sepp schlecht, das wirft ja unser ganzes Langfristig-nur-mit-Ivorern-spielen-Konzept über den Haufen.

  8. Shearer sagt:

    Oder spielt Wölfli schon bald bei NUFC?

    Gute Idee, Herr Häck! Vielleicht sollten wir mal unsere Verkaufsberater nach Nordostengland schicken…

  9. Herr Noz und HeRrr99 sagt:

    Gerne, Herr Shearer. Den ollen Engländern haben wir ja schon diesen Zayatte komplett überteuert andrehen können.

  10. Onkel Sepp sagt:

    Ein paar Tickets für die WM 2010, Herr häck?

  11. imi sagt:

    guten morgen.
    schöner beitrag.

    ja ich bin dafür. denn dann wäre aston villa ja sicher tabellenführer. gibt es keine entsprechende tabelle (so wie diese schiedsrichterfehlentscheidungenbereinigte)?

  12. häck sagt:

    Gerne, Onkel Sepp.

  13. Rrr sagt:

    Ich möchte im Fall von YB lieber keine schiedsrichterfehlentscheidungenbereinigte Tabelle sehen, Herr imi.

  14. Onkel Sepp sagt:

    First-Class-Flug inklusive, Herr Häck?

  15. häck sagt:

    Ahja, wenn’s grad gäbig geht, ja gerne. Und eine Suite in einem 8-Stern-Hotel. Und Bodyguards, weil die Gegend ist ja ebiz unsicher. Und eine gepanzerte Limousine. Mit Schofför.

  16. Harry Schlender sagt:

    Genau Herr Rrr, wir spielten 8+3 in Vaduz. Unsere Nummer 2 wurde korrekterweise zu den Schweizern G(h)ezahlt

  17. pepino sagt:

    aber es chönt funktionagle! (swiss version)

    FC Zürich
    leoni
    staubli stahel barmettler rochat
    aegerter tarchini
    margairaz abdi nikci
    mehmedi

    FC Basel
    sommer
    zanni hodel ferati sahin
    unal huggel frei stocker
    streller mustafi

    BSC YB
    wölfli
    baykal affolter schneider
    schwegler hochstrasser raimondi varela
    degen schneuwly regazzoni

    GCZ
    jakupovic
    feltscher colina smiljanic sutter
    calla salatic cabanas schultz
    blumer lang

    FC Aarau
    Benito
    menezes rapisarda page elmer
    lang tarone burki marazzi
    sinanovic zeqiri

    ACB
    mitrovic
    thiesson mangiaratti siqueira
    feltscher bättig mehmeti gashi
    lustrinelli ciarrocchi sermeter

    Xamax
    Faivre
    facchinetti besle bah hodzic
    vuille geiger rak wüthrich
    nuzzolo steuble

    FC Sion
    beney
    germanier levrand sarni bühler
    crettenand zambaz fermino berisha
    afonso m’futi

    FC Luzern
    zibung
    lustenberger schwegler zverotic lambert
    seoane renggli
    ferreira chiumiento wiss
    pacar

  18. Khathran sagt:

    Ganz grosses Inländer-Tennis, Herr pepino.