Logo

Unfug auf Kunstrasen, Folge 3

Rrr am Dienstag den 7. August 2007

Die FIFA-zertifizierte polytan-Spielfeldunterlage im Wankdorf erträgt nicht nur Eishockeyspieler, Velofahrer, Rasenmäher und Herbert Grönemeyer, sondern auch Audis.

Die Wagen wurden übrigens zur Verfügung gestellt von Automobile Németh, dem Autopartner des BSC Young Boys.

Viele Zuschauer waren am Sonntag beunruhigt, ob derlei Treiben nicht die Umwelt unnötig schädigt, aber wir können Ihnen nach Rücksprache mit dem Stadion versichern: Der Kunstrasen leidet nicht unter der CO2-Belastung.

« Zur Übersicht

57 Kommentare zu “Unfug auf Kunstrasen, Folge 3”

  1. georges b. sagt:

    Guten Morgen,
    muss die Fruehschicht neuerdings frueher ran? Ist das so ein Tamedia-GZA Ding?

  2. georges b. sagt:

    Im uebrigen waere ich immer noch auf der Suche nach der genauen Wohnadresse unseres Herr Beckham

  3. JBIII sagt:

    Der Kunstrasen leidet nicht unter der CO2-Belastung

    HeRrr Umweltanalysegott!

    Guten Morgen allerseits.

  4. Val der Ama sagt:

    Guten Morgen. Doofe Aktion, doofe Autos von einer doofen Marketingtruppe verzweifelt der im Stadion wohl nur auf dem Spielfeld vorzufindenen Zielgruppe angebiedert. “Der Audi 8RXY Düdeldü mit 990 PS und 40 Zylindern beschleinigt von null auf hundert in 3.1 Sek.” blablabla.

  5. häck sagt:

    Ach was, Autos sind extrem oléolé!

  6. HerrK sagt:

    ich find diese olé olé

  7. HerrK sagt:

    guten morgens übrigens…

  8. HerrK sagt:

    a ja, fast vergessen:

    BÄRNER YAMBOIS OLÉOLÉ!

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

  9. Modefan sagt:

    Guten Morgen allerseiz!

    HerrK, ist das die Macchina des Herrn Natischer?

  10. Snook sagt:

    War diese Aktion in der Pause? Habe ich voll verbiert…

  11. Coninx sagt:

    Muss die Fruehschicht neuerdings frueher ran?

    Richtig, Herr georges. Arbeitsbeginn im RL ist neu um 04.00 Uhr. Zeit ist Geld!

  12. HerrK sagt:

    HerrK, ist das die Macchina des Herrn Natischer?
    keine ahnung Herr Modefan, die hat er sich ja klauen lassen, ha ha ha.
    hckm, tschuldigung.

    ich bin gad daran meine in so eine umzutauschen…

  13. Herr G. sagt:

    Ist doch nicht so schlimm mit den Autos. Sie wurden nach der Stadionfahrt ordnungsgemäss entsorgt.

  14. bonbon sagt:

    zum glück gibts kunstrasen.

  15. Arnie sagt:

    Warum Kunstrasen?

  16. bonbon sagt:

    weil der schrir das spiel dann hätte abbrechen müssen. und dann die basler gewonnen hätten.
    wenn die auf natur-biz rumfahren.
    darum.und so ein hummer ist einfach der hammer nicht.
    quadratisch – praktisch – gut.

  17. Seriös sagt:

    Bei allfälliger Zerstörung bei mir melden.

    Danke

  18. Natischer sagt:

    Endlich, ein Panzer-Blog!

    Mein Roller erfröit sich übrigens bester Gesundheit. Er wurde nach 4 Wochen Freigang in einem sozial ebiz schwächeren Vorort Berns wiedergefunden. Leider war aber der YB-Kleber furt.

    A propos YB:

    BÄRNER YAMBOIS OLÉOLÉ!
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

  19. HerrK sagt:

    Mein Roller erfröit sich übrigens bester Gesundheit.
    sehr schön Herr Natischer!
    was haben Sie denn für ein röllerli?

    BÄRNER YAMBOIS OLÉOLÉ!
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

  20. Herr G. sagt:

    Herr Natischer
    Stünde der frei gewordene Platz auf Ihrem Roller gegen minimale Bezahlung nun als Werbefläche zur Verfügung?

