Logo

Bericht aus Klagenfurt

Rrr am Dienstag den 11. September 2007

Unser Kolumnist kommentiert das 3:4 gegen Japan.

“Heute war wieder ein spannender Tag. Zuerst habe ich mit einem Spitzenfunktionär aus Japan Wimpel getauscht, dann gab es einen Empfang beim Regierungschef von Kärnten. Den Namen habe ich vergessen, aber das isch ganz en glatte Cheib!

Im Stadion von Klagenfurt habe ich dann zweimal die Welle angerissen. Leider war unsere Mannschaft dann nach der Pause nicht mehr so gut. Vielleicht hätte ich die Siegerzigarre nicht schon zur Halbzeit in der Garderobe anzünden sollen.

Jä nu, dieser Kontigentencup wurde sowieso überbewertet. Also, bis bald, Ihr Ernst Lämmli”

« Zur Übersicht

27 Kommentare zu “Bericht aus Klagenfurt”

  1. Hanse sagt:

    Ui wird das bei der EURO 2008 spannend. Wie gesagt, die Schweiz und auch Österreich rittern sich um Platz 15 und 16.

    Ich habe hier ein gutes Gefühl, dass die Schweiz den 16. schaffen wird 😉

    So, jetzt schaffen wir noch den Ausgleich gegen Chile (die 5. Stangenschüsse waren Glück) und sind damit so richtige Helden des Turniers.

  2. Valon sagt:

    Köbi K. hätte mir auch sagen können, dass diese Japaner umfallen wie bei uns in Italien

  3. Hanse sagt:

    wie können die japaner die gegen die emmentaler abwehr aus österreich nicht EIN Tor geschafft haben, den Schweizern gleich 4 Tore schießen?

    Habt ihr ohne Tormann gespielt?

  4. xirah sagt:

    Habt ihr ohne Tormann gespielt?

    Nein, aber mit Valon, Herr Hanse …

  5. heishiro sagt:

    konbanwa, langnasen.

    da ging dann doch noch die sonne auf.

    bansai!
    bansai!!
    bansai!!!

    Habt ihr ohne Tormann gespielt?

    hansen-san. die grösse des wahren siegers, liegt in der ehrfurcht vor dem besiegten (alte shintobuddhistische weisheit). schreiben sie sich dass hinter ihre schlitzohren.

  6. Natischer sagt:

    Ein… ähm.. verdienter Sieg der … ähm… Japaner … ähm … wir .. wolten vor allem testen … bla fasel…

    Eigentlich wars ja genau so, wie man es nach dem Holland-Spiel befürchten musste.

  7. Renz sagt:

    Ohne ein Tor zu schiessen dürfte es schwierig werden, für den 15. Rang, Herr Hanse.

  8. Shearer sagt:

    Immerhin: Danke Herr Kuhn, dass Sie den Blaise bis jetzt während Jahren geschont haben…

  9. Duff sagt:

    “Waren die Japaner so schlecht oder die Schweizer so gut? Ich denke, es war etwas von beidem”

    Klares Profil, klare Aussagen.
    A. Sutter in den Nationalrat!

  10. Natischer sagt:

    Man darf diesen Tschooli einfach nie das Gefühl geben, sie könnten etwas. Die Enttäuschung folgte noch immer auf dem Fuss.

    Nicht dass ich Vogel zurückfordere, aber während der Druckphase der Japaner hätte ein «souveräner Bremser» im defensiven Mittelfeld das Tempo regulieren können.
    Aber dort stand ja Huggel.

  11. A. Sutter in den Nationalrat sagt:

    Der eigentlich grosse Fussballer Hakan ist zu schwerfällig. Er muss trainieren, sonst wirds eng.

  12. Renz sagt:

    ein «souveräner Bremser» im defensiven Mittelfeld

    Sie sprechen von Yapi, oder?

    Er muss trainieren, sonst wirds eng.

    Sorry aber Herr Yakin hat bei YB jedes zweite Training frei. Ein Spieler seiner Klasse muss mit Zückerchen belohnt werden.

  13. Natischer sagt:

    Jedenfalls nicht Huggel, Herr Pelocorto.

    Aber nein, Cabanas eigentlich auch nicht. Warum kam Celestini nicht früher?

  14. Celestini sagt:

    Ich war gegen Chile aber äusserst unbrauchbar und habe nach meiner Einwechslung heute auch nichts ausrichten können.

  15. B. Huggel sagt:

    Da ich keinen Hals habe, kann ich mich auch nicht nach den Gegnern umsehen

  16. Zugvogel sagt:

    However: Lang lebe Herr Lämmli, Dichterfürst aus dem Rüebliland!

  17. Ghana sagt:

    Wir waren auch schon stärker, waren wir nicht?

    Saudi Arabia 5 – 0 Ghana

  18. Natischer sagt:

    Ich hab das Chile-Spiel nicht gesehen und finde, Herr Celestini ist auch nicht da, um etwas auszurichten, aber er hätte im entscheidenden Moment vielleicht die Routine gehabt, Bälle zu halten oder sie wegzukriegen und Ruhe reinzubringen.

    Hätte, wäre, könnte. Comunque. Morgen abend zählz dann!

  19. Renz sagt:

    Ich hatte gehofft, dass Celestini der Mann ist, der Ruhe ins Schweizer Spiel bringen kann aber gegen Chile war er äusserst nervös und konnte weder die Bälle halten, noch schlau wegkriegen. Wenn ein Gegner auf ihn zukam reagierte er jedes Mal, wie wenn der Abderhalden auf ihn zustürmen würde.

    Heute war er schon ruhiger aber eben nicht der coole Tempobrecher.

  20. georges b. sagt:

    ah Herr Natischer, hat meine elektronische Post den Weg in ihren Briefkasten gefunden?

  21. zuffi sagt:

    Pirmin Schwegler for defensives Mittelfeld!
    Aber auf mich hört ja keiner.

  22. Captain Tsubassa sagt:

    Gut gemacht Jungs!

  23. Rrr sagt:

    Ui ui ui, der Österreicher wird jetzt aber sehr grundsätzlich.

  24. Hickersberger sagt:

    Dabei trainieren wir nach den neusten wissenschaftlichen Methoden!

  25. Hickersberger sagt:

    …und sehr variantenreich!

    (P.S.: Vergessen Sie das Copyright! Das ist unsere Methode, die Nachbarn bedienen sich auch bei in uns!)

  26. in sagt:

    ich bin sinnlos

  27. valon sagt:

    @hanse: die schweiz wird sicherlich die gruppenspiele überstehen, wobei es aber bei östereich nach 3 spielen wieder heissen wird: 0 Tore, 0 Punkte…