Logo

Svangaskarð – Die Perle im Atlantik

Natischer am Montag den 17. September 2007

Das Svangaskarð-Stadion wird von niemand geringerem als dem B68 Toftir oder auch Tofta Ítróttarfelag B68 genannt, seines Zeichens 3-facher Färöischer Landesmeister als Zweitstadion verwendet. (Die Heimspiele werden alternativ im hier beschriebenen 5.000 Zuschauer fassenden Stadion Svangaskarð (Naturrasen) oder auf dem Sportplatz Svangaskarð (Kunstrasen) vor maximal 2.000 Zuschauern ausgetragen).

B68 Toftir spielt momentan leider nur in der 2. Liga, träumt aber von vergangenen Zeiten (wie zum Beispiel der knappen Niederlage im Intertoto-Cup gegen ein gewisses St. Gallen – das Spiel ging leider mit dem Gesamtskore von 1-11 verloren). Diese Saison könnte es mit dem Wiederaufstieg klappen, nach 17 von 27 gespielten Spielen führen sie die Tabelle klar an.

Die Färinger gehen mit der Thematik Kunstrasen übrigens ein bisschen unverkrampfter um. Auf der ganzen Insel gibt es nur 2 Stadien mit Naturrasen, eines davon ist das hier beschriebene Svangaskarð. Und in diesen Stadien gibt es auch nur Naturrasen, weil der Onkel Sepp dies bei Länderspielen so wünscht. Die Kunstrasenaffinität der Färinger hängt stark mit dem Wetter zusammen, packen sie immer eine warme Wind- und Regenjacke ein. Je nach Windrichtung kann es gut vorkommen, dass der eine Torhüter den Ball kaum weiter als die Strafraumgrenze zu kicken vermag, während der andere den Ball weit in den gegnerischen Strafraum kicken kann.

Sollte das Geschiebe auf der ungewöhnlichen Unterlage ausnahmsweise besonders langweilig sein, müssen sie nicht verzagen, die Aussicht ist auf jeden Fall sehenswert. Gleich hinter dem Tor geht es steil die Klippe zum Meer hinunter. Und bei dem kleinen Zäunchen hinter dem Tor kann es durchaus vorkommen, dass ein Ball in den Fluten des Atlantiks verschwindet. Gerüchteweise soll es an der Felsküste unterhalb des Stadions immer ein paar Jungs geben, die nur darauf warten die Bälle herauszufischen.

Auch wenn ihnen die Sitze des Stadions als zu unbequem erscheinen, gibt es Abhilfe. Setzen sie sich doch einfach hinter die Sitzreihen auf die Wiese und schauen sie alternativ dem Spielgeschehen zu, oder streicheln sie die Schafe die gleich hinter ihnen grasen.

Anreise
Auch hier muss der Kluge nicht auf den Zug verzichten. Besonders empfehlenswert ist die kombinierte Anreise Zug/Fähre. Einfach mit dem Zug/Bus bis nach Hanstholm in Dänemark, und anschliessend mit der Norröna in 33 Stunden nach Torshavn, der Hauptstadt der Färöer.
Alternativ fliegt auch Atlantic Airways

Verpflegung
Die Verpflegungssituation ist äusserst rudimentär, gegen den Durst gibt es Tee und gegen den Hunger Mars und Sandwiches. Der Verpflegungsstand fährt jeweils direkt ins Stadion und wird vom lokalen Frauenverein betrieben. Ein Schmankerl gibt es vor dem Stadion zu erstehen, das Restaurant gleich um die Ecke serviert wie fast jedes Restaurant auf den Färöern «fried puffin» – gebratener Papageientaucher.

Tickets
Auch wenn der Färinger an und für sich äusserst fussballbegeistert ist, ist es selten ein Problem ein Ticket zu erstehen, online empfehlen sich hierzu jedoch fundierte Kenntnisse der färöischen Sprache. Ansonsten einfach vor Ort kaufen.

Diesen einzigartigen Bericht verdanken wir unserm Leser Herrn georges b. Falls auch Sie Ihre Nordischen Erlebnisse mit unseren Lesern teilen möchten, wenden Sie sich bitte jederzeit an Herrn Natischer.

« Zur Übersicht

15 Kommentare zu “Svangaskarð – Die Perle im Atlantik”

  1. georges b. sagt:

    (allenfalls Bild 3)

    Dies dürften sie gerne noch aus dem Beitrag löschen.

  2. Noz sagt:

    Das habe ich nachgeholt, Herr b.

    Sie müssen wissen, unser Herr Natischer liest die Beiträge jeweils nicht.

  3. Numeso sagt:

    Ein richtiges Sportmekka, dieses Svangaskarð. Danke, Herr georges b.!

  4. Frans sagt:

    Ein schonungsloser Bericht, welcher nun aber wirklich keinerlei Rücksicht nimmt auf die labile Gemütslage unserer benachbarten Mitmenschen.

  5. Tom Bombadil sagt:

    Tolle Fans hat es dort hoch im Norden

  6. Herr Schapo sagt:

    Gerüchteweise soll es an der Felsküste unterhalb des Stadions immer ein paar Jungs geben, die nur darauf warten die Bälle herauszufischen.

    kann es sein, dass eben diese ihre Panini-Bildli und ihr Schleckzeug mit eBay-Auktionen finanzieren?

    [66660 – hoppla..]

  7. Verbalvariator 2.0 sagt:

    dass der eine Torhüter den Ball kaum weiter als die Strafraumgrenze zu kicken vermag, während der andere den Ball weit in den gegnerischen Strafraum kicken kann.

    verbal variator 2.0 proposes:

    dass der eine Torhüter den Ball kaum weiter als an die eigene Strafraumgrenze zu kicken vermag, während der andere es bis in den gegnerischen Sechzehner schafft.

  8. JBIII sagt:

    Ein sehr schöner Bericht, Herr Georges B.
    Ein Vereinsmitglied würdig.
    Bravo.

  9. Lars L sagt:

    In zehn Minuten hören Sie Herrn Gnos auf Radio Casablanca, 94.0 MHz oder Livestream.

  10. georges b. sagt:

    Herr Bombadil, wie sind sie in meinen Computer eingedrungen und haben das Bild gestohlen?

  11. Tom Bombadil sagt:

    Ganz einfach Herr b. klicken sie oben im Bericht auf den “gleich hinter ihnen” Link. Es wird sich ein neuer Tab öffnen und das Bild erscheint. Dann machen sie einen Klick mit der rechten Maustaste und wählen im Menü den Befehl Grafikadresse kopieren. Nun kehren sie ins Runde Leder zurück und folgen der löblichen Anleitung des Herrn Häck und schwubsdiwubs ist das hübsche Bildchen in der Kommentarspalte.

  12. georges b. sagt:

    wie es scheint scheine ich die Berichte, oder zumindest die Fotos meines Ghostwriters auch nicht all zu gut zu kennen…

  13. Natischer sagt:

    Sorry, Herr b., für den Fopa und merci, Herr Noz, fürs Korrigieren. Ich werde momentan von allerlei beruflichen Dingen auf fast schon schändliche Art und Weise vom Bloggen absorbiert.
    Irgendwie war das früher bei IT anders …

  14. lizamazo sagt:

    wunderbar!
    auf den färöern habe ich meine ambivalente neigung zum runden leder entdeckt *schwelg* 🙂

  15. Dein oberes Bild läuft schon die ganze Zeit im ORF als Standbild 😉

    –> http://img216.imageshack.us/my.php?image=bi1011182637cz5.jpg