  21. Val der Ama sagt:

    Ui, bitte höflichst zu entschuldigen. Ganz vergessen gegangen ist:

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

  22. JBIII sagt:

    Hopp Sion! So gut, Herr LUnGE?

  23. Rrr sagt:

    Interessiert sich Ihr Gitarrist eigentlich immer noch für Fussball, Herr JimBobIII?

  24. Herr G. sagt:

    Hopp Sion!
    Warum auch nicht? Einfach nicht heute, denn heute ballern wir YB den Verfolger weg.

    Hopp Thun!

  25. Herr G. sagt:

    ballern
    nun gut, mauern

  26. Christophe sagt:

    Panzer, meine Herren?

    Etwas Armeepräsenz in diesem quasi-revolutionären Blog schadet sicherlich nicht.

  27. Entenmann sagt:

    Autos in der Pause? Da kommt Vorfreude auf. Bald beginnt die neue Randsportartensaison.

    Aber alles zu seiner Zeit. Bis dann gilt: Bärner Yambois, Bärner Yambois, oléolé usw.

  28. lapin kulta sagt:

    ou herrK, da beneide ich sie aber gd ebiz! einen sehr grossen biz sozäge… dies war mein bevorzugtes gefährt in schöneef. passen sie dann aber amigs bei den fussgängerstreifen auf. gellen sie herrK!

    BÄRNER YAMBOIS OLÉOLÉ!
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

    guten morgen allerseiz

  29. Rrr sagt:

    Reissen Sie sich zusammen, Herr Entenmann.

  30. LUnGE sagt:

    Allerdings, Herr JimBobIII!

    Ich lasse mir meine tolle Dienstagslaune hier im Weiterbildungskurs von niemandem verderben, Herr G!

    Allez les gars! Hopp Sion!

  31. JBIII sagt:

    Interessiert sich Ihr Gitarrist eigentlich immer noch für Fussball, Herr JimBobIII?

    Hahaha, Herr Rrr, er lauft jeden Sonntag etwas krummer und gebückter im Helsinki rein. Langsam tut er auch uns Holländer ein bisschen Leid, aber nur ein bisschen.
    Die wöchentliche Fussballnachrichten sind mittlerweile gestrichen worden aus dem Programm, dennoch hat er am letzten Sonntag gesagt das es eigentlich schade ist das wir nicht diesen September in Kairo spielen.

  32. Rrr sagt:

    Das ist in der Tat sehr betrüblich, Herr JimBobIII. Jetzt wo wir endlich die Antworten auf seine Sprüche parat hätten.

  33. Khathran sagt:

    Doofe Aktion, doofe Autos von einer doofen Marketingtruppe verzweifelt der im Stadion wohl nur auf dem Spielfeld vorzufindenen Zielgruppe angebiedert. “Der Audi 8RXY Düdeldü mit 990 PS und 40 Zylindern beschleinigt von null auf hundert in 3.1 Sek.” blablabla.

    Wort, Herr der Ama. Und Herr Zingg postet sogar noch den Link der Firma. Schämen Sie sich! Und schenken Sie das dafür erhaltene Geld einer gemeinnützigen Organisation. Zum Beispiel YB. Ich danke Ihnen.

    Guten Morgen.

  34. Rrr sagt:

    Ha ha ha, Herr Khathran, Sie sind ja bloss neidisch, dass Sie keinen geschenkten Audi in der Garage haben.

  35. Entenmann sagt:

    Seien Sie nicht so streng, Herr Rrr. Der letzte Sonntag sollte Sie doch milde stimmen. Gehen Sie tolerant mit den Randsportartenrandgruppen um.

  36. Rrr sagt:

    Sie möchten sich über die gelbe Karte beschweren, Herr Entenmann?

  37. Entenmann sagt:

    Das würde ich nie wagen, Herr Rrr. Ich frage mich nur, ob Sie auf gewisse Randsportarten nicht ähnlich einseitig reagieren wie gewisse Schiedsrichter auf Carlos Varela.

  38. Val der Ama sagt:

    Gutes Stichwort, Herr Entenmann. Ganz stark, dieser Varela am Sonntag. YB hat gegen Basel mit 5:1 gewonnen, Herr Varela war schnell, hat gelbe Karten herausgeholt und selbst keine gekriegt. Ganz stark, dieser Varela.

    oléolé oléolé
    oléoléoléolé
    oléolé oléolé
    oléoléoléolé

  39. Rrr sagt:

    Ich wehre nur den Anfängen, Herr Entenmann.

