Logo

Vertragslos

Dr. Rüdisühli am Samstag den 12. Mai 2007

George BecaliGeorge Becali, der Präsident des Fussballclubs Steaua Bukarest, weiss genau, was er will.

Schriftliche Verträge gehören definitiv nicht dazu.

Als aber die Spekulationen über die Zukunft des Trainers Cosmin Olaroiu langsam überbordeten, sah sich Becali gezwungen, eine Pressekonferenz zu organisieren, bei der Olaroiu die längst fällige Vertragsverlängerung unterzeichnete.

Später haben die beiden verraten, dass alles nur ein Bluff gewesen sei, damit sich das Umfeld wieder beruhige. Becali erklärte: «Wir unterzeichneten einen alten Vertrag. Wir brauchen keinen neuen schriftlichen Vertrag. Olaroiu bleibt Trainer bis 2010, weil ich es sage.»

« Zur Übersicht

Keine Kommentare zu “Vertragslos”

  1. Sokol sagt:

    Ist Cosmin da einverstanden?

  2. Forza juve sagt:

    Ich gratuliere dem VfB Stuttgart zur Deutschen Meisterschaft.

    60906

  3. VfB Stuttgart sagt:

    Danke, Herr Juve.

  4. Pelocorto sagt:

    Was ist auch bei Gladbach los? David Degen die zwei letzten Spiele suspendiert wegen Krach mit dem Trainer, und Gohouri fliegt heute mit Rot vom Platz. Ts ts

  5. sportradio.ch sagt:

    Ich bin heute mit einem lustigen Dialekt unterwegs. Juhui!

  6. sportradio.ch sagt:

    Nehmen Sie übrigens Teil an unserer spannenden Umfrage. Falls Sie bei den Antwortvorgaben nicht draus kommen, tut es uns etwas Leid. Sorri.

  7. Johann Bieri sagt:

    Tami.

  8. sokrates sagt:

    tami. wieso funzt sportradio mit dem öpfel nicht?

  9. sokrates sagt:

    tami. gut funzt es nicht.

  10. Rrr99 sagt:

    Da sah Wölfli nicht sehr gut aus, muss man sagen.

  11. sportradio.ch sagt:

    Die Metaphern schreibt bei uns im Fall Herr Fetscherin persönlich.

  12. Rrr99 sagt:

    Sion führt glücklich, muss man sagen. Sechs Defensivspieler auf dem Platz und eine wirklich gute Chance – 1:0.

    Häberli hatte in der 44. Minute die Ausgleichschance auf dem Fuss. Schade.

  13. mullzk sagt:

    herr sokrates: das ding mit dem sportradio ist lausigst gemacht, aber wenn man will, geht es auch mit dem öpfel:
    MS Media Player herunterladen (das flip4Mac-plugin für quicktime funktioniert nicht) und starten…
    – im safari die sportradio-seite öffnen -> Darstellung -> Quelltext öffnen
    – apfel-f -> nach ‘id=”MediaPlayer”‘ (ohne einfache anführungszeichen suchen)
    – dann dort die http://www.sportradio.ch-adresse markieren und kopieren
    – im media player apfel-u, die kopierte url einfügen.
    dann gehts etwa 2 minuten, und schon hört man einen merkwürdigen walliser aus dem lautsprecher…

  14. Johann Bieri sagt:

    TAMI! TAMI! TAMI!

  15. JBIII sagt:

    Herr Rrr7/99, unser Gitarrero lässt ausrichten, das es eigentlich nicht vorgesehen war als Tabellendritter in die Hauptstadt zu reisen in zwei Wochen. Eigentlich hat er sich abgefunden mit dem vierten Platz.

  16. sokrates sagt:

    vielen dank für die anleitung, werter herr mullzk. funktioniert einwandfrei. nun sollte es einfach noch eine dialektpolizei geben.