    Wie in den Ferien! Schauen Sie mal, Rudelbildung im Kanton Freiburg! Zum Glück habe ich immer mein Kartenset dabei.

  40. Natischer sagt:

    der frei gewordene Platz auf Ihrem Roller
    Sälpferstäntli hab ich postwendend einen neuen, noch schöneren YB-Kleber erstanden und auf meinen sympathischen Roller geklebt, Herr G.

    Allez les gars!

    Hopp Bahnhöfe, Herr LUnGE?

  41. JBIII sagt:

    Ist das so eine GeldGürtelBeutel unter Ihrem Shirt, mein HeRrr?

  42. Rrr sagt:

    Danken Sie Frimpong und Joao Paulo, dass Sie jetzt nicht duschen müssen, Sie Holländer.

  43. Entenmann sagt:

    In der Tat Herr Rrr, eine solche Rudelbildung ist nicht zu unterschätzen, wie kürzlich am Niesen wieder bewiesen wurde. Aber Ihre natürliche Autorität scheint ihre Wirkung auf das – offenbar unkorrekt gekleidete – Freiburger Rindvieh nicht zu verfehlen.

  44. HerrK sagt:

    ha ha ha Herr JBIII…

  45. J. M. Pelocorto sagt:

    Sie machen sich über die Fahrzeuge August Horchs lustig?

    Und Walter Röhrl und die unvergessliche Michèle Mouton sind Ihnen wohl auch keine Begriffe mehr?

    O tempora o mores …

  46. J. M. Pelocorto sagt:

    Da waren Spoiler noch Spoiler!

    Walter Röhrl mit dem Audi S1 am Pikes Peak (1987)

  47. Rrr sagt:

    Brauchen Sie Hilfe, Herr J.M.Pelocorto?

  48. J. M. Pelocorto sagt:

    Nein, wieso auch. Ich besitze schliesslich ein MM-Autogramm!

  49. bahnhofplatz sagt:

    Allez les gars!

    wörd + excel, Herr luNge.

  50. Woody sagt:

    Ooh wie ist das schön…!

    Und Herr LUnGE, ich wäre dann heute in Thun mit befreundeten Sionisten. Sind Sie eigentlich Freak oder Redsider?

  51. LUnGE sagt:

    Ich bin natürlich Freak. (Haben sie nicht damit gerechnet?)
    Aber da das heutige Spiel sowieso wieder wegen Wasserball abgesagt wird und ich mich den Freuden des Lebens widme, bin ich nicht dabei in Thun!

  52. LUnGE sagt:

    Was möchten sie damit sagen, Herr Bahnhofplatz?

    Und wenn sie schon Wörd quengeln, dann schreiben sie bitte auch Eggsell!

  53. Woody sagt:

    Sehr gute Wahl, Herr LUnGE!

    Schade sind Sie nicht dabei, ich werde den mir bekannten Freaks einen Gruss von Ihnen ausrichten. Und natürlich die Tabellenspitze verteidigen.

  54. hb sagt:

    Natischer
    2007-08-07 10:25:57

    der frei gewordene Platz auf Ihrem Roller
    Sälpferstäntli hab ich postwendend einen neuen, noch schöneren YB-Kleber erstanden und auf meinen sympathischen Roller geklebt, Herr G.

    Allez les gars!

    Hopp Bahnhöfe, Herr LUnGE?

    Eggsell, werter Koni LUnGE.

  55. Conrad Duden (französisch ausgesprochen) sagt:

    les gars = kurz für les garçons!

    Allez les gars!
    heisst soviel wie
    Auf gehts, Jungs!

  56. lizamazo sagt:

    genau, das mit den gars und gares wollte ich auch sagen, monsieur robert düdän.
    so pös den armen herrn lunge anhusten, tztztz, ça va?!

  57. […] durch ein modernes Plastikgeläuf zu ersetzen. Dies ermöglicht beispielsweise spektakuläre Autopräsentationen; die Kinder werden von den Kunststücken lebensgrosser Plüschfiguren begeistert sein. Das